Forum: Politik
NSA-Abhörskandal: Amerikas digitaler Großangriff auf das Völkerrecht
REUTERS

Im Namen der Sicherheit spionieren die USA Millionen Bürgern aus - eine völkerrechtliche Epochenwende. Denn bisher richtete sich Spionage auf Staatsgeheimnisse, nicht auf die Privatsphäre der Menschen. Nur die Uno kann die Schnüffelei noch stoppen.

Seite 1 von 60
77b1hts 10.07.2013, 11:30
1. die Uno?

Pfft ein wenig mehr Realitätssinn wäre nicht schlecht bevor man solche Ideen verbreitet. Was soll die Uno machen? Die USA sind mit die größten Beitragszahler neben Deutschland. Die Uno wird nichts machen. Es ist wie schon geschrieben nicht mehr von niemanden zu ändern. Es gibt keine Macht auf dieser Welt die das a) unterbinden könnte b) unterbinden will. Und die meisten interessiert es eh nicht die Bohne. Ist leider so aber ist auch nicht zu ändern. Jeder ist sich halt selbst der nächste. Der Aufschrei wäre natürlich größer wenn es mal eine Totalüberwachung aller Autofahrer oder Motorradfahrer bzgl zu schnell zu laut zu nah geben würde. Aber solange es nur um andere geht ist es halt egal :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KarstenWegmeyer 10.07.2013, 11:31
2. Das Problem ist ein Sozilogisch/Ethisches

Die Überwachung ist keine technische Überraschung. Gerade die Verteilung von Information ist Sinn des Internets und Protokollen wie TCP/IP! Die Amerikaner haben lediglich gewohnte Verhaltensweisen auf neue Technik angewandt.

Jeder sieht, dass das so nicht sein darf. Die einen schreien nach Juristen ( als ob das Geheimdienste kümmern würde), die anderen rufen nach technischen Lösungen ( und übersehen wieder das die Technik die genutzt wird immer das Verteilen ermöglicht). Der Ruf nach Verschlüsselung wäre der Rückschritt wieder aus dem globalen Netz in kleine vertraut/verschlüsselte. Auch das ist keine Lösung.

Wir alle brauchen eine neue Ethik im Umgang mit Information. Sei es Diebstahl von know-how, von Lizenzen, von geschütztem Gut wie Musik oder dem erstellen von Profilen und Verbindungsdaten. Für all das brauchen wir eine andere Ethik. Technisch machbar wird all das stets bleiben - es sei denn jemand zieht den großen Netzstecker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zilpzslp 10.07.2013, 11:32
3. wer sagt denn dass es nur...

Spionage ist, oder das ausspähen von Leuten wie Du und ich... . Was ist mit der Wirtschaftsspionage? Wie viele Dateien und Entwicklungen werden in den Clouds der Unternehmen mitgelesen - als Beifang sozusagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbax 10.07.2013, 11:34
4. Keith Alexander

Auf dem Bild sieht Keith Alexander ganz schön verbissen und fanatisch aus, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marib 10.07.2013, 11:35
5. Mir wird übel...

.. wenn ich daran denke, dass in Berlin nur Marionetten sitzen. Werden nicht sämtliche Entscheidungen und Entschlüsse die in Berlin getroffen werden komplett sinnlos, wenn überm Teich der große Staat machen kann was er will?
Wenn eine Fremdfirma für die NSA Vollzugriff auf so ein System bekommen kann, läuft was mächtig falsch. Davon abgesehen dass es dieses System überhaupt gibt.
Und in Berlin denken sie darüber nach einen Brief zu schreiben. Der Brief wird der Schnüffelei sicher ein Ende setzten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skade 10.07.2013, 11:36
6.

Stoppen kann keiner die Schnüffeleien, selbst wenn die Uno das verbieten würde, wer kann das kontrollieren?
Niemand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FinCoach 10.07.2013, 11:36
7. George Orwell ...

... war ein Optimist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greekchimera 10.07.2013, 11:37
8. eh schon zu spät

Selbst wenn die UNO hier einen Riegel vorschieben würde - an die sich eh niemand halten müsste - die Amerikaner bzw. der Rest der Welt werden die Schnüffelei weiterhin betreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kone 10.07.2013, 11:37
9. Die Vereinten Nationen ...

... sind exakt die Plattform, auf der das Problem bearbeitet werden muss. Ein internationales Tribunal ist der konsequent logische Schritt aus dem massiven zwischanstaatlichen Vertrauensdefizit, das sich offenbart.
Alles andere führt zu nichts, da sich offensichtlich selbst starke und selbstbewusste Staaten außerstande sehen, ihre Rechte, und die ihrer Bürger gegenüber den USA direkt geltend zu machen.
Auch Edward Snowden muss m.E. unter den Schutz der UN gestellt werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 60