Forum: Politik
NSA-Affäre: Angriffsziel Berlin
DPA

Die Enthüllungen über das Ausmaß der NSA-Spähaktionen alarmieren Berlin. Die Regierung prüft ihre Kommunikationsnetze, Angela Merkel ist verärgert über US-Präsident Obama. Die SPD nimmt der Kanzlerin die Empörung nicht ab - und macht die Affäre zum Wahlkampfthema.

Seite 21 von 28
austromir 01.07.2013, 22:13
200. Pausenclown?

Zitat von sysop
Die Enthüllungen über das Ausmaß der NSA-Spähaktionen alarmieren Berlin. Die Regierung prüft ihre Kommunikationsnetze, Angela Merkel ist verärgert über US-Präsident Obama. Die SPD nimmt der Kanzlerin die Empörung nicht ab - und macht die Affäre zum Wahlkampfthema.
Obama bespitzelt Merkel. So weit so logisch.
Merkel ist sauer. So weit so logisch.
Steinbrück ist auf Merkel sauer. Will er uns erheitern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewspapst 01.07.2013, 22:20
201.

Zitat von mielforte
Oder ich schicke meinen Seibi vor, der diplomatisch alles regelt. Jetzt merkt man erstmal, wie alles gleichgeschaltet ist. Die "unabhängigen" Journalisten und ihre "unabhängigen" Arbeitgeber zeigen, was wirklich wichtig ist. Vasallentreue. Jauch und Plasberg parlieren mit Nicht-Themen und der ARD-Brennpunkt wurde gelöscht. Herr Trittin verspricht eine europäische, also wässrige Antwort. Deutschland als Hauptziel sagt garnichts. Gibts ja nicht mehr, ist ja jetzt Europa, sagt Trittin heute morgen in der ARD.
Nach meiner Meinung ist diese Analyse völlig richtig.
Sie haben das , so bewerte ich das, als normal denkender Bündesbürger erkannt und meine Frage ist, gibt es nur noch wenige so denkende Bürger, denn eigentlich müsste doch das Volk vor Wut aufschreien, ob dieser kriminellen Spionagetätigkeit fremder Staaten.
Wo ist unser Rückgrat und unsere Selbstachtung als Volk der Demokraten geblieben. Es kann doch nicht alles geschreddert worden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jean pierre aussant 01.07.2013, 22:22
202. God bless America

Im Grunde genommen, Snowden, Assange oder Pussy-riot haben eine Gemeinsamkeit. Die sind letztendlich relativ banale Leute, die um berühmt zu werden, zu allem fähig sind. Ob es sich um ihre eigenen Religionen oder Länder zu verraten, handelt. God bless America, das Land, das 2 Male Europa gerettet hat: Vom Nazismus und vom Kommunismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joachim_m. 01.07.2013, 22:23
203. optional

Vertrauen muss wieder hergestellt werden: Diese Worte von Merkel sagen doch alles! Nein, es muss kein Vertrauen wieder hergestellt werden, dass haben die USA restlos verspielt und Merkel bald auch, wenn sie die Verbrecher weiter hofiert, indem sie Vertrauen wiederherstellen will, wo kein Vertrauen mehr angebracht ist. Vielleicht sollte man Merkel einmal drei Stunden einsperren mit zwei Schriften, die sie offensichtlich nicht kennt, damit sie die einmal durchliest: 1. Die Erklärung der Menschenrechte, 2. den Grundrechtsteil des Grundgesetzes

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewspapst 01.07.2013, 22:26
204.

Zitat von localpatriot
Angenommen die Bundesregierung und die 'Eingeweihten' unter ihren Gefolgsmannen wussten wirklich nichts von dieser weltweiten Datenabschoepfung, dann waere das ein absoluter Beweis wie weit die deutsche Kommunikationstechnik hinten nach hinkt. Nicht nur unter 'ferner liefen' sondern ganz ganz weit hinten nach, da wo in die technischen Nichtskoenner sitzen. Deutschland ist seit 1945 immer ein Land der Spione und es ist allgemein bekannt sich auch freundliche Staaten freundlich ausspionieren, sogar die Presse hoert gelegentlich mit. Deshalb bringt man am besten alles gleich in der Zeitung oder auf twitter, facebook oder sonstwo. Je mehr je besser.
Sie können einem langjährigen Experten dieser deutschen Technik glauben:
Sie wüssten ALLE von diesen Praktiken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcbender81 01.07.2013, 22:28
205. Wer regiert eigentlich?

Das Schlimme an der ganzen Angelegenheit ist doch die direkte oder indirekte Manipulation der Politiker. Wenn man bedenkt, was für Skandälchen ausreichen, um jemanden ins politische Aus zu katapultieren, dann wundert mich die abartige Stellungname vom Friedrich kaum.

Je mehr Leichen ein Politiker nun im Keller hat, desto stärker wird er in seinen Entscheidungen manipuliert. Sei es nur die schwarz angestellte Putzfrau oder das ein oder andere "Geschenk" von Freunden aus der Industrie oder Wirtschaft. Wer will schon als zweiter Wulf enden? Niemand.

Das fängt bei Spitzenpolitikern an und kann sich bis zum kleinen Abgeordneten runterziehen. Das bedeutet, das ganz gezielt oder indirekt politische Entscheidungen und Mehrheiten manipuliert werden können.

Es reicht doch allein die Vermutung im NSA Filter zu hängen und die Unsicherheit, welche persönlichen Informationen dort gespeichert sind. Jeder Abgehörte ist nun direkt oder indirekt erpressbar und sollte aus dem politischen Geschehen entfernt werden.

Die NSA besitzt Rechenpower und massenhaft Informationen. Sicherlich von jeder wichtigen Spielfigur in der Poltik und Wirtschaft. Es reicht ein gut ausgeklügelkter Algorythmus oder vielleicht sogar nur ein Schachcomputer der ausrechnet, wer von wem aus dem Spiel geschmissen werden muss oder wer das nächste Bauernopfer ist, um Vorteile für die USA zu ereichen.

Darum hilft hilft eigentlich nur noch "format c:/" im Bundestag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mzbka 01.07.2013, 22:40
206. 2009

Als ich Oktober 2009 in München als amerikanischer Austauschstudent lernte, war ich nicht überrascht damit, wie viele Deutsche auf Amerikaner böse waren, dass wir Bush zweimal gewählt hatten. Ich war aber einen Monat später damit erstaunt, nachdem Obama gewählt worden war, aber bevor er Präsident wurde, wie viele Deutsche zu mir kamen und sagten, alles zwischen Deutschland und Amerika sei wieder gut, da wir Obama gewählt hätten. Wie ich es beobachtet habe, haben die Deutschen sich in Obama verliebt, bevor Obama etwas gemacht hatte -- er hat tatsächlich das Nobelpreis gewonnen, und niemand konnte mir damals warum erklären, außer "Hope and Change" zu sagen.

Erstaunlicher ist jetzt, laut Umfragen, dass die Deutschen noch Obama lieben, trotz Guantanamo, trotz der Kriege und trotz des Email-Lesens des deutschen Volks von der amerikanischen Regierung. Gibt es etwas, das Obama machen könnte, damit Deutsche ihn am gleichen Ebene wie Bush bewertet würden? Oder ist er in Europa noch so heilig, dass der Vorschlag, Obama solle von seinen Taten beurteilen werden, noch eine Sünde ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moistvonlipwik 01.07.2013, 22:41
207.

Zitat von aha°
wie wär's denn mal mit Verhandlungen zu einem ordentlichen Friedensvertrag mit den USA und/oder GB, FR? So eine gute Gelegenheit kommt so schnell nicht wieder, und Ihre nächste Wahl ginge ab wie ein Zäpfchen.
Ob das eine gute Idee ist?
Im Londoner Schuldenabkommen wurde die Frage der Kriegsreparationen (betreffend alle Verbündeten der Alliierten) auf die Zeit nach dem Abschluss eines Friedensvertrages verschoben. Mit anderen Worten: diese wurden nur gestundet.
Möchten Sie dieses Thema wirklich angeschnitten haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinero59 01.07.2013, 22:44
208. das

nennt man clever das GG ausgehebelt. Der BND darf in Deutschland seine Bürger nicht bespitzeln, aber ausländische Geheimdienste tun es und tauschen die Daten mit dem BND aus und so kommt der BND an die Daten an die er auf legalem Wege nicht kommt.
Kein Wunder das unser Innenminister der sowie so am liebsten in jede Wohnung in Deutschland eine Videokamera installieren würde schweigt.
Tja und was soll den Merkel sagen die kennt das bespitzelt werden doch von Kindesbeinen an und wird sich dadrüber doch nicht aufregen.
Auch unser Bundespräsident der die Fahne der Freiheit immer so wacker vor sich her trägt fand ja gestern im Sommerinterview das ganze nicht so schlimm, man müsse halt die Balance waren.
Also ganz große Heuchelei und die Hoffnung das der liebe Bürger diesen Skandal doch bald wieder vergessen möge, ja und die Hoffnung das es noch genug dumme deutsche gibt die sich sagen ich hab ja eh nix zu verbergen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 01.07.2013, 22:50
209. Experten hin, Experten her

Zitat von ewspapst
Sie können einem langjährigen Experten dieser deutschen Technik glauben: Sie wüssten ALLE von diesen Praktiken.
Dieses Ausmass ist ohne Wissen der deutschen Behörden nicht möglich. Frage ist ob die Medien da dran bleiben werden? an Telekom und Co für die Hardware sprich Leitungen, und die Merkelregierung wegen Billigung oder Unterstützung. DAS werden die Fragen sein wenn Obama und Merkel miteinander telefoniert haben werden. Sie kann nicht weiter einen Seibert vorschieben, manchen Medienvertretern reicht das vielleicht, mir reicht es nicht. WO ist die Bundeskanzlerin? selbst Präsident Obama schafft es ein kurzes statement abzugeben aus Afrika. Ist ein statement der Kanzlerin in Berlin sowas von zuviel verlangt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 28