Forum: Politik
NSA-Affäre: Kauder will öffentliche Debatte über Geheimdienste beenden
DPA

War was? Die Union glaubt, die NSA-Affäre sei nach den jüngsten Versprechen der Geheimdienste erledigt. Im Interview verteidigt CDU/CSU-Fraktionschef Kauder den angezählten Kanzleramtschef Pofalla und erklärt, warum er die Debatte über die Arbeit von Agenten nun gerne beenden will.

Seite 26 von 30
Newspeak 13.08.2013, 23:38
250. ...

Antidemokraten wie sie im Buche stehen.

Zumindest die Regierung sollte wohl wissen, wie ihre eigenen Dienste arbeiten. Offenbar ist das aber nicht der Fall.

Die Wahrheit ist, Geheimdienste sind im Kern antidemokratisch. Wir brauchen sie nicht. Wir brauchen auch keine Regierung, die die Bundeswehr ins Ausland schickt. Vielleicht brauchen wir sogar gar keine eigene Armee. Sicher brauchen wir keine Nazis, die vorgeben, in der CDU zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jinglebells 13.08.2013, 23:39
251. Sehr naiv

"Für sie sind andere Fragen wie Deutschlands wirtschaftliche Zukunft viel wichtiger" und zwischen Deutschland als Wirtschaftsstandort und der Ueberwachung jeglicher Kommunikation sieht er keinen Zusammenhang? Ein Schelm, wer da was boeses denkt. Der US Etat fuer Sicherheit ist ca 1.3Mrd und damit schuetzt man nicht nur Otto Normalverbraucher vor muslemischen Fanaktikern, sondern auch wirtschaftlichen/politischen Interessen, i.e. man schuetzt sie auch vor Konkurenten, e.g. deutschen Konkurrenten. Ich empfehle Brzezinski "The Grand Chess Board", dann versteht Herr Kauder vielleicht mal worauf US Aussenpolitik ausgerichtet ist und wie Geheimdienste Unterstuetzung leisten. Viel Spass bei der Lektuere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 13.08.2013, 23:46
252.

Zitat von prologo1
Und das ist auch das Ergebnis von kauders Kauderwelsch. Er hat uns damit gesagt, was er von uns hält, und was wir zu erwarten haben, wenn wir nicht endlich was tun. Am 2.9. ist, so glaube ich, unsere letzte Chance.prologo
Tja prologo, ich sehe den 22.09. auch als letzte Chance unsere Demokratie, das GG und unsere Freiheitsrechte unblutig zu verteidigen. Nur befürchte ich, das der Michel weiter träumt und diese letzte Chance verspielen wird. Diese verfassungsfeindliche und überwachungsfanatische Merkelregierung wird erneut gewinnen.
Und dann gehts ins Endstadium der Umverteilung von unten und der Mitte nach oben und der Abschaffung unserer Demokratie und Freiheitsrechte. Einen regierungskritischen Kommentar wird es dann bald nicht mehr zu lesen geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
james-100 13.08.2013, 23:53
253.

Zitat von linus65
Gott bewahre uns vor solch Politikern !!
Sorry, aber das hat der Wähler selbst in der Hand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 13.08.2013, 23:56
254.

Welche Demokratievorstellung hat der Kauder? Eine Debatte stört beim Praktizieren der Demokratie, also sie beenden? Warum haben wir solche Politiker überhaupt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratte321 14.08.2013, 00:45
255.

Was der Kauder will und was nicht, das interessiert mich null, der braucht nicht aufzutreten wie der Dirigent oder Direktor der irgendetwas zu melden hat! So langsam bekomme ich das Gefühl das heutige Politiker meinen sie hätten eine Befehlsgewalt und gegenüber! Hr. Kauder Sie sind nur ein Abgeordneter ihrer Partei, die leider von Menschen gewählt wurde, die auf den Mist reingefallen sind, denn Sie und ihre Parteischmarotzer vorgesülzt haben! Ein Schmarotzer des Systems! Mir ist bewusst das Hr. Kauder gerne Schmarotzer ist, ihn freut es sogar einer zu sein, zugeben würde er es nicht, aber innerlich erfreut es ihn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eimsbüttler 14.08.2013, 00:48
256. Leider

Zitat von wa1000
Es würde Ihnen gut stehen ,wenn sie zusammen mit ihrem Bruder sich aus der Politik verabschieden würden ! Das meine ich als ehemaliger CDU Wähler !
zu spät aufgewacht. Die Merkel in ihrem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf.

Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf (Erich Honecker, 1989) - YouTube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan7777 14.08.2013, 01:05
257.

"Die Menschen wissen um die Gefahr, die von Terroristen ausgeht" => ist lächerlich zB im Vergleich mit (fast) allen anderen Bedrohungen. ---- "Und sie wissen, dass Geheimdienste notwendig sind, um diese Gefahren abzuwehren.... " => Gefahren für wen? ---- "... Wir brauchen die Geheimdienste auch, um unsere Soldaten zu schützen, etwa in Afghanistan." => finde ich persönlich legitim wer mit teuren Waffen spielt kann auch mal verdrohnt werden! ---- "Diese Arbeit könnten die Dienste aber nur leisten, wenn nicht alle Welt wisse, wie sie arbeiten." => Macht korrumpiert, daher schlage ich einen neuen Weg vor -> was nicht zu kontrollieren ist, wird nicht gemacht PUNKT! Alles andere ist Menschenverachtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joblack 14.08.2013, 01:05
258. optional

"Ich habe bei meinen Wahlkampfterminen die Erfahrung gemacht, dass sich die Bürger für das Thema nicht so stark interessieren."

Klar für deren Wählerschicht ist das ja alles #Neuland. Gar nichts wurde aufgeklärt. Die wollen die Wähler für dumm verkaufen.

Ich werde am Wahltag aufpassen dass nichts dazwischenkommt. Dann wird Piraten gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nandiux 14.08.2013, 01:12
259.

Zitat von sysop
War was? Die Union glaubt, die NSA-Affäre sei nach den jüngsten Versprechen der Geheimdienste erledigt. Im Interview verteidigt CDU/CSU-Fraktionschef Kauder den angezählten Kanzleramtschef Pofalla und erklärt, warum er die Debatte über die Arbeit von Agenten nun gerne beenden will.
Ich glaube auch an den Weihnachtsmann. Es wundert mich, dass (angebliche) Konservative mit dem Thema so gelassen umgehen. Was wäre nur los, wenn die Russen in den neuen Ländern einen Horchposten hätten? Bei den Amerikanern sind alle so unterwürfig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 26 von 30