Forum: Politik
NSA-Affäre: Merkel und Gauck lassen US-Delegation abblitzen
DPA

Es wird schwer mit der Versöhnung in der NSA-Affäre: Trotz Anfrage werden Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck die US-Delegation nicht empfangen, die am Montag nach Berlin kommt. Lediglich Außenminister Westerwelle ist zu einem Treffen mit den Amerikanern bereit.

Seite 1 von 19
joG 21.11.2013, 17:08
1. Eigentlich habe ich nicht verstanden, was die Amerikaner....

.....hier wollen. Wenn die Deutschen der NSA geholfen haben, wie die Papiere zeigen, und die Amerikaner mit dem Kanzleramt eine genehmignung haben?
Sie haben doch nichts gemacht, worüber ein rationaler Mann sich beklagen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alltolatenow 21.11.2013, 17:10
2. Was heißt denn "empfangen"?

Zitat von sysop
Es wird schwer mit der Versöhnung in der NSA-Affäre: Trotz Anfrage werden Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck die US-Delegation nicht empfangen, die am Montag nach Berlin kommt. Lediglich Außenminister Westerwelle ist zu einem Treffen mit den Amerikanern bereit.
Man hätte doch einen tollen Treffpunkt ausmachen können, wo jeder gut zu Fuß hingekommen wäre! In der grauen "Hundehütte" auf dem Dach der US-Botschaft bei heruntergelassenen Jalousien.
Ob die Delegation noch etwas mit Guido zu tun haben wollen?
Wen es eine "lame duck" gibt, dann er!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tao chatai 21.11.2013, 17:16
3. Der BND

hat sich gebau so bei den Amis aufgezwungen wie die anderen EU Nachrichtendienste,einwandfrei wuste Merkel was laeuft und war informiert! Nun zittert Sie und hat Angsr vor dem Gesichtsverlust weil es rauskommen wird.Da hilft halt auch die kleinste Verzoegerung und Gack wacht sich zum Pudel und wird gaenzlich unglaubwuerdig....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galaxy2525 21.11.2013, 17:16
4. Wenn Frau Merkel und Herr Gauck keine Zeit haben,

dann sollen diese doch bitte Personen nennen, die diesen Termin wahrnehmen können. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz oder mit Herrn Gysi oder mit dem Chaos Computer Club (CCC) oder Bürgerrechtsgruppen usw. Denn wenn das Internet für gewisse Personen "Neuland" ist, dann sollten zumindest Personen an diesem Gespräch teilnehmen, die auf Augenhöhe dazu sprechen können.
Warum lädt man diese US-Vertreter nicht zu einer Talk-Sendung ein und überträgt dann auf allen öffentlichen Sendern und privaten TV-Sendern, wenn diese wollen, diese Frage und Antwort-Sendung. Dann müssten diese US-Senatoren einmal öffentlich Stellung beziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratschbumm 21.11.2013, 17:17
5. Na klar doch,

Zitat von sysop
Es wird schwer mit der Versöhnung in der NSA-Affäre: Trotz Anfrage werden Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck die US-Delegation nicht empfangen, die am Montag nach Berlin kommt. Lediglich Außenminister Westerwelle ist zu einem Treffen mit den Amerikanern bereit.
die beiden Ex-Ossi-Funktionäre wollen nichts mit dem Klassenfeind mehr zu tun haben.
Beleidigte Leberwürste im Grossmannsrausch: Wir sind wieder wer.
Der Pudel ( Westerwelle ) macht brav Männchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henson999 21.11.2013, 17:18
6. Vielleicht besser gar nicht reinlassen?

Muss man den überhaupt reinlassen? Vielleicht hat er irgendwie mehr als 200ml Flüssigkeit dabei, oder sowas. Dann hätte man einen Grund ihn am Flughafen direkt wieder zurückzuschicken. Das wäre mal ein diplomatischer Skandal, der mir gut gefallen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavi. 21.11.2013, 17:19
7. Da kommt eine Unterausschuss-Delegation aus den USA,

einem Land dessen Präsident sämtliche Bürger Deutschlands und nicht nur die, nach Strich und Faden ausspionieren lässt und keine Besserung gelobt hat. Und dann sind sie offensichtlich noch der Meinung, dass man sie mit höchsten Ehren durch die höchsten Staatsorgane empfängt. Arroganz hoch drei. Der künftige Oppositionsführer Gysi und Snowden - Besucher Hans-Christian Ströbele sollten diesen Unterschuss unter ihre Fittiche nehmen und ihnen gehörig den Marsch blasen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelbär 21.11.2013, 17:20
8. Es stimmt schon

Macht verändert Menschen, die sich der Realität immer weiter entziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert.c.jesse 21.11.2013, 17:20
9. Wie gehabt ...

"Welch Schauspiel! aber ach! ein Schauspiel nur!" - J.W.Goethe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19