Forum: Politik
NSA-Affäre: Merkel und Gauck lassen US-Delegation abblitzen
DPA

Es wird schwer mit der Versöhnung in der NSA-Affäre: Trotz Anfrage werden Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck die US-Delegation nicht empfangen, die am Montag nach Berlin kommt. Lediglich Außenminister Westerwelle ist zu einem Treffen mit den Amerikanern bereit.

Seite 19 von 19
h.vonbun 22.11.2013, 17:46
180. Omnia

Beleidigte Leberwurst spielen hilft auch nicht weiter. Ist allerdings eine typische weibliche Reaktion! Soviel von einem Weib in einem Hosenanzug? Das Dekolletee im Kleid hat mir besser gefallen! Durch den Attrappenverlust ist doch für Deutschland eine ganz andere Sachlage entstanden und das Volk muss (darf?) doch darauf reagieren. Neue Lage, neue Wahl für den Souverän, was er nun will! - Vielleicht wird es ja auch 'ne Wiederwahl!?! - Dank Mappus, einen störenden Kloss jetzt wieder am Bein etwas knapper. Ob Snowden auch etwas über den Mappus zu berichten weiss? Hat der nicht auch von einem Handyruf mit Mutti gesprochen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-cdg 22.11.2013, 18:30
181. die Zwei

Zitat von sysop
Es wird schwer mit der Versöhnung in der NSA-Affäre: Trotz Anfrage werden Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck die US-Delegation nicht empfangen, die am Montag nach Berlin kommt. Lediglich Außenminister Westerwelle ist zu einem Treffen mit den Amerikanern bereit.
Zur Deutschen Einigung hieß es, dass West und Ost sich angleichen werden, das taten sie dann auch, wenngleich auf Ost-Niveau: exorbitant hohe Verschuldung, Ost-Politiker in den höchsten Staatsämtern, eine geschäftsführende Regierung, die nicht mehr durch Wahlen legitimiert ist, und eine marginalisierte Opposition. Da freue ich mich immerhin über Schwarz-Grün in Hessen, dort geht es voran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 22.11.2013, 19:24
182. Früher konnte man bei derartigen Dingen

auf die Grünen setzen.
Man konnte sich darauf verlassen, daß sie notfalls bis zur letzten gerichtlichen Instanz gehen, wenn es darum ging, Bürgerrechte zu verteidigen.
Heute sind sie längst Teil des Problems geworden!
Sie möchten Pofalla, Friedrich und Co. nicht verprellen, um gemeinsame Regierungskoalitionen für die Zukunft nicht zu gefährden.
Ihre pazifistischen Wurzeln haben sie schon vor langer Zeit in den Mülleimer geworfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kontra 22.11.2013, 20:02
183. Ich liebe doch alle....

Zitat von Montanabear
der grösste Unsinn in diesem Strang... und gänzlich irrelevant.
....perfides Zitat von Erich Mielke.

Ich selbst richte mich eher nach dem kategorischen Imperativ.

Falls Sie nicht wissen was damit gemeint ist(Davon bin ich persönlich überzeugt), einfach mal bei Wikepedia nachschauen.

Viel Spaß mit der kognitiven Bereicherung (Wissenserweiterung)---damit Sie nicht "googeln" müssen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 19