Forum: Politik
NSA-Affäre: Snowden erwägt Aussage für Untersuchungsausschuss
REUTERS

Der US-Whistleblower Edward Snowden will womöglich bei der Aufklärung der Spähaffäre in Deutschland helfen. In einem Gespräch mit dem Grünen-Politiker Christian Ströbele hat er eine Aussage in Aussicht gestellt, falls es zu einem Untersuchungsausschuss kommt. Ob er dafür nach Deutschland kommen kann, ist ungewiss.

Seite 11 von 19
thelma&louise 31.10.2013, 22:32
100. Wenn Ströbele einen Menschen verteidigt

...dann ist das nicht hilfreich, wenn der Verteidigte gerade davon überzeugen will, dass er KEIN Terrorist ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maliperica 31.10.2013, 22:33
101. Wenn ich richtig verstanden habe...

Zitat von Aster
"Miss Mörkel", genannt auch "Än-dschi" und in der Öffentlichkeit von "Mister Busch dem Verwegenen" in aller Kameraöffentlichkeit auf den Schultern gekrabbelt (Petersburg), und ihr untertänigster Hofstaat hatten sich das so schön in der Rolle eines Vasallen eines Imperialisten (= selbst bestimmten.....
...werden Sie werter Aster von der einfühlsamen Emotionalität der Miss Än-dschi in eine Gegenrichtung mitgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 31.10.2013, 22:34
102.

Zitat von bongi
Die Selbstinszenierung des Herrn Ströbele - mit unseren Steuergeldern bezahlt.
Klar Ihnen wäre es natürlich lieber, wenn Snowden nicht als Zeuge befragt wird.
Alles unter den Teppich kehren, das ist doch Ihre Devise.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bobflag 31.10.2013, 22:37
103. Oh meine FDP ;-)

warum macht diese keiner der "freiheitlichen"

Obs nutzt ? Aber ein Zeichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JürBo 31.10.2013, 22:39
104. Asyl für Snowden? Da überschätzt sich Herr Ströbele wohl!

Mr. Snowden sollte vor ein westliches Gericht gestellt werden, wo er auch hingehört! Sein Verhalten ist einfach unter jedem Niveau. Wenn mir das Verhalten meines Amtes nicht zusagt, so kündige ich, versuche aber nicht, wie offensichtlich in diesem Fall, Kapital daraus zu schlagen. Zumal er 100%ig vereidigt war und als Geheimnisträger ein gewisses Ehrgefühl haben sollte. Was gilt dann ein Eid in Zukunft? In wenigen Wochen werden wir wohl ein Buch über sein "Leiden" erwarten können. Selbst Herrn Ströbele hätte ich mehr Intelligenz zugetraut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nekromant 31.10.2013, 22:42
105.

Zitat von sysop
Der US-Whistleblower Edward Snowden will womöglich bei der Aufklärung der Spähaffäre in Deutschland helfen. In einem Gespräch mit dem Grünen-Politiker Christian Ströbele hat er eine Aussage in Aussicht gestellt, falls es zu einem Untersuchungsausschuss kommt. Ob er dafür nach Deutschland kommen kann, ist ungewiss.
Das Abhören von Merkel, die sich wie sonst kein Kanzler
vor ihr, auf die USA gestützt haben, sind nun ein Schlag in ihr Gesicht.
Kein Politiker in Deutschland kann nun mehr öffentlich behaupten,
die USA seien irgendwie unsere Verbündete. Dass sind sie
nämlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaveston 31.10.2013, 22:47
106. medienwirksamer Auftritt...?

Zitat von wolfman11
Ein schöner medienwirksamer Auftritt von Herr Ströbele. Mehr nicht. Snowden wird nie und nimmer aussagen. Wozu auch?
Ich mag die Grünen Oberlehrer nicht, aber Ströbeles Einsatz ist nicht hoch genug einzuschätzen. Dabei ist auch das Motiv vollkommen gleichgültig und keiner Hinterfragung wert. Allein das Symbol zählt hier!

Ein deutsches MDB auf einem Bild, lachend zusammen mit dem "USA-Staatsfind Nr.1"

...und Merkel ist nicht auf Lebenszeit gewählt. Und dann?
Es ist ein starkes und endlich einmal auch klares Symbol an die Adresse der USA, und es dürfte seine Wirkung nicht verfehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
executing 31.10.2013, 22:48
107. Deutschland für Snowden eine Mausefalle

Zitat von count_zer0
Snowden hat nur te,poraeres Asyl in Russland. Er sollte nach Deutschland kommen koennen, um dort auszusagen. Und vorher sollte man ihm Asyl gewaehren, und ihm zusichern nicht an die USA ausgeliefert zu werden. Aus begruendetem Interesse der Oeffentlichkeit und als Dank fuer geleistete Dienste, ueber die Aufklaerung der Verbrechen einer internationeln Geheimdienstmafia, fuer Deutschland.
Snowden wäre in Deutschland selbst dann nicht vor Kidnapping durch CIA-Entführungskommandos sicher, wenn man ihm die deutsche Staatsangehörigkeit plus Bundesverdienstkreuz schenken würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nekromant 31.10.2013, 22:50
108.

Zitat von commonsense2
der eine der sog. Whistleblower ist einwandfrei ein Verraeter gegenueber seinem Land und Gesellschaft, der Gruene Stroebele hat aktiv die RAF verteidigt, gesetzwidrig unterstuetzt und hat Deutschland durch seine Unterstuetzung der unbeschraenkten Zuwanderung von Einwanderern aus rein wirtschaftlichen Gruenden (keine Verfolgung) jedoch nicht integrierwillig-faehig in unsere Gesellschaft andauernd grossen Schaden zugefuegt. Er will die NSA Affaere zu Gunsten der schwindenden Gruenen verwenden, hoffentlich faellt niemand darauf herein.
Was heisst hier Verräter? Der Mann hat lediglich dass an die
Öffentlichkeit gebracht, was man sonst geheim hält,
und nicht laut zu sagen wagte.
Nun mit Merkels (Hollande, Eu-Pollitiker etc.) abgehörten Handy,
lässt sich das Ganze auch nicht mehr so unter den Teppich kehren.
Das Ansehen der USA hat zeimlich stark gelitten.
Snowden hat m.E. richtig gehandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nekromant 31.10.2013, 22:56
109.

Zitat von Hilfskraft
als Ströbele vor kurzem diese Möglichkeit ansprach, dachte ich noch, dann mach mal lieber Ströbele! Der hat es tatsächlich getan! Bin völlig begeistert von dem Mann. Ströbele ist Held Nr. 2 neben Held Nr. 1! SUPER!
Hätt ich Ströbele gar nicht zugetraut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 19