Forum: Politik
NSA-Affäre: Snowden erwägt Aussage für Untersuchungsausschuss
REUTERS

Der US-Whistleblower Edward Snowden will womöglich bei der Aufklärung der Spähaffäre in Deutschland helfen. In einem Gespräch mit dem Grünen-Politiker Christian Ströbele hat er eine Aussage in Aussicht gestellt, falls es zu einem Untersuchungsausschuss kommt. Ob er dafür nach Deutschland kommen kann, ist ungewiss.

Seite 12 von 19
Nekromant 31.10.2013, 22:58
110.

Zitat von desperadox
Snowdon ist eindeutig politisch verfolgt und Deutschland hat ihm viel zu verdanken. Darum (und in Anerkennung der Tatsache, dass er sein Wissen nicht zu Geld gemacht hat, sondern seine ganze Existenz für idealistische Zwecke geopfert hat) sollte ihm unbedingt in Deutschland Asyl angeboten werden. Damit könnte Deutschland auch zeigen, dass wir eine souveräne Nation sind und uns nicht aus Angst vor dem Big Brother USA in die Hose scheißen.
Viel zu unsicher. In Deutschland würde er schnell gekidnappt
vom CIA oder Merkel würde ihn ausliefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drs3 31.10.2013, 22:59
111. drs3

Hmmmm
Wie war das…. Kavallerie gegen …. die müssen die Daten herausrücken…. der Tenor in dieser Zeitschrift dreht…gut es ist auch nicht mehr Wahlkampf und das Thema ist bereits verschwunden…
Niemand lässt sich gerne von irgendwem überwachen… denn dies führt letztendlich zu einer Welt mit Freiheit für wenige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhri1972 31.10.2013, 23:00
112.

Auch von mir höchste Anerkennung - Herr Ströbele - sie machen sich um das deutsche Volk verdient. Dies schreibe ich als konservativer Wähler der leider festellen muss, dass die Bürger- und Freiheitrechte von der amtierenden Regierung nicht mehr geschützt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morkvamork 31.10.2013, 23:06
113. im aufmacher

heisst es "Ob er dafür nach Deutschland kommen kann, ist ungewiss."
gut die reiseformalitäten mögen komplizierter sein. aber grundsätzlich sollte Deutschland so souverän sein, das auch diesem Snowden nix passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
junakmiki 31.10.2013, 23:08
114.

Ich schließe mich den diversen Kommentaren auf den Seiten von Washington Post und New York Times an:
"Jail for Clapper and Alexander!"
Präsident Obama sollte jetzt von sich aus seinen Friedensnobelpreis zurückgeben (alles andere wäre lächerlich). Der Friedensnobelpreis gehört alleine Herrn Edward Snowden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
judasmüller 31.10.2013, 23:15
115. Bitte nicht

Snowden darf auf keinen Fall seinen Fuß auf deutschen Boden setzen. Wer Flugzeuge zur Landung zwingt, wird auch vor Entführung nicht zurückschrecken. Ganz davon abgesehen wird Merkel alles dafür tun, endlich in den Club der 5 Eyes aufgenommen zu werden. Sie würde den amerikanischen Freunden Snowden auf dem Silbertablett servieren. Was natürlich alternativlos wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n01 31.10.2013, 23:19
116. Das meine ich auch.

Zitat von roflem
Snowden ist hier nicht sicher, solange die Schlapphüte der US Dienste in Deutschland mehr zu sagen haben, als unsere Bediensteten. Ich wünsche mir, es wäre anders....
Das denke ich auch, nachdem ich in der Sendung "Panorama" die Aussage des amerikanischen Botschafters zu der Frage, ob Snowden hier vor einem Ausschuß aussagen sollte, gehört hatte. Es wäre offensichtlich nicht gut für ihn.
Die Amerikaner haben wohl auch schon reagiert: Die USA suchen den Whistleblower Snowden mit Haftbefehl und werfen ihm Landesverrat vor. Die amerikanische Regierung hat nach Angaben des Bundesjustizministeriums bereits vorsorglich ein Auslieferungsersuchen nach Deutschland übersandt. Grünen-Abgeordneter Ströbele trifft Edward Snowden in Moskau | Das Erste - Panorama - Sendungen - 2013

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aljoschu 31.10.2013, 23:20
117. Frau Merkel,

wann wollen Sie endlich aufwachen und der ungeschminkten Wahrheit ins Gesicht schauen:
- Ja, verdammt noch mal, Sie werden ausgespäht!
- Ja, wir, die Bürger dieses Staates, denen gegenüber Sie die Pflicht haben, alles zu tun, um Schaden von uns abzuwenden - wir werden ebenso wie Sie ausgehorcht und ausgespäht und Sie wissen das seit Monaten!
- Ja, der heuchlerische und verlogene Präsident der USA hat Sie und uns belogen und betrogen und er verspürt keinerlei Neigung das morgen nicht mehr zu tun. Wollen Sie ihm auch bei der nächsten Gelegenheit wieder einkriechen?
- Ja, der scheinheilige, uns alle für dumm verkaufende, uns unverschämt und unaufhörlich als "seine Freunde" betitulierende Botschafter in Ihrer Kanzleramtsnachbarschaft kann sich hier bei uns so frei bewegen wie eine Ratte, während auf dem Dach seiner Botschaft seine Geheimdienstler gegen Sie und uns spionieren!
- Am neuen Standort der US-Armee in Wiesbaden wird gerade eine neue Abhörzentrale gebaut, ausschließlich von wasserdichten amerikanischen Firmen. Und sowas das dulden Sie?

Wann wollen Sie endlich endlich endlich damit anfangen, uns Bürger vor diesen Leuten zu schützen?
Wann wollen Sie endlich diesen falschen Botschafter, diesen hinterhältigen Lügner des Landes verweisen? Ihn hochkant rausschmeißen - und die ganze Botschafts-Bagage gleich mit ihm?
Wieso genießen überhaupt amerikanische Geheimdienstler bei uns Immunität? Warum sitzen die nicht schon längst hinter Gittern?

Und schließlich und endlich: Wieso haben Sie dem einzigen Menschen, der sich um Deutschland in dieser Sache hochverdient gemacht hat, Edward Snowden, noch immer kein Asyl angeboten?

Mittlerweile schäme ich mich nur noch, in diesem Land geboren zu sein und in diesem Land zu leben. Pfui! Schämen Sie sich, Frau Merkel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dernordenrockt 31.10.2013, 23:22
118. Nun hat der Nörgel-Beauftragte...

der Grünen nochmal die Aufmerksamkeit der Erleuchteten. Bei allem Respekt vor Snowden: Warum gibt er sich gerade mit Ströbele ab? Und warum wundert es all diejenigen, die jeden persönlichen Scheiss (Streuselkuchen) im Internet posten, dass es in Amiland arme Säue gibt, die sich das auch noch durchlesen müssen? Oder glaubt irgendjemand, dass die Merkeline was Sinnvolles in die Tasten tippt?
Mein Rat: meidet Facebook, Twitter, Google, Yahoo, Linkedin und wie die Datenfänger auch heissen mögen, lasst deren Aktien in die Keller rauschen und besinnt Euch auf das, was das Internet auch ausmacht: man kann es einfach mal abschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etemenanki 31.10.2013, 23:31
119. "Snowdenmania"?

Einen Ausweg gibt es, und das wäre: Snowden müsste eben versuchen, mit einer bewegenden Rede ( z.B. vor dem Bundestag oder vor der Siegessäule in Berlin ) die Herzen aller Europäer zu gewinnen, sozusagen.:-)
An die historische Verantwortung der Deutschen appelieren, am besten mit DEM Zitat von Schiller " Geben Sie Gedankenfreiheit" usw.
Den Nationalstolz der Franzosen rühren mit Verweisen auf die Menschenrechte, die Errungenschaften der Frz. Revolution usw.
" Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit", an das Herz der Briten rühren mit Verweisen ihre Geschichte ( Magna Charta, Elisabeth I. " Ich will kein Fenster in die Seele meiner Untertanen machen" usw. Ebenso bei den Spaniern und den Italienern usw.
( Inspiration dazu könnte er sich von diversen historischen Reden der USA holen oder auch aus Hollywoodfilmen , z.B. die Rede von Aragorn
aus " Herr der Ringe"vor der finalen Schlacht ( "Menschen des Westens" ...) oder aus "300" die Rede von Dilios :-).
Warum nicht den Schwätzer Obama mit seinen eigenen Waffen schlagen? :-)
Ich bin mir sicher, das Herz jedes EU-Bürgers würde ihm nur so zufliegen, und die Bevölkerung würde vielleicht doch genug Druck auf ihre Regierungen ausüben...?-
Ich halte sonst auch nicht viel von Frau Merkel , aber was sie ist, ist ein Machtmensch. Wie schon bei Fukushima, halte ich es durchaus für möglich, dass sie ihre Meinung komplett ändert, und sich sozusagen an die Speerspitze einer Pro-Snowden- Bewegung setzt, wenn sie damit ihre Macht erhalten kann. - (Ebenso der frz. Präsident Hollande.)
( Vielleicht könnte man sogar den Papst selbst zur Mithilfe bewegen? Wenn er erklären würde, dass Gott selbst aus Snowden spricht, oder so?- Nur ein verrückter Gedanke...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 19