Forum: Politik
NSA-Affäre: SPD fordert Gegenspionage in USA
AP/dpa

Die Empörung über die amerikanischen Geheimdienste wächst, jetzt ruft der SPD-Innenexperte Michael Hartmann zur Gegenwehr auf. "Wer uns ausspäht, muss damit rechnen, dass er seinerseits ebenfalls Zielobjekt wird."

Seite 23 von 24
notty 06.02.2014, 17:16
220.

Zitat von togral
Es gibt ein riesiges Arsenal an Möglichkeiten die USA wissen zu lassen das jetzt Schluss ist mit lustig. Sie wollen uns als Verbündete? Dann sollten sie sich auch entsprechend benehmen.
Deutschland hat UEBERHAUPT KEINE Moeglichkeiten, weder wirtschaftlich, militaerisch, nachrichtendienstlich, politisch......
Nur moralisch....meinen zumindest die Deutschen.

Nicht zu vergessen ist noch, dass deutsche Politiker vertrauliche, bis geheime Nachrichten der Regierung an die USA durchstechen....Assange war so freundlich das seinerzeit aufzudecken.
Ist danach was passiert....Aufschrei...UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS oder Aehnliches??
Nein, das sind doch alles Freunde und davor hat man doch keine Geheimnisse...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 06.02.2014, 17:26
221. Das neue Testament,

Zitat von notty
Das steht schon in der Bibel...lesen Sie mal nach. Das Ding mit dem Balken im eigenen Auge und so....
damit kennen die sich nicht aus;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 06.02.2014, 17:27
222. Atlantik-Brücke

Zitat von notty
Nein, das sind doch alles Freunde und davor hat man doch keine Geheimnisse...
https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantik-Br%C3%BCcke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sumerer 06.02.2014, 17:27
223.

Zitat von gegenrede
Warum warnt die USA nicht vor der Überwachung der NSA?
Welchen Wert sollten die Geheimnisse, die sowieso schon mit der NSA geteilt werden, denn noch haben, wenn sie auch noch mit Dritten geteilt werden müßten? Also rät die Agency zur Vorsicht, wie es sich gehört.

Der Grund ist also ganz offensichtlich Eifersucht. Es gibt schon eine zu schützende Beziehung. Das reicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stanleybi 06.02.2014, 17:37
224. fehlendes Selbstbewusstsein

... gegen den grossen Bruder kann durchaus ins Gegenteil verwandelt werden. Achtung erzielt man durch Selbstbewusstsein. Selbstbewusstsein zeigen gegenueber unserem Verbuendeten waere z.B. die Horchposten in Deutschland zu schliessen bzw. zu stoeren (Botschaft) und E. Snowden politisches Asyl zu gewaehren - in Deutschland. Das halte ich fuer absolut notwendig. Dann wuerde ich auch gerne mal die Reaktion nicht nur der amerikanischen Regierung sehen sondern auch die der uebrigen Staaten weltweit. Nur so liesse sich die Arroganz der "Supermacht", wenn ueberhaupt, auf ein ertraegliches Mass reduzieren. Vielleicht wuerde das sogar Schule machen - insbesondere wenn Europa da gleichgesinnt waere (ausser vielleicht England das ja nach unbestaetigten Geruechten zufolge eine Bruecke zum US-Amerikanischen Kontinent bauen will und den Eurotunnel zum Festland dann sicherlich nicht mehr benoetigt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenrede 06.02.2014, 17:45
225.

Zitat von Sumerer
Welchen Wert sollten die Geheimnisse, die sowieso schon mit der NSA geteilt werden, denn noch haben, wenn sie auch noch mit Dritten geteilt werden müßten? Also rät die Agency zur Vorsicht, wie es sich gehört. Der Grund ist also ganz offensichtlich Eifersucht. Es gibt schon eine zu schützende Beziehung. Das reicht!
Im Grunde funktionieren die Dienste wie zwischenmenschliche Beziehungen, Paartherapeuten an die Arbeit;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zh1006 06.02.2014, 17:48
226. Gegenspionage? Nicht ungefährlich,

dafür gibt´s in den USA lebenslänglich - bei uns dagegen haben die US-Spione Narrenfreiheit, sie sonnen sich entspannt auf dem Dach der Botschaft, nicken freundlich zur Kanzlerin herüber und hören die komplette Bundesregierung ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 06.02.2014, 17:56
227. >venice66 (nr. 206, oben),

trotz all dem schaum, den sie - leider - sichtbar vor ihrem mund haben dürften, sollten sie nicht vergessen, dass der mann, den sie hier mit ihrer suada ("10 jahre haft") überziehen wollen - nun ja, gewählter abgeordneter des deutschen bundestags ist. und jetzt, meine frage an sie: und was sind sie denn so? sofortiges schweigen von ihnen wäre zwar nicht ganz so souverän wie eine uneingeschränkte entschuldigung, aber - wenn sie sich hier im forum auch noch weiter betätigen wollen (last chance) ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartmut koch 06.02.2014, 18:10
228. Desinformation

Die beste Methode wäre, geschickte Desinformation zu betreiben. Wenn die Amerikaner nicht mehr unterscheiden können, welche abgehörten Informationen falsch und welche richtig sind, wird die möglicherweise die Lust vergehen. Insbesondere dann wenn die falschen Informationen zu teuren Reaktionen auf Seiten der USA führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus591 06.02.2014, 18:35
229.

Zitat von sysop
Die Empörung über die amerikanischen Geheimdienste wächst, jetzt ruft der SPD-Innenexperte Michael Hartmann zur Gegenwehr auf. "Wer uns ausspäht, muss damit rechnen, dass er seinerseits ebenfalls Zielobjekt wird."
Der Internet-Krieg hat begonnen!
Freiwillige BRD-Internetexperten an die Front!
Aber ihr müsst eure Antennen neben dem "Weißen Haus" auch öffentlich zeigen und nicht abdecken wie die Amis!
Als Chef vom Ganzen schlage ich zu Guttenberg vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 24