Forum: Politik
NSA-Aufklärungsreise: Koalitionäre erwarten Klartext von Friedrich in Washington
DPA

Hans-Peter Friedrich reist zu Gesprächen über die NSA-Affäre nach Washington. Es ist ein schwieriger Trip: Was der Innenminister in den USA erreichen kann, ist fraglich. In der Koalition erwarten manche vor allem eins - Friedrich soll mit den Amerikanern Klartext reden.

Seite 1 von 15
habmeinemeinung 10.07.2013, 20:06
1. Friedrich soll Klartext reden??

Ich glaube eher die Amis werden mit Friedrich mal Klartext reden. Und dann kommt der so klein mit Hut wieder heim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
si tacuisses 10.07.2013, 20:06
2. Markige Worte der "Koalitionäre".

Zitat von sysop
Hans-Peter Friedrich reist zu Gesprächen über die NSA-Affäre nach Washington. Es ist ein schwieriger Trip: Was der Innenminister in den USA erreichen kann, ist fraglich. In der Koalition erwarten manche vor allem eins - Friedrich soll mit den Amerikanern Klartext reden.
Bin mir nicht sicher ob der Stotterhannes wenigstens "how are you" auf denglisch rausbringt.
Wir blamieren uns an allen Ecken und Enden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crimesceneunit 10.07.2013, 20:08
3. lächerlich!!!...

die amis machen eh was sie wollen u. die deutschen politiker krauchen ihnen auch noch in den allerwertesten! ausserdem liegen wir ja mit saudiarabien u. dem iran auf einer freundschaftslinie... ihr wollt verhandeln? gut, dann erstmal alle alliierten stützpunkte in deutschland dichtmachen u. dann sind wir auf augenhöhe... aber mit den stasi-hörigen ganz oben wird das nix!!! abwählen... wann ermittelt eigentlich mal die bundesanwaltschaft? die müsste doch von amts wegen schon längst in die gänge kommen!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich_nich_du 10.07.2013, 20:09
4.

Zitat von habmeinemeinung
Ich glaube eher die Amis werden mit Friedrich mal Klartext reden. Und dann kommt der so klein mit Hut wieder heim.
Sind Gesprächsprotokolle eigentlich zu viel verlangt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Third eye 10.07.2013, 20:09
5. Verfassungsfeinde unter sich!

Das wird eine nette Unterhaltung! Klare Worte unter Freunden. Die USA hat uns den Cyberwar, also den modernen Krieg. USA gegen den Deutschen Bürger. Wie reagiert ein Deutschland auf den offen geführten Krieg gegen seine Bevölkerung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rics 10.07.2013, 20:11
6. Wozu denn

Mutti Angela wusste doch Bescheid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brooklyner 10.07.2013, 20:12
7.

Zitat von sysop
Hans-Peter Friedrich reist zu Gesprächen über die NSA-Affäre nach Washington. Es ist ein schwieriger Trip: Was der Innenminister in den USA erreichen kann, ist fraglich. In der Koalition erwarten manche vor allem eins - Friedrich soll mit den Amerikanern Klartext reden.
Oh ja klar, der und Klartext... Das einzige, bei dem die zuhören würden,wäre wenn Friedrich gleichzeitig auch noch schnell das in New York lagernde Gold der BRD zurückholen würde, dann wäre sicher etwas mehr Emsigkeit zu erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joachim-neudert 10.07.2013, 20:14
8. Problembär in Washington

Nach Bruno und Michael Glos jetzt der nächste Problembär auf Mission, diesmal in Washington.
Immer wenn Obama oder Friedrich betonen, wie viele Terrorakte und Verbrechen schon durch die Totalerhebung aller Daten durch die NSA verhütet wurden, möchte ich ihnen entgegenrufen: "Und ein vollständiges Wegsperren der Gesamtbevölkerung in Sicherheitsverwahrung könnte womöglich noch mehr Untaten verhindern, kann also auch nicht ganz schlecht sein!"

Disclaimer: das ist bittere Ironie, im Internet muß man das ja immer dazuschreiben sonst wird man von 10% mißverstanden.

Beste Grüße

Joachim Neudert (wie immer unter Real Name, für die NSA ganz besonders! Do you read me? )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wandung3 10.07.2013, 20:15
9. armers Würstchen

sie werden ihn auslachen, ist doch klar. Oder will er beim deutschen Stimmvieh punkten?
Als ob sich die Amis von diesem armen Würstchen etwas sagen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15