Forum: Politik
NSA-Ausschuss: Koalition will Flüchtlinge als Geheimdienstinformanten nutzen
DPA

Asylbewerber sollen wieder häufiger von Geheimdiensten ausgehorcht werden. Das fordern Union und SPD nach SPIEGEL-Informationen. Die Schließung einer BND-Befragungsstelle 2014 sei aus heutiger Sicht fragwürdig.

Subco1979 13.05.2017, 10:44
1. V-Leute

Die sogenannten V-Leute sind immer ein zweischneidiges Schwert. Natürlich können "echte" Muslime (keine europäischen Konvertiten oder Muslime, die den falschen Anführer haben) viel tiefer und besser in den Dunstkreis der Islamisten vordringen. Einem Bruder aus dem gleichem Kulturkreis wird geglaubt. Dem Fremden eher nicht. Allerdings kann das auch gut schiefgehen: Siehe NSU und andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkdochmal 13.05.2017, 12:18
2. Gut, daß man über diese Dinge schreibt.

Die Diktion aber ist schlicht verdummend und töricht. Was erwartet man vom Staat? Die Sicherheit steht ganz oben auf der Wunschliste. Rechtzeitiges, zuverlässiges und vollständiges Wissen über Menschen, Vorgänge und Dinge sind unerläßlich, um die gewünschte Sicherheit zu gewährleisten. Mangelt es daran, kann man keine "Sicherheit" gewährleistet werden, und das wohl wissend, daß "Angreifer" stets Ort, Zeit, Art und Umfang bestimmen. "Aushorchen" und "Abschöpfen" u.s.w. statt Info-Gewinnung ist für mich Verunglimpfung, weil man vom Nutzen profitieren möchte (sagt man aber nicht), sich selbst aber als "saubere/r" und "edle/r" Zeitgenossen/in einordnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren