Forum: Politik
NSA-Ausschuss: Regierung will Herausgabe von Dokumenten verweigern
DPA

In der Zusammenarbeit mit dem NSA-Untersuchungsausschuss zeigt sich die Bundesregierung weiterhin wenig kooperativ: Nach Informationen des SPIEGEL will sie die Herausgabe wichtiger Dokumente an das Kontrollgremium verweigern.

Seite 3 von 50
Proggy 03.05.2014, 18:26
20. optional

ZITAT "Sorgen bereitet beiden Regierungsparteien das belastete Verhältnis zwischen Deutschland und den USA."
Es sollte unseren Politikern wesentlich mehr Sorgen bereiten, das das Verhältnis zwischen Bürgern und Polik mittlerweile extrem belastet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Al.Ba. 03.05.2014, 18:27
21. Ich muss hier leider

Putin recht geben. Die USA zwingen der ganzen welt ihre gesetzte auf und was der bundestag dazu sagt interessiert ja nur die opposition. Bin gerade schwer enttäuscht von der spd. Vorher sich drüber aufregen und jetzt füße still halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Finsternis 03.05.2014, 18:28
22. Warnung

Möge es jedem Bürger der Bundesrepublik eine Warnung sein. Wer diese Sache zu sabotieren versucht, steckt mit in der Affäre.

Bei den nächsten Wahlen sollte man sich gut überlegen, ob man den jetzigen verlogenen Haufen weiter an der Spitze sehen möchte. Jener Haufen der dafür sorgt, dass Bespitzelung deiner Privatshäre in einer modernen Demokratie als gültig erklärt wird.

Auch wenn du nichts zu verbergen hast. Vielleicht haben es irgendwann mal deine Kinder und du weißt wie Jugendliche heutzutage mit dem Internet umgehen. Das wird gespeichert bis es relevant wird. Fehler aus der Jugend können bis ins hohe Alter irgendwann gegen einen verwendet werden, weil es die Digitalisierung und vorallem unsere jetzige Bundesregierung zulässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bkwerner 03.05.2014, 18:28
23. Verdient

Das deutsche "Volk" hat DIE Regierung verdient,die es selbst gewählt hat.Diejenigen ,die"Mutti" nicht gewählt haben,aufgrund eines gewissen Verstandes-Level,können uns nur leid tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rroggenbrot 03.05.2014, 18:28
24.

Zitat von an-i
...jetzt kann man nicht mal die SPD wählen
Selbst wenn man (trotz allem) mit der SPD sympathisierte, konnte man sie als Demokrat spätestens seit der Vorratsdatenspeicherung niemals wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Öhrny 03.05.2014, 18:29
25. Die...

Zitat von sysop
In der Zusammenarbeit mit dem NSA-Untersuchungsausschuss zeigt sich die Bundesregierung weiterhin wenig kooperativ: Nach Informationen des SPIEGEL will sie die Herausgabe wichtiger Dokumente an das Kontrollgremium verweigern.
...Amis müssen Dinge aus der Vita von Frau M. wissen, welche die Kanzlerin unbedingt geheim halten will, sonst würde sie sich wohl nicht so kriecherisch den Amis gegenüber verhalten. Die Vorgänge um den NSA-Untersuchungsausschuss stinken zu Himmel. Diese Frau ist nicht gut für unser Land, nicht gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hsiebold 03.05.2014, 18:30
26. ist doch alles prima...

... jetzt fehlen eigentlich nur noch dauerhaft Temperaturen über 35 Grad, dann lässt sich's doch prima aushalten in unserer Bananenrepublik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comptur 03.05.2014, 18:31
27. optional

Was soll eine Vernehmung Snowdens eigentlich an Neuigkeiten bringen.
Die Linksgrünen wissen genau, daß sie Deutschland auf Grund bestehender Verträge in Schwierigkeiten bringen.
Diese Verträge haben sie in ihrer Regierungszeit selber nach Nineleven abgeschlossen.
Ihnen geht es nicht um Aufklärung sondern darum die bestehende Regierung auseinander zu dividieren. Sie handeln nicht zum Wohle der Bevölkerung sondern zur Befriedung ihres Egos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 03.05.2014, 18:32
28. Die Regierung will Herausgabe

von Dokumenten verweigern. Das heißt klipp und klar gesagt, daß die deutsche Regierung den amerikanischen Geheimdienst vor dem deutschen Parlament schützt. Das muß man sich erst mal geben! Wählt alle ab, sie taugen nicht und sind Verräter, die ihren Amtseid brechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 03.05.2014, 18:32
29. Unsere Freunde sind technologisch eine Zeitreise weiter als wir

Es ist vollkommen egal was vereinbart oder verhört oder angeprangert wird, es wird weiter abgehört. Sicher wird die NSA auch Software entwickeln und über dritte vermarkten, die dann das ausspähen theoretisch verhindern soll, natürlich totaler Unsinn, die haben dann das Vergnügen, die wirklich wichtigen Informationen gebündelt abzurufen und auch noch Geld dafür zu bekommen. Deutschland und die EU sind zu einer Art Disney Welt reduziert, in der man fast alles tun und lassen kann, aber das endgültige Management auf der anderen Seite des Atlantiks sitzt. Unsere nette Kanzlerin wird sicher auch nur in diesen Rahmen ernst genommen.
Da es uns insgesamt recht gut geht in diesem großen Freigehege sollten wir auch keine unnützen Energien aufwenden fuer etwas was absolut nicht in unserer Reichweite ist. O

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 50