Forum: Politik
NSA-Enthüller: Edward Snowden lotet Rückkehr in die USA aus
AFP/ Wikileaks

In den USA droht ihm eine lange Haftstrafe. Dennoch prüft Edward Snowden offenbar die Bedingungen für eine Rückkehr in seine Heimat - das sagte sein deutscher Anwalt Wolfgang Kaleck dem SPIEGEL.

Seite 10 von 21
Hilfskraft 25.05.2014, 14:39
90. na dann ...

ZITAT:"An dieser Stelle könnte sich die engagierte Öffentlichkeit einschalten und sagen: Snowdens Verdienste sind so groß, dass anders mit ihm umgegangen werden muss." ENDE

... tue ich das hier auch.

Edward Snowden hat den deutschen Bürgern (schließe Merkel hier aus), der westlichen Welt und dem Weltfrieden einen immensen Dienst erwiesen und schlage ihn hier auch noch für die Bundesverdienstmedaille vor.
Ich wünsche ihm, das sich alles für ihn zu einem Guten wendet.
Wenn er hier von USA-Häschern und deren deutsche Sympatisanten unbehelligt leben könnte, wäre ich stolz und glücklich, ihn innerhalb unserer Grenzen, EU-Grenzen oder Schweiz-Grenzen zu wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 25.05.2014, 14:39
91. Waren die Hitler-Attentäter auch Verbrecher?

Oder die Fahnenflüchtigen, die nicht beim Morden mitmachen wollten?
Ist schon beschämend, wie die "christlichen" Parteien sich einem politischen Flüchtling gegenüber verhalten, der keiner Fliege etwas zuleide getan hat. Andererseits haben dieselben kein Problem damit, wenn aus einem Hubschrauber heraus mutwillig Zivilisten umgebracht werden, da das ja nach amerikanischem Recht geschieht, die Täter sind nicht bestraft worden. Die amtlichen Folterer allerdings dort auch nicht, da die Folter legal ist oder die Täter so weit oben sind, daß die Justiz nicht an sie herankommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atech 25.05.2014, 14:39
92. in welchem Staat wollen Sie gerne leben?

Zitat von Kosmopolit08
Erster Tip für jeden idealistischen politischen Menschen: Arbeite nicht für den Geheimdienst.
wenn Sie mit dem Gedanken groß geworden sind - und mit diesem Gedanken werden junge US-Amerikaner großgezogen, das bekommen sie in jedem Heldenfilm zu sehen -, dass Ihr Heimatland das beste aller Länder ist, eine die Menschenrechte achtende Demokratie, in der jeder, egal ob Arzt oder Richter, egal ob Soldat oder Geheimdienstler, für "das Gute" lebt und kämpft, dann haben Sie erst mal kein Problem damit, Ihrem Rechtsstaat entweder als kleiner Beamter oder als Richter oder Staatsanwalt, als Soldat oder Geheimdienstmitarbeiter zu dienen.

Die Frage ist: was tun Sie, wenn Sie feststellen, dass Ihr Staat kein Leuchtturm auf dem Hügel ist? Wenn Sie merken, dass Ihr Staat keineswegs die Geschundenen der Welt aufnimmt, sondern weltweit selbst die Menschen mißhandelt? Schweigen Sie dann, werden einfach zum desillusionierten Zyniker - oder sagen Sie sich: das sollten Alle wissen! Hier muss etwas geschehen!

Erschreckend ist doch nur, wie viele Menschen das weltweit kalt läßt. O.k., die USA sind kein Hort der Menschenrechte. Mit Regimekritikern gehen die um, wie Diktaturen weltweit. Wer hätte das gedacht...

In welchem Staat wollen Sie gerne leben? Sind die Menschenrechte nur Ideale für blauäugige Gutmenschen oder sollten wir Alle daran arbeiten, dass sie in unseren Heimatländern geachtet werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fackelimohr 25.05.2014, 14:40
93. Patriot

Edward Snowden ist ein Patriot der bereit war und ist den Staat herauszufordern Grundrechte zu respektieren oder als uebermaechtiger Leviathan blossgestellt zu werden. Eine solche Haltung ist einer Opportunistin wie Merkel fremd. Und deswegen haben die USA letztendlich auch nicht viel Respekt vor Deutschland. Schon aus historischen Gruenden haette es Deutschland gut getan mehr Rueckgrat zu zeigen. Stattdessen ist klar das Snowden nach Ankunft in Deutschland schnell von Speichelleckern wie Mazierre ausgeliefert wuerde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomrobert 25.05.2014, 14:41
94. Kein Wort zu Snowden!

Das ist für alle die in die USA reisen wollen offensichtlich mittlerweile gefährlich! Es wird berichtet das Einreisende an der Grenze keine Einreiseerlaubnis erhalten bzw. diese zurück gezogen wird.
NSA liest mit.
Soweit sind die schon gekommen mit ihrem "Demokratischen Rechtsstaat".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvaBaum 25.05.2014, 14:41
95. Geltendes Recht

Zitat von Kosmopolit08
Leider verstehen Sie nicht die Realität. Sie argumentieren moralisch, nicht juristisch. EIn Verbrecher ist jemand der gegen geltendes Recht verstößt. Snowden hat sich als Geheimdienstmitarbeiter des Geheimnisverrats schuldig gemacht. Und deswegen wir er aus juristischer Perspektive zu Recht verfolgt. Waren seine Enthüllungen wichtig? Natürlich. Aber ein Held wäre er gewesen, wenn er sich als politischer Gefangener in den USA vor Gericht gestellt hätte anstatt sich einem viel größeren Menschenrechtsverletzer und Diktator an den Hals zu werfen.
Die USA hat dur Spionage in Deutschland gegen gelstendes Recht verstoßen. Demnach ist Snowden in Europa ein Zeuge und kein Verbrecher!
Oder argumentieren Sie als "Amerikaner"?
Rein Rechtlich sind wir hier schon noch Deutsche, oder irre ich auch da???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nandiux 25.05.2014, 14:43
96.

Zitat von sysop
In den USA droht ihm eine lange Haftstrafe. Dennoch prüft Edward Snowden offenbar die Bedingungen für eine Rückkehr in seine Heimat - das sagte sein deutscher Anwalt Wolfgang Kaleck dem SPIEGEL.
Als Staatsfeind Nr. 1 kann er auf keine Gnade hoffen. Das muss ihm auch klar gewesen sein, als er diesen Weg gewählt hat. Es ist traurig, dass man ihn einen Verräter schimpft, obwohl er die Gesellschaft nur die Augen öffnen und vor dem Überwachungsstaat warnen wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fackelimohr 25.05.2014, 14:45
97. Kriminell?

An alle die hier sagen dass Snowden eine kriminelle Tat begangen hat: hat Stauffenberg nach damals geltenden Recht auch getan. Es aber so etwas wie "Gewissen"! Schon mal davon gehoert? Edward Snowden ist ein Gewissenstaeter fuer eine gute Sache: gegen einen uebermaechtigen Staat der glaubt ein Recht darauf hat alles zu wissen! Alles klar?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvaBaum 25.05.2014, 14:47
98. Welches Auslieferungsabkommen?

Zitat von Mike Sommer
Keinen. Die Frage ist, ob der Rechtsbruch, den er in den USA begangen hat auch in Deutschland ein Rechtsbruch wäre - und er ist es. Hier führt an der Einhaltung des Auslieferungsabkommens kein Weg vorbei.
Auch Italien hat ein Auslieferungsabkommen mit den USA, trotzdem wird die Mörderin Amanda Knox nicht nach Italien ausgeliefert, die USA liefern keinen ihrer Bürger aus!
Warum eigentlich sollten wir jemanden, der ein Verbrechen an allen Europäern aufgedeckt hat, in die USA ausliefern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolla2 25.05.2014, 14:51
99. Was für ein dummer Schritt...

Auch in Russland kann man gut leben ... und allemal besser als in irgend einem verkommenen Gefängnis in den USA unter lauter Nationalisten ... oh Pardon... "Patrioten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 21