Forum: Politik
NSA-Enthüller: Edward Snowden lotet Rückkehr in die USA aus
AFP/ Wikileaks

In den USA droht ihm eine lange Haftstrafe. Dennoch prüft Edward Snowden offenbar die Bedingungen für eine Rückkehr in seine Heimat - das sagte sein deutscher Anwalt Wolfgang Kaleck dem SPIEGEL.

Seite 2 von 21
freespeech1 25.05.2014, 12:48
10.

Zitat von hirzer68
ist ein Krimineller und wird mit Haftbefehll gesucht, weil er Rechtsbruch begangen hat.
Das trifft auf die USA zu, nicht auf Deutschland.

In Deutschland hat er damit kriminelle Straftaten aufgedeckt und aufgezeigt, dass die Bürgerrechte und Menschenrechte in diesem Lande von der NSA mit Füßen getreten werden. Dafür müsste er in Deutschland einen Orden und Asyl erhalten, wenn wir unabhängig wären. Sind wir aber nicht, sondern Besatzungszone

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harald G. 25.05.2014, 12:51
11.

Thomas de Maziere ist ein würdiger Nachfolger von Hans-Peter Friedrich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doenzdorf 25.05.2014, 12:52
12. Hmm

Es fiel mir immer sehr schwer zu glauben, dass ein freiberuflicher IT-ler bei dem Supergeheimdienst an so viel Material unbemerkt herankommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 25.05.2014, 12:52
13. jaja

Zitat von hirzer68
ist ein Krimineller und wird mit Haftbefehll gesucht, weil er Rechtsbruch begangen hat.
Im Sinne eines Oettingers: We are all sitting in one boat, you 2!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 25.05.2014, 12:53
14. Ich denke

eine Demokratie muß auch unangenehme Enthüllungen aushalten können, wie könnte ansonsten das Volk seine Kontrollpflichten gegenüber den Regierenden ausüben?
Ob Snowden jetzt die Details nur mittels Rechtsbruch veröffentlichte ist da sicherlich zweitrangig, auch investigativer Journalismus arbeitet manchmal mit illegalen Mitteln ohne das Reporter verfolgt werden würden.

Übrigens - man sollte Snowden einen Maria-Theresia-Orden verpassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vebughy 25.05.2014, 12:55
15. Tragische Figur

Zitat von sysop
In den USA droht ihm eine lange Haftstrafe. Dennoch prüft Edward Snowden offenbar die Bedingungen für eine Rückkehr in seine Heimat - das sagte sein deutscher Anwalt Wolfgang Kaleck dem SPIEGEL.
In den USA wird er als Landesverräter für 30 Jahre weg gesteckt werden. Wenn er in die USA zurück kehren sollte und sich einem Verfahren stellen wird, dann kann man wirklich sagen, dass er Eier in der Hose hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eryx 25.05.2014, 12:57
16.

Nun, er hat eben auch eindeutig amerikanisches Recht gebrochen, es stellt sich da nur die Frage, ob es dafür Entschuldigungsgründe gibt, was man vermutlich bejahen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
betasheet 25.05.2014, 12:59
17.

Zitat von sysop
In den USA droht ihm eine lange Haftstrafe. Dennoch prüft Edward Snowden offenbar die Bedingungen für eine Rückkehr in seine Heimat - das sagte sein deutscher Anwalt Wolfgang Kaleck dem SPIEGEL.
Whistleblower? Eher Landesverräter. Er hat den Russen schön in die Hände gespielt, man muss sich nur an den peinlichen Auftritt bei Putins TV Propagandashow erinnern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvaBaum 25.05.2014, 13:02
18. Nein!

Zitat von goldring
dass er vom Regen in die Traufe gekommen ist?
Derartige Berichterstattung ist lediglich billige pro- USA PR!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mike Sommer 25.05.2014, 13:04
19.

Natürlich wäre das für alle das beste, das sage ich schon dien ganze Zeit. Für den freiheitsliebenden Snowden muss Russland auf lange Sicht wie ein Alptraum erscheinen und die US-Regierung kann kein Interesse an diesen permanenten Störfeuern haben. Ich persönlich würde lieber eine zeitlang in den USA im Gefängnis sitzen als mein ganzes Leben lang frei in Russland (oder einer anderen Diktatur) zu leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 21