Forum: Politik
NSA-Reform: Kleine Reform für den großen Bruder
REUTERS

Der US-Präsident will die NSA-Überwachung einschränken. Doch die Reformen gehen nicht weit genug, der Geheimdienst darf weiter schnüffeln. Obamas europäische Verbündete sollten sich nicht zu früh freuen.

Seite 1 von 10
asdf01 17.01.2014, 21:49
1. ..

Zitat von sysop
"Wir werden die Kommunikationen von Staats- und Regierungschefs unserer engen Freunde und Alliierten nicht überwachen", verspricht Obama unter anderem an die Adresse der deutschen Kanzlerin gerichtet.
Wie kommt man eigentlich auf die Idee, dass Deutschland zu den "engen Freunden" gehört? Man kennt doch die Wortspielchen der Amis, unter "engen Freunden" verstehen die maximal die Five Eyes. Deutschland als unzuverlässiger "third tier partner" ist doch bestensfalls ein "Freund".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_unwissender 17.01.2014, 21:53
2. keine Aufregung

Wir können sicher sein: die Schnüffelei geht weiter. Und wenn es die NSA mimmer tut, dan tun es die Verbündeten. Ich denke da an BND, Verfassungsschutz, MAD und wie die ganzen Truppen so heißen. Und das wird auch legal gemacht. Die passenden Gesetze sind ja seit Jahren gemacht worden. Selbst der Bundestrojaner ist legal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasuly 17.01.2014, 21:57
3. Ein

"Die Dienste dürfen keine Telefondaten mehr aus der Sammlung abfragen, ohne dass NICHT eine richterliche Genehmigung des geheim tagenden Foreign Intelligence Surveillance Court (Fisc) vorliegt."
"... ohne dass eine ..." genügt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axgouk1 17.01.2014, 22:06
4. ...... lieber Gott, beschütze uns vor unseren Feinden

... Henry kissinger konnte es nicht trefflicher formulieren:
Amerika hat keine Freunde, sondern nur Interessen !
... soviel zu vielen worten, ohne Taten ... liebe Regierung , können wir in Deutschland solche Partner als Partner, geschweige denn als Bündnispartner bezeichnen ?? .... Also im Leben und Geschäft, wäre diese Vertragsbindung wohl unwiderruflich und fristlos gekündigt .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikeklatt 17.01.2014, 22:19
5. ja,ja

Er fängt dann wohl auch bald mal ne Kugel..so JFK...mässig..war ja dann ohnehin, irgendwer..Orwell..? Der Gute Mann..hatte in seinen Visionen schon Recht...aber, leider noch untertrieben....kein Vorwurf an Orwell..ha,ha......es ist alles noch drastischer Geil!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marmarus 17.01.2014, 22:24
6.

Man kann von einem Land nicht erwarten, Tätigkeiten einzuschränken, die ihm weiterhin die Weltwirtschaftliche und Militärische Überlegenheit sichert. Die USA sind numal was sie sind. Wären wir ein wirklich vereintes Europa mit einer ähnlich starken Identität wie die Staaten, würden wir bestimmt genauso handeln. Des Einen Freud, des Anderen Leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sportbootjo 17.01.2014, 22:32
7. Wer einmal lügt,

dem glaubt man nicht, auch wenn er die Wahrheit spricht.
Obama ist von der NSA & Co verbrannt worden und jede Regierung, egal ob Partner, Freund oder Feind der USA bleibt spätestens nach heutigen Rede des Präsidenten der USA nichts anderes übrig, als diesem Partner, Freund oder Feind nicht mehr über den Weg zu trauen. Jeder, egal ob Regierung, Unternehmen oder Privatperson kann im Umgang mit den USA und ihrem Organen nicht mehr vertrauen, jedes anderes Verhalten ist entweder dumm, grob fahrlässig oder noch schimmer, Absicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urknallmarinchen@yahoo.de 17.01.2014, 22:42
8. @ mikeklatt: Zustimmung

Ja, die Ausmaße der NSA-Schnüffelei sind unglaublich. Man bedenke, i.d.R. hat jedes Handy/Smartphone, Laptop u.a. elektron. Spielzeug Kamera und Mikrofon an Bord. In der Software ist eine Hintertür zum Eindringen eingebaut, selbst wenn man das Handy ausschaltet ist es noch in Teilbereichen aktiv. Auch die zunehmende Ausstattung mit GPS, jetzt auch in PKW,s macht die Rundum-Überwachung so richtig perfekt. Technik made in USA macht uns so schließlich zu Opfern der NSA-Datensammelwut. Deshalb: MEIDEN !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taliesinwest 17.01.2014, 22:45
9. J. Edgar Hoover läßt grüßen

....Reformen der US-Regierung bezüglich Ihres eigenen Geheimdienstes NSA...naja..Obama ist ab 2017 nicht mehr im Amt. Er weiß ja nicht
wirklich, was seine Schnüffler so treiben.

Irgendwie beängstigend ...auch für die Amis selbst !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10