Forum: Politik
NSA-Spähprogramm: Friedrich fordert Deutsche zu mehr Datenschutz auf
DPA

Er steht in der NSA-Affäre als Innenminister seit Wochen unter Druck. Doch Hans-Peter Friedrich will von einer Verantwortung nichts wissen: Die Deutschen müssten selber mehr für den Schutz ihrer Daten tun. Die Ausspäh-Technik existiere nun einmal.

Seite 61 von 98
kpkuenkele 16.07.2013, 18:18
600. Unglaublich

So etwas vom Schöpfer des Bundestrojaners hören zu müssen. Ein Offenbarungseid der Bundesregierung. Ich bin zutiefst enttäuscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
southern star 16.07.2013, 18:18
601.

Zitat von CStonre
Der Vergleich hat zwei amputierte Beine. Letztlich kann irgendwann alles gehackt werden, alles belauscht werden. Soll man das Telefonieren einstellen, weil es abgehört werden kann, sich nicht mehr öffentlich treffen, weil es Satelliten fotografiern können, sich nicht mehr im Internet vernetzen, weil es belauscht werden kann, sich als Frau nicht mehr schön anziehen, weil es Vergewaltiger anstacheln könnte? Verschlüsselung hilft auch nicht gegen das Sammeln von Metadaten.
Nein nein, er hat schon recht WIR sind schuld.

Selber schuld wer z.B. ein Microsoft-Produkt nutzt und darauf vertraut, dass "verschlüsselt", "verschlüsselt für alle" und nicht "verschlüsselt für alle ausser NSA, BND ..." und morgen vielleicht "verschlüsselt für alle ausser gut zahlende Kunden" bedeutet.

Übrigens sollten wir auch gleich den Straftatbestand des Betruges abschaffen. Irgendwie selber Schuld wer beim Autokauf glaubt, dass der Kilometerstand wirklich stimmen muss...

Allerdings konsequente Politikerdenke. Die halten uns ja auch für doof, wenn wir glauben, dass das was sie vor der Wahl sagen hinterher stimmen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 16.07.2013, 18:18
602.

Der mieseste deutsche Inneminister seit Wilhelm Frick.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elikey01 16.07.2013, 18:18
603. Der forsche Innenminister

Zitat von sysop
Er steht in der NSA-Affäre als Innenminister seit Wochen unter Druck. Doch Hans-Peter Friedrich will von einer Verantwortung nichts wissen: Die Deutschen müssten selber mehr für den Schutz ihrer Daten tun. Die Ausspäh-Technik existiere nun einmal.
Frei nach Wilhelm B.:
"Der Friederich, der Friederich, der war ein arger Wüterich. Er fing die Fliegen im ganzen Haus und riss ihnen die Flügel aus ..."

Angesichts Ihrer forschen Forderung stellen sich u.a. die Fragen:
Was macht Ihrer Meinung nach die Bundeswehr in AFGH, sind doch die Taliban nun mal in der Welt, nicht nur in AFGH?

Und die Bundesmarine vor der Küste Somalias: Warum soll sie Fracht- und Kreuzfahrtschiffe schützen und Gekaperte und Geiseln befreien, sind doch die Piraten nun mal in der Welt.
Und jene die die Meere befahren, wissen um die Gefahren. Könnten die sich nicht selbst schützen und dem Steuerzahler viel Geld sparen?

Od. wollen Sie nur Peer's Fettnäpfchentour in Eigenregie beleben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inuk 16.07.2013, 18:18
604. Finanzamt

Zitat von comptur
Aber das Finanzamt und damit der Staat kann unmerklich für Dich und die Bank deine sämtlichen Kontobewegungen überprüfen und damit ein Profil erstellen. Hat Rot/Grün eingeführt. Noch Fragen?
Dann ließe mich mein Finanzamt wenigstens in Ruhe, weil es nichts zu finden gäbe.

Ich gebe gerne zu, dass ich eine Kalaschnikow nicht mit EC-Karte zahlen würde. Der Besitz der Waffe würde dann außerhalb meines braven Profils laufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 16.07.2013, 18:19
605. Komplettes Desaster

Zitat von sysop
Er steht in der NSA-Affäre als Innenminister seit Wochen unter Druck. Doch Hans-Peter Friedrich will von einer Verantwortung nichts wissen: Die Deutschen müssten selber mehr für den Schutz ihrer Daten tun. Die Ausspäh-Technik existiere nun einmal.
Dieser Innenminister ist in seiner unglaublichen Dämlichkeit und Ignoranz der tatsächlichen Sachlage völlig untragbar. Aber nicht nur er: die gesamte Regierung versagt komplett. Mit Lügen, Wegducken und weltfremden Ratschlägen an unsere Bürger wird der eigenen Verantwortung ausgewichen und nur noch Zeit geschunden: Einziges Ziel ist offensichtlich der Machterhalt.

Es wird zeit, dass unsere Bürger dieser Gurkentruppe umgehend in die Parade fährt und sie bei der Wahl wegputzt. Die Zustände sind inzwischen derart katastrophal und die Korruption in der Politik so gross, dass nur ein Machtwort des Souveräns dem Treiben ein Ende setzen kann. Das gilt auch für die desaströse Europolitik dieser Regierung. SPD und Grüne jedoch sind keine Alternative, weder beim Umgang mit dem Datenskandal, noch in der Europolitik, im Gegenteil.
Es bleiben nur unbelastete, glaubwürdige Parteien wie die Linke, AfD und Piraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Juro vom Koselbruch 16.07.2013, 18:19
606. An Frechheit nicht zu überbieten

Zitat von sysop
Er steht in der NSA-Affäre als Innenminister seit Wochen unter Druck. Doch Hans-Peter Friedrich will von einer Verantwortung nichts wissen: Die Deutschen müssten selber mehr für den Schutz ihrer Daten tun. Die Ausspäh-Technik existiere nun einmal.

Dafür gibt es wohl nur ein Wort:


DUMMDREIST


So sieht der Schutz der deutschen Bürger aus und die Wahrung ihrer Sicherheitsinteressen, und zwar nach Lesart der CSU und der CDU!?

Glauben Friedrich und Merkel denn tatsächlich noch, dass Obama Merkel anruft, wenn er wissen möchte, was sie denkt - falls sie das jemals äußert?

Wobei der Nachsatz auf ein Demokratiedefizit nach Merkelart markiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hölderlinkarussell 16.07.2013, 18:20
607. Friedrich

Es sind schon andere Bundesminister wegen kleineren Skandalen zurückgetreten.
Friedrich darf aber nicht, es ist ja bald Wahl, gell?
Und wie es scheint, hat man Sylvester zu Guttenberg schon vergessen und man 'darf' wieder fleissig CXU wählen. Au Mann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plastic_paddy 16.07.2013, 18:21
608.

Hahaha....und so was ist Minister....
wir haben nur Flachpfeifen in der Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beschwingt 16.07.2013, 18:21
609. ...klare Einladung zum Art.20 IV?

Gegen Jeden der es unternimmt diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschendas Recht zum Widerstand, wenn keine andere Abhilfe möglich ist...

Und das diese andere Abhilfe offenbar NICHT möglich ist, hat er ja nun gerade eingestanden, oder wie soll man das verstehen?
- Art.20IV wird gerne übermäßig und inflationär strapaziert, aber das hier ist eine Steilvorlage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 61 von 98