Forum: Politik
NSA-Spionage: Brasilien und Mexiko bestellen US-Botschafter ein
AFP

Empörung in Lateinamerika: Der amerikanische Geheimdienst NSA soll Brasiliens Staatschefin Rousseff und den damaligen mexikanischen Präsidentschaftskandidaten Peña Nieto abgehört haben. Beide Staaten bestellten die US-Botschafter ein.

Seite 1 von 8
ronnyjoseph89 03.09.2013, 06:42
1. lobenswert

Sehr schön so ein Vorgehen wäre auch von unserer Regierung wünschenswert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthos 03.09.2013, 06:46
2. Wenigstens ein paar Staaten...

Wenigstens ein paar Staaten die einen Anflug von Reaktion zeigen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erasmusdarwin 03.09.2013, 06:51
3. Den Botschafter einbestellen...

Zitat von sysop
Empörung in Lateinamerika: Der amerikanische Geheimdienst NSA soll Brasiliens Staatschefin Rousseff und den damaligen mexikanischen Präsidentschaftskandidaten Peña Nieto abgehört haben. Beide Staaten bestellten die US-Botschafter ein.
.... Diese Reaktion haette man sich auch von der deutschen Regierung gewuenscht! Aber es ist ja alles wunderbar und niemandes Privatsphaere wurde im Neuland verletzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pförtner 03.09.2013, 07:08
4. Verrat am Volk

Ja Frau Merkel, da können sie mal sehen wie man das macht! Brasilien und Mexico machen es Ihnen vor!
Sie aber stecken beim Amerikaner soweit hinten drinn ,so dass nur noch ihre Absätze zu sehen sind. Das nennen Sie Politik. Und in Israel haben sie unser Land verraten ,in dem Sie das Existensrecht von Irael mit dem Existensrecht von deutschland verquickt haben. Das ist Hochverrat!
Sie sind eine Volksverräterin!
eine solche erwählt maan sich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 03.09.2013, 07:10
5.

Zitat von sysop
Empörung in Lateinamerika: Der amerikanische Geheimdienst NSA soll Brasiliens Staatschefin Rousseff und den damaligen mexikanischen Präsidentschaftskandidaten Peña Nieto abgehört haben. Beide Staaten bestellten die US-Botschafter ein.
Da haben die USA mit uns (deutschland) ja glückk denn frau merkel (CDU) stört es ja offensichtlich nicht wenn die NSA ihre gespräche am telefon und sonstiges im internet mit hört/list!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kiwi1975 03.09.2013, 07:12
6. Das ist doch wenigstens eine Reaktion Fr. Merkel!

Nicht so , wie unsere sie, die gar nichts dagegen haben, daß die USA höchstwahrscheinlich sogar ihre Kommunikation abhört. (Wer hat da noch Zweifel?Ich glaube nämlich: die machen das schon längst.) Mutti ist mir da echt zu handzahm in diesem Punkt. Wann bestellt sie den Botschafter ein? NEVER! Schlimm sowas. Echt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stockholmer 03.09.2013, 07:21
7. Respekt!

Respekt den Staatschefs dieser souveränen Länder. Das Schämen über die eigene Regierung und deren Speichelleckerei und devoten Haltung nimmt gar kein Ende im Angesicht der Haltung dieser Länder.
Ich kann mir einfach nicht erklären, warum Merkel und Co diese allumfassende Spionage seitens der USA achselzuckend hinnimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G. M. 03.09.2013, 07:24
8. Mit verlaub...

DAS ist eine auch in Deutschland längst überfällige Reaktion auf die Spionage in den Einrichtungen der EU und der Vereinten Nationen. Die Regierung, die uns vor dem neo-imperialistischen Auswüchsen der USA nicht Schützt muss dringend weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baynado 03.09.2013, 07:24
9. .

Das ist eine angemessene Reaktion, die ich mir auch von der deutschen Regierung wünsche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8