Forum: Politik
NSA-Spionage: Brasilien und Mexiko bestellen US-Botschafter ein
AFP

Empörung in Lateinamerika: Der amerikanische Geheimdienst NSA soll Brasiliens Staatschefin Rousseff und den damaligen mexikanischen Präsidentschaftskandidaten Peña Nieto abgehört haben. Beide Staaten bestellten die US-Botschafter ein.

Seite 3 von 8
mr. kritisch 03.09.2013, 08:01
20.

Zitat von orthos
Wenigstens ein paar Staaten die einen Anflug von Reaktion zeigen...
Leider auch erst als sie selber von der Spionage betroffen waren, aber ich gebe Ihnen Recht - es wurde Zeit, dass jemand den Anfang macht und sich nicht alles der "Weltpolizei" gefallen läßt!

Deutschland hingegen scheint viel zu tief mit drin zu stecken - anders kann ich mir dieses "Totschweigen" nicht erklären

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 03.09.2013, 08:01
21. optional

Den Botschafter einzubestellen wäre die Pflicht der Bundesregierung gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinerhohn 03.09.2013, 08:04
22. Es geht doch

Es gibt also doch noch Politiker die nicht einfach alles mit sich machen lassen. Schade nur dass es nicht unsere sind. Vielleicht sollten wir demnaechst ni ht waehlen gehen, sondern diese beiden adopthieren?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 03.09.2013, 08:05
23. von

brasilien lernen hieße (endlich mal) haltung zeigen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankmerkel 03.09.2013, 08:08
24. ja, so machen

das üblicherweise freiheitlich demokratische Regierungen,-sofern sie nicht wie Merkel und Co am Verfassungshochverrat beteiligt sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1542210 jorgos48 03.09.2013, 08:08
25. Nicht vergessen

wir sind seit 1945 u.a. von den USA besetzt. Das begründet Sonderechte der ehem. Besatzungsmächte.
Bis heute befinden sich alliierte Truppen auf deutschem Staatsgebiet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guteronkel 03.09.2013, 08:16
26. optional

So langsam laufen uns diese Länder, auf diesen neuen Kontinenten, den Rang ab. Brasilien hat auch eine Regierungschefin, aber im Gegensatz zu Deutschland hat die brasilianische Pep, Pfeffer, Schmackes, Caramba. Alles das fehlt unserer Noch-Kanzlerin Merkel. Das macht aber nichts, denn die Deutschen haben das alles ja auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpieFo 03.09.2013, 08:16
27. Deutschland ist nicht souverän

@ronnyjoseph89, @erasmusdarwin:

Verstehts doch endlich!
Nur souveräne Staaten können den US-Botschafter einbestellen!
Deutschland ist nicht souverän. Wir sind nur "iedervereinigt"!
Unsere Medien thematisieren das einfach nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbax 03.09.2013, 08:17
28. Mutig

Zitat von sysop
Empörung in Lateinamerika: Der amerikanische Geheimdienst NSA soll Brasiliens Staatschefin Rousseff und den damaligen mexikanischen Präsidentschaftskandidaten Peña Nieto abgehört haben. Beide Staaten bestellten die US-Botschafter ein.
Als erste Reaktion ganz gut gemacht Unsere Merkel würde lieber nachts um drei verkleidet und alleine selbst zur US-Botschaft schleichen, ganz leise klingeln und über die Gegensprechanlage flüstern: "Hier ist eure Angie, großes sorry, dass ich störe, aber müsst ihr mich wirklich abhören? Das soll kein Protest sein oder so, nur eine Frage. Bitte nicht böse sein, bin auch gleich wieder weg. Ein Entschuldigungs-Fresskorb für die Störung bringt Ihnen mein Fahrer morgen vorbei."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warlord 03.09.2013, 08:20
29. Wurde auch Zeit

wenn sich alle ausspionierten Länder gleichermassen verhalten würden, dann müsste die Amis ihre Strategie mal gezwungenerweise mal Überdenken. Und die Rechenpower die Sie zum Abhören und Mitlesen nutzen, könnten Sie auch sinnvolleren Projekten zur Verfügung stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8