Forum: Politik
NSA-Überwachung: Kanzlerin bittet US-Botschafter zum Gespräch
DPA

Angela Merkel reagiert vorsichtig auf die neuen Abhörvorwürfe gegen die NSA. Sie lädt den US-Botschafter zum Gespräch ins Kanzleramt. Generalbundesanwalt Range leitet nach Informationen von SPIEGEL ONLINE eine Überprüfung der Akten ein.

Seite 4 von 14
WwdW 02.07.2015, 16:03
30. Richtig!

Zitat von Badener1848
Willy Brandt ist damals wegen einem einzigen Spion zurückgetreten. Und der hatte damals deutlich weniger Einsicht in die inneren Kreise der Macht. Aber unsere Kanzlerin zuckt nur mit den Schultern, lässt Worthülsen von sich und macht das, was sie die ganze Zeit macht: NICHTS!
Das sollte man tun wenn man Anstand hat, zurücktreten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 02.07.2015, 16:03
31. Ja und?

Was will Range denn tun? Die Bundesregierung sorgt doch gerade intensiv dafür dass möglichst keine verwertbaren Ergebnisse ans Tageslicht kommen.
Die USA mauern auch, also wird es wieder das Gleiche wie beim letzten Mal.
Es ist in höchstem Masse bedauerlich wie unser Staat die Aufklärung von Straftaten gegen die Bundesrepublik Deutschland zu unterbinden versucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pb-sonntag 02.07.2015, 16:09
32.

Kanzlerin bittet US-Botschafter zum Gespräch - "bittet"!
Soviel zu einem soviränen Saat und einer rückgratlosen Kanzlerin, die servil an der Tür der US-Botschaft klopft und "bittet".
Peinlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 02.07.2015, 16:09
33. Da kommt einem der Kaffee hoch

Was haben die USA zuletzt noch von Deutschland verlangt? Mehr Verantwortung in der Weltpolitik?
Ja wie denn bei einer Kanzlerin und einem Vizekanzler die sich sowohl von den Griechen als auch von der USA den lieben langen Tag auf der Nase herumtanzen lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 02.07.2015, 16:09
34.

Zitat von tennislehrer
....weil Deutschland aufgemuckt hat. Vielleicht unterschreibt man dann auch gleich einen neuen Waffendeal mit den USA. Die haben doch gute Panzer und Flugzeuge.
Seit wann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moelln56 02.07.2015, 16:09
35. Ein Gläschen Schampus

und Kanapees für den Herrn Botschafter.
Mein Gott, diese hündische Unterwürfigkeit
dieser Regierung ist nicht zu fassen. SPON
veröffentlichte nach dem G7 Gipfel ein dem entsprechendes Foto der Kanzlerin mit Mr. Obongo. (Treuer Blick der Kanzlerin u. Obongo mit erhobenem Zeigefinger.
Bei Bange bin ich mir ganz sicher, das dieser pflaumenweiche Typ keine Anklage erhebt, respektive erheben darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eduardo_dk 02.07.2015, 16:10
36. Botschafter zum Gespräch

Hoffentlich wird das Gespräche von der NSA nicht abgehört und aufgezeichnet. Könnte peinlich werden, wenn ein solcher Mitschnitt öffentlich wird und jeder erfährt, daß unsere Marionetten in der Regierung einen entschuldigenden Diener vor den Amerikanern gemacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan Do 02.07.2015, 16:11
37. Satz zu lang

Zitat von WeEmm2010
Immer noch zu lang Zitat von Scriptmaster Eigentlich müsste es heißen: "Wir machen nichts in Ministerien." Es müsste heissen: "Wir machen nichts."
Jetzt trifft es den Nagel auf den Kopf. Es lohnt immer die Kommentare in Siegel online zu lesen; auch wenn die Artikel, auf die sie sich beziehen, meist ziemlich öde sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
passenger7 02.07.2015, 16:12
38.

...
da watet unsere sogenannte Regierung knietief durch die Sch....e der Amis,und versucht,der Bevölkerung immer noch zu vermitteln,daß die Füße sauber und rein sind. Einfach beschämend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rosa3000 02.07.2015, 16:16
39. Pfeifen

Jedes Volk bekommt die Politiker, die es verdient. So in Griechenland, so in Deutschland...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 14