Forum: Politik
NSA-Überwachung: Schäuble hält Empörung über Spähaffäre für übertrieben
AFP

Der amerikanische Geheimdienst NSA überwacht Millionen Verbindungsdaten deutscher Bürger. Für Bundesfinanzminister Schäuble ist das normale Geheimdienstarbeit, die Deutschland vor Terror schütze. Im Rest Europas rege man sich darüber nicht so auf.

Seite 1 von 56
THINK 23.07.2013, 20:22
1. Mein Gott

Zitat von sysop
Der amerikanische Geheimdienst NSA überwacht Millionen Verbindungsdaten deutscher Bürger. Für Bundesfinanzminister Schäuble ist das normale Geheimdienstarbeit, die Deutschland vor Terror schütze. Im Rest Europas rege man sich darüber nicht so auf.
Ein solcher Minister MUSS in einer Demokratie nach solchen Äusserungen, die keinerlei Respekt vor Grundrechten und unserem Grundgesetz zeigen, unverzüglich entlassen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timb79 23.07.2013, 20:24
2. Verraten und Verkauft !

Wieder einer mit Dreck am Stecken, der wahrscheinlich Aufgrund seiner privaten oder geschäftlich abgehörten Gespräche/Vereinbarungen/Daten für das amerikanische Regime den Bückling spielt. Anders kann ich es mir nicht erklären als deutscher Minister solche Aussagen von sich zu geben .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 23.07.2013, 20:28
3.

Zitat von sysop
Der amerikanische Geheimdienst NSA überwacht Millionen Verbindungsdaten deutscher Bürger. Für Bundesfinanzminister Schäuble ist das normale Geheimdienstarbeit, die Deutschland vor Terror schütze. Im Rest Europas rege man sich darüber nicht so auf.
Gibt es noch bei der Merkel-Regierung überhaupt noch irgendjemanden, der das deutsche GG respektiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
götzvonberlichingen_2 23.07.2013, 20:30
4. So sind sie

Den gläsernen Bürger finden unsere Politiker alle geil. Aber wehe, wir fordern mal etwas transparentere. Da wird sofort geblockt und verhindert was das Zeug hält.
Nicht mal die Nebeneinkünfte mögen sie offenlegen - aber wir sollen uns nicht aufregen wenn wir komplett durchleuchtet werden.
Und wenn mir noch einer dieser Volksverarscher mit dem Kampf gegen den Terror kommt, kotze ich. Wir haben in anderen Bereichen weit mehr Tote zu beklagen und kein Hahn kräht danach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alban 23.07.2013, 20:32
5. Na ja, Herr Schäuble,

Sie fanden damals auch nichts dabei Umschläge von irgendwelchen unbekannten Spendern entgegen zu nehmen. Jetzt sind Sie sogar Finanzminister. Sie wissen ja wie man es richtig macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael545 23.07.2013, 20:32
6. Äpfel mit Birnen vergleichen

...aber im Rest von Europa sammelt die NSA auch nicht mal eben so 500'000'000 Datensätze und wird vom Deutschen Nachrichtendienst aktiv und in vorauseilenden Gehorsam unterstützt. Als so ziemlich einziges Land in der EU mit einer Bronzener Partnerschaft 3. Klasse täte es den Verantwortlichen gut anstehen mal ein wenig mehr auf seine Bürger zu hören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kölschejung72 23.07.2013, 20:32
7. Vielleicht hat die NSA

ja einpaar Informationen über die bisher nicht geklärte Spendenaffaire der CDU. Schäubles Verbindungsdaten könnten da sicherlich hilfreich sein.

Herr Schäuble könnte mit gutem Beispiel vorrangehen und da seine Geheimhaltung aufgeben und die Veröffentlichung der vermutlich aufgezeichneten Daten freigeben.

Und vermutlich gibt es da nicht nur Verbindungsdaten sondern vollständige Überwachung bei so wichtigen Personen.

Sollte die NSA solche Schweinereien mit den Daten aufklären und uns von der korrupten Elite befreien, dann würde ich die Freiheit meiner Daten etwas bereitwilliger aufgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lyseas 23.07.2013, 20:37
8. Hach ja,

Terrorgefahr allenthaben... Mir persönlich geht es nicht um die Bedrohung durch "Terrorgefahr", sondern um 1. Schaden für europäische Unternehmen durch Wirtschaftsspionage. Ich möchte nicht wissen, welchen Einfluß diese auf die Bewältigung der Krise der letzten vier Jahre in Deutschland hatte. 2. Uns, laut Grundgesetz der Souverän, wurde nichts gesagt über das Ausmaß der Aktionen, da ich 3. nicht glaube, dass die deutsche Regierung nichts wusste. 4. Das Verhalten sämtlicher Regierungen und Vertreter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.hensel 23.07.2013, 20:38
9. ???

Von Schaeuble kann man nichts anderes erwarten, ein so abgebruehter Politiker wie er, verlogen und staendig manipulierend, empfindet die Taetigkeit der Geheimdienste nur dem Machterhalt dienlich. Er ist wie die gesamte Regierung nicht willens den deutschen Staatsbuerger vor der Ausspaehung durch die Geheimdienste zu schuetzen. Die kaltschnaeuzige Art und Weise seiner Argumentation ist erschreckend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 56