Forum: Politik
NSA-Überwachung: Schäuble hält Empörung über Spähaffäre für übertrieben
AFP

Der amerikanische Geheimdienst NSA überwacht Millionen Verbindungsdaten deutscher Bürger. Für Bundesfinanzminister Schäuble ist das normale Geheimdienstarbeit, die Deutschland vor Terror schütze. Im Rest Europas rege man sich darüber nicht so auf.

Seite 43 von 56
scooby11568 24.07.2013, 11:03
420. @ harald441

Das ist auf jeden Fall diskussionswürdig. Ich schreibe vom Volk, Sie vom Vaterland. Diese Schnüffeleien werden doch gerade von Leuten durchgeführt, die angeblich besonders Vaterlandsliebend sind. Die das Grundgesetz aushebeln und unsere Rechte beschneiden und mit angeblicher Terrorabwehr argumentieren. Das Problem bei der Sache ist, dass jetzt nicht mehr nur Terroristen überwacht werden müssen, sondern zusätzlich Leute, die sich wegen der Beschneidung unserer Rechte radikalisieren. Ob das besser ist?
Mir ist bewusst, dass es so gut wie unmöglich ist, meine Privatsphäre zu schützen. Aber das heißt noch lange nicht, dass mir dieser Zustand gefallen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
greg76 24.07.2013, 11:04
421. Lehre

Ich denke, es ist das Versäumnis jeden von uns, dass sich ein Minister traut die Grundrechtsverletzungen öffentlich so zu kommentieren. Er ein altgedienter Minister, wir alle - nur erbärmlich gleichgültig. Ich hätte an seiner Stelle von der deutschen Bevölkerung auch keinen Respekt - weshalb auch. Was hat er zu befürchten, die Union steht in Umfragen bei 41%. Sie können auch FDP, SPD oder Grüne wählen, dann macht sich wer anderes über sie lustig. Warum hält er nicht einfach den Mund und verhöhnt uns noch. Vielleicht weil aus der Innenansicht eines hohen Regierungsbeamten die mangelnde Souveränität Deutschlands keine Überraschung, sondern Arbeitsalltag ist. In diesem Fall verhöhnt uns Herr Schäuble nicht, sondern teilt uns nur schonend mit, dass sich an dem Verhalten der Amerikaner uns gegenüber nichts ändern lassen wird - deutsche Gesetze hin oder Gesetze her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
90-grad 24.07.2013, 11:04
422. Ja, Ja

Zitat von Palmstroem
Auch hier muss man die Dinge geraderichten! Auch hier stellen sich Leute wieder als Opfer hin. Gestapo und Stasi kamen nicht aus dem All, sondern waren Deutsche, teils sogar Nachbarn. Weder Gestapo noch Stasi waren Geheimdienste sondern Geheimpolizei und es ging nicht um Aufklärung sondern um Unterdrückung. Wer wirklich etwas ändern will, sollte sich an Fakten orientieren und nicht an falschen Vergleichen!
Und Edward J. Snowden ist eine Zeitungsente auf die sogar Obama rein gefallen ist!

Und, was Wollen Sie eigentlich aendern?

Lese ich Ihre Kommentare kann das nur eins sein, kritische Deutsche mundtot zu labern.

Aber es wird Ihnen nicht gelingen, dazu bringen Sie einfach zu wenig Fakten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 24.07.2013, 11:07
423. Verehrter vincent72,

Zitat von vincent72
Ein kurzer Zwischenruf hinein in die allgemeine Hysterie sollte erlaubt sein - auch wenn man dafür natürlich nur Verachtung ernten wird. Macht nix. Schäuble hat völlig recht. Was für eine unfassbare und soooo typisch deutsche Paranoia hier veranstaltet wird...herrlich komisch. Die Wut der Wichtigtuer, die sich die NSA Datenerfassung tatsächlich so unfassbar naiv vorstellen, als dass sich irgendwelche lüsternen Geheimdienstmitarbeiter an ihren privaten Mails und Urlaubsfotos voyeuristisch ergötzen würden - ist geradezu rührend. Liebe Leute, Kein Mensch interessiert sich für den Inhalt Eurer banalen Mails an Eure Freundin, Eure Kumpels und Tante Jutta, etc. Wie sehr Medien wie der Spiegel diese Diskussion künstlich am Leben halten wollen - mit allen Mitteln - jeden Tag neuen Beiträgen - ist schon beachtlich, wenn auch bedeutungslos. NICHTS wird sich ändern. Der deutsche Normalbürger interessiert sich nicht die Bohne für diese ganze Thematik. Der US Geheimdienst wird weiterhin das tun, was er für richtig hält, um die USA zu schützen, zu stärken und andere westliche Geheimdienste werden davon profitieren - natürlich. Zum Glück. Klar, das kann einem nicht gefallen. Vielleicht sollte man sich dann mal überlegen, wie eine Welt OHNE die Supermacht USA aussehen würde. Russland, Pakistan, China, Iran...? Ungefiltert? Viel Freude dabei...mhm....eine paradiesische Vorstellung, nicht wahr? Also - Auch wenn alle gutmeinenden Aufklärer - Journalisten, die zuviel Orwell gelesen haben, immer noch Palästinensertücher im Geiste tragen und ein paar empörte Alt 68er -Akademiker, die zuviel Zeit haben, sich für "vom Staat verfolgte" Rebellen halten und immer noch die "Nazis" und die "Stasi" bekämpfen - ...hier das grosse Skandal herbeischreien wollen.. die Wahrheit ist zum Glück: Eure ganze Empörung ist eine komplette Randerscheinung - egal wie hitzig sie hier diskutiert wird. Die Diskussion wird bald abschlaffen, verschwinden Merkel wird wiedergewählt und die Amis werden sich zum Glück auch weiterhin nicht von Spiegel Online, etc und seinem Forum im Geringsten irritieren lassen. Also, Leute, steigert Euch rein - regt Euch noch ein paar Wochen auf - verschlüsselt Eure Emails gutbürgerlich brav von nun an ( weil die ja sonst vom NSA genauestens gelesen werden...:) - aber macht Euch darauf gefasst - dass Eure Aufregung absolut niemanden interessiert - ausser Euch selbst.
ich glaube, Sie würden diesen Skandal nicht einmal verstehen, wenn Sie ihn denn begriffen hätten. Träumen Sie weiter Ihren braven Untertanenschlaf und das Demokratie auf Bäumen wächst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ostwestfale 24.07.2013, 11:11
424.

Zitat von Palmstroem
Auch hier muss man die Dinge geraderichten! Auch hier stellen sich Leute wieder als Opfer hin. Gestapo und Stasi kamen nicht aus dem All, sondern waren Deutsche, teils sogar Nachbarn.
Was ist denn das für eine seltsame Argumentation?
Was würden Sie denn sagen, wenn ich Sie persönlich (für den Fall, dass Sie Amerikaner sind) für alles, was in den USA schiefläuft und schiefgelaufen ist verantwortlich machen würde? Ich bin nicht dafür verantwortlich, was mein Nachbar denkt oder tut, so wie die Amerikaner nicht dafür verantwortlich sind , was US-Militärs und die Regierung auf Guantanamo oder im Irak für Verbrechen verüben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onigorom 24.07.2013, 11:17
425. Wegen 'Terrorgefahr' späht die NSA ja auch EU-Büros aus

Schäuble & Co: Schamloses Für-Dumm-Verkaufen der eigenen Bevölkerung (siehe Wahlzettel).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adrianralle 24.07.2013, 11:17
426.

Zitat von vincent72
Was für eine unfassbare und soooo typisch deutsche Paranoia hier veranstaltet wird...herrlich komisch.
Komisch ist eher die Paranoia vor diesen Terroristen, die ständig Bomben basteln wollen.


Zitat von vincent72
Die Wut der Wichtigtuer, die sich die NSA Datenerfassung tatsächlich so unfassbar naiv vorstellen, als dass sich irgendwelche lüsternen Geheimdienstmitarbeiter an ihren privaten Mails und Urlaubsfotos voyeuristisch ergötzen würden - ist geradezu rührend.
Darum geht es doch gar nicht.

Zitat von vincent72
Liebe Leute, Kein Mensch interessiert sich für den Inhalt Eurer banalen Mails an Eure Freundin, Eure Kumpels und Tante Jutta, etc.
Warum werden dann Taten erhoben? Woher wissen Sie genau, dass sich keiner dafür interessiert? Selbst wenn es so ist, warum sollten wir das Abhören von EU Institutionen und Firmen zulassen?

Zitat von vincent72
NICHTS wird sich ändern. Der deutsche Normalbürger interessiert sich nicht die Bohne für diese ganze Thematik.
Da gebe ich Ihnen recht. Für die Mehrzahl der Bürger gilt das und das ist schlimm und sollte kritisiert werden und nicht wie von Ihnen noch gelobt werden.

Zitat von vincent72
Vielleicht sollte man sich dann mal überlegen, wie eine Welt OHNE die Supermacht USA aussehen würde. Russland, Pakistan, China, Iran...? Ungefiltert? Viel Freude dabei...mhm....eine paradiesische Vorstellung, nicht wahr?
Was wäre denn dann? Machen diese Länder denn mehr Kriege als die USA? Also mir scheinen diese Länder harmlos. China überholt die USA eh bald. Da geht kein Weg daran vorbei.

Zitat von vincent72
Merkel wird wiedergewählt und die Amis werden sich zum Glück auch weiterhin nicht von Spiegel Online, etc und seinem Forum im Geringsten irritieren lassen.
Warum zum Glück? Was ist so toll an einer Überwachung? Was hat ihnen ohne Überwachung früher so gefehlt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraftmeier2000 24.07.2013, 11:19
427. Wie lange denn noch?

Zitat von sysop
Der amerikanische Geheimdienst NSA überwacht Millionen Verbindungsdaten deutscher Bürger. Für Bundesfinanzminister Schäuble ist das normale Geheimdienstarbeit, die Deutschland vor Terror schütze. Im Rest Europas rege man sich darüber nicht so auf.
Wie lannge muß denn 9/11 noch für solche ungesetzlichen Spähaktionen herhalten?
Es ist doch bekannt, das die Amerikanische Administration trotz genügend Informationen im Vorfeld, nicht in der Lage war diesen zu verhindern, weil ma die Daten welche man hatte nicht richtig gelesen bzw. weiter geleitet hatte.

Und was unseren Finazminister angeht, der gehört abgesetzt, am besten ohne große Bezüge, denn die hat Er sich sicher nicht verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lapsus 24.07.2013, 11:20
428. wie im Kindergarten

Zitat von sysop
Der amerikanische Geheimdienst NSA überwacht Millionen Verbindungsdaten deutscher Bürger. Für Bundesfinanzminister Schäuble ist das normale Geheimdienstarbeit, die Deutschland vor Terror schütze. Im Rest Europas rege man sich darüber nicht so auf.
Wenn ich von meinen Kindern höre, dass das "alles nicht so schlimm" sei und "außerdem machen das alle", dann weiß ich, wie jeder Vater, dass ich ein größeres Problem habe.

Der Racker will mir damit nämlich sagen:

Ich will nicht darüber reden. Und mit Dir schon gar nicht!
Du hast ja recht, aber ich will es nicht hören (siehe Punkt 1).
Wenn ich zugebe, dass Du recht hast und womöglich noch nachgebe, mache ich mich bei meinen Kumpels unmöglich.

Selbst beim pubertierenden Nachwuchs reichen in solchen Fällen meist eine Nachdenkpause und sachliches Argumentieren, um die Dinge wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Nur wenn's gefährliche oder selbstschädigende Auswirkungen haben kann, sind mal Zwangsmaßnahmen nötig.

Aber was macht man mit ausgewiesenen, mit allen Wassern gewaschenen Alpha-Tieren und pragmatischen Intriganten, die sich nur von hierarchischen Ambitionen in ihrer Peergroup leiten lassen und die man sich nicht am Frühstückstisch "zur Brust" nehmen kann?

Lapsus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolip 24.07.2013, 11:24
429. Kalter Krieg

Zitat von extra123456
Das Grundgesetz gilt (für die Geschichtskundigen: dank USA) in Deutschland. Das Internet (Für die Technikkundigen: eine US Erfindung, die weltweit funktioniert und nicht den deutschen Gesetzen gehorcht) ist ein quasi öffentlicher Raum, der mittelalterliche Islamisten und NSU ebenso anzieht wie harmlose Spiegel-Foristen. Natürlich müssen westliche Geheimdienste diesen Raum überwachen, um Bedrohungen gerade des Grundgesetzes abzuwehren. Freiheit ist kein Geschenk, das sollten gerade die Deutschen als Brutstätte brauner, sozialistischer und neuerdings islamistischer totalitärer Ideologien und Phantasiewelten wissen. Es gäbe kein Grundgesetz ohne militärische Interventionen im letzten Jahrhundert. Mauerschützen würden weiter auf Republikflüchtlinge schießen lassen (statt im Bundestag gegen die USA zu hetzen), wenn die USA den kalten Krieg so geführt hätten, wie es die Heuchler von heute schon damals in ihren 'Friedens'märschen gefordert haben.
Die USA haben den kalten Krieg so schön geführt, dass sie gegen eine afghanische Regierung, die, allerdings sozialistisch böse, dort versucht hat, Menschenrechte, insbesondere Frauenrechte und Bildung, einzuführen, so coole Typen, wie Osama Bin Laden und seine fundamentalischen sunnitischen Freunde aus Pakistan und Saudi Arabien mit Geld und Waffen ausgerüstet hat, um den bösen Sozialismus zu bekämpfen.

Nachdem diese Kampfhunde des Westens die islamistischen Werte wieder in Afghanistan eingeführt hatten, haben sich diese bösartigen Rottweiler gegen ihr Herrchen aufgelehnt und zugebissen.

Zunächst am 11.09.01, und danach, aufgrund der völlig überzogenen Maßnahmen der USA, auch in den grundlos überfallenden islamistischen Staaten.

Von daher bekämpfen die Freiheitskämpfer der USA lediglich, wie üblich nur das, was sie selbst geschaffen haben.
MFG
jolip

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 43 von 56