Forum: Politik
NSA-Whistleblower: Edward Snowden bekommt Alternativen Nobelpreis
DPA

Große Ehre für Edward Snowden: Weil er mit "Mut und Kompetenz" die Überwachung des US-Geheimdienstes NSA aufgedeckt hat, bekommt er den Alternativen Nobelpreis - gemeinsam mit "Guardian"-Herausgeber Alan Rusbridger.

Seite 17 von 22
Hilfskraft 24.09.2014, 18:10
160. nicht aufregen

Zitat von dasistdasende
Sie geben einen wahrhaft wunderbaren Untertan ab. Darüber wird sich jede Regierung dieser Welt freuen. @topic: Gratulation Herr Snowden, wohl verdient und Danke nochmal für die Augenöffner !
hier haben sich auch Regierungsmitglieder eingehackt und stänkern rum ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jasper Fetherstone 24.09.2014, 18:10
161. Hochverrat

Zitat von blackpride
Leute wie Sie werden sowas niemals verstehen. Für Sie ist wahrscheinlich auch Stauffenberg ein Vaterlandsverräter, oder?
Nein, ein Hochverräter. Oder kommen Sie jetzt noch auf die Idee, damals gültige Rechtsnormen mit denen von heute zu vergleichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 24.09.2014, 18:11
162. seufz ...

Zitat von klausote
.....und der zweite ist der Nobel-Preis. Solch ein Snowden in den 30-er Jahren haette uns womoeglich einen Weltkrieg erspart.
... Ihnen kann ich auch nur zustimmen.
Schönes Statement ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 24.09.2014, 18:15
163. wahnsinniger Mut

Zitat von elizar
Es ist leicht aus der sicheren Position heraus Dreck auf Leute zu werfen. Snowden hat schon einiges riskiert und musste dafür seine Heimat verlassen. Was für vergleichbare Leistungen haben Sie vollbracht und unter welche Risiken?
hätte er in den 30er Jahren gelebt, wäre er hingerichtet worden und wir Deutsche hätten nach ihm Straßen, Schulen, Plätze benannt.
Heute schaut ihn Merkel nicht mal mit den Hintern an ...
Dabei müsste gerade sie es besser wissen ...
Verblendung pur !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brut_dargent 24.09.2014, 18:17
164.

Zitat von fc-herrenturnverein
Das ist Angela Merkel doch so etwas von egal, was wir beschämend finden, was wir denken, was wir tun, solange das nicht ihre Macht und ihre Wiederwahl gefährdet. Und solange sie die Leit-Medien auf ihrer Seite hat ... genauso wie in der Ukraine/Syrien-Problematik ... dann braucht sie nicht mal eine Telefonumfrage machen lassen ... geschweige denn, auf anständige Menschen hören oder das Grundgesetz lesen. Zeitverschwendung für sie. Egal. Egal. Egal. Das juckt niemanden in Berlin. Nicht mal die Opposition, weil sie da nichts durchkriegen werden, außer sich verdächtig machen ... Siehe Lobo-Kommentar von heute. Und die NSA juckt das auch nicht. Ich wette, der Fall Snowden interessiert die nicht mal mehr. Snowden oder andere Mahner zu verfolgen, ist aktuell ineffizient. Denn die Mahnung ist völlig wirkungsfrei. Das System steht. Fertig. Ende. Egal.
Das System steht? Im Leben nicht. Es könnte der Tag kommen, an dem sich die Blockparteien sehr irritiert die Augen reiben. Mit dem richtigen Wahlprogramm, den richtigen Leuten und richtig viel Geld kann man so viel bewirken. AfD hat ja gezeigt, dass das sogar mit dem falschen Wahlprogramm und den falschen Leuten geht : ))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachtmensch2014 24.09.2014, 18:19
165. Friedensnobelpreis?

Was trägt es eigentlich zum (Welt-) Frieden bei, wenn jemand einen (Arbeits-) Vertragsbruch begeht und Vertrauliches aus seinem Unternehmen an die Öffentlichkeit bringt? Hier konkret: Das Ausspionieren von Millionen harmlosen Bürgern, das dazu dient ggf. einige gefährliche Leute - möglichst rechtzeitig- zu entdecken!
Ob jemand, der hier (illegale) Waffengeschäfte aufdeckt so einen Preis nicht eher verdient?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst.kevin 24.09.2014, 18:19
166. Glückwunsch

und Danke für deine Tat Edward. Nur blöd das die Bürger in den Ländern zu dumm sind um das zu verstehen, und ihn auch noch teilweise als Verräter hinstellen.
Zu Dumm sind und nicht verstehen das ihr Grundrecht verstoßen wurde. Traurig.. vielleicht haben diese Menschen es nicht v

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marxtutnot 24.09.2014, 18:32
167. Ukraine annektiert,wann?Heute Nacht?

Zitat von renemarx70
Dem mörderischen Machtwahn der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und der blutigen Ukraine-Annektierung Putins ließe sich wahrscheinlich effektiver und rascher entgegenwirken, wenn man früher über qualifizierte und abgesicherte Geheimdienstinformationen verfügen würde. Doch dank Edward Snowden – dem im Moskauer Exil lebenden NSA Renegat – wissen nun alle Verbrecher, Terroristen und Kriegstreiber wie sie sich der Beobachtung und Überwachung der amerikanischen und Europäischen Nachrichten- und Polizeidienste entziehen können. Was war wohl der Preis, den Snowden den Putins Gesellen für das komfortable Exil in Moskau entrichten musste? Die detaillierte Enthüllung aller NSA Strategien und Technologien? Und die anderer Dienst bspw. Deutschland (BND), Großbritannien (MI6) und Frankreich (DST) auch gleich mit? Es wundert also nicht, dass sich religiös und politisch getriebene Megalomane jetzt trauen ihre verbrecherischen Pläne unter den nun recht blinden Augen und tauben Ohren der westlichen Nationen umzusetzen.
Haben sie sich schon mal überlegt,ob die Überwacher auch überhaupt nach Terroristen suchen?Wie kommt es denn,daß ein deutscher Bürger im Internet zu einem Sonntagsspaziergang (Spionagestation Griesheim) einlädt und sich die folgenden Tage Polizei und Geheimdienste ,bei ihm die Klinke in die Hand geben,aber ein Massenaufmarsch von IS-Halsabschneidern völlig übersehen wird,und die so mir nichts dir nichts,fast ein ganzes Land besetzen?
So gesehen war doch Snowdons "Verrat" ein Dienst am Vaterland,in dem er ihnen(NSAe.a.) zeigte,daß sie einen Blindenhund brauchen,weil sie immer in die falsche Richtung laufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sybi 24.09.2014, 18:36
168. Moralisches Denken

Aus einigen Kommentaren hier kann man gut auf die Stufen moralischen Denkens nach Lawrence Kohlberg schließen. Dabei stehen alle, die Snowden als Verräter bezeichnen, leider nur auf der vierten konventionellen Stufe, welche man mit dem Kredo "Was Gesetz ist, ist Recht" beschreiben kann. Auf der gleichen Stufe (ver-)urteilten auch nationalsozialistische Richter im Dritten Reich. Aber glücklicherweise scheint die Mehrheit das postkonventionelle Stadium erreicht zu haben und gönnt diesem heldenhaften Menschen seine längst überfällige Auszeichnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 24.09.2014, 18:43
169. glauben Sie das wirklich?

Zitat von renemarx70
Dem mörderischen Machtwahn der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und der blutigen Ukraine-Annektierung Putins ließe sich wahrscheinlich effektiver und rascher entgegenwirken, wenn man früher über qualifizierte und abgesicherte Geheimdienstinformationen verfügen würde. Doch dank Edward Snowden – dem im Moskauer Exil lebenden NSA Renegat – wissen nun alle Verbrecher, Terroristen und Kriegstreiber wie sie sich der Beobachtung und Überwachung der amerikanischen und Europäischen Nachrichten- und Polizeidienste entziehen können. Was war wohl der Preis, den Snowden den Putins Gesellen für das komfortable Exil in Moskau entrichten musste? Die detaillierte Enthüllung aller NSA Strategien und Technologien? Und die anderer Dienst bspw. Deutschland (BND), Großbritannien (MI6) und Frankreich (DST) auch gleich mit? Es wundert also nicht, dass sich religiös und politisch getriebene Megalomane jetzt trauen ihre verbrecherischen Pläne unter den nun recht blinden Augen und tauben Ohren der westlichen Nationen umzusetzen.
dass Snowden sooooo mächtig ist, all diese Turbulenzen auszulösen?
Hätte man ihn Arbeiten machen lassen, die dies mit Ausplaudern möglich gemacht hätten?
Da unterschätzen Sie sicher das USA-Sicherheitssystem.
Vielleicht liegt es ja ganz einfach an der Art wie Politik betrieben wird ... ?
Waffen hierhin, Waffen dorthin ... tralala!
Und immer an die "Richtigen" versteht sich.
Mit Snowden hat das alles nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 22