Forum: Politik
NSA-Whistleblower: Snowden wirft Obama Betrug und Rechtsbruch vor
DPA

Seit fast einer Woche sitzt Prism-Enthüller Snowden am Flughafen Scheremetjewo fest - nun hat er sich erstmals wieder an die Öffentlichkeit gewandt. In einem vom WikiLeaks verbreiteten Statement greift er die US-Regierung an und wirft ihr vor, sein Menschenrecht auf Asyl verletzt zu haben.

Seite 3 von 15
david_2010 02.07.2013, 02:00
20. Recht auf fairen Prozess nur als Amerikaner ?

Ist das die Mentalität der Amerikaner, dass man nur als Ami ein Recht auf einen fairen Prozess hat ? Bin ja eigentlich eher US-freundlich, aber irgendwo hörts auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolli 02.07.2013, 02:02
21.

Zitat von sysop
Seit fast einer Woche sitzt Prism-Enthüller Snowden am Flughafen Scheremetjewo fest - nun hat er sich erstmals wieder an die Öffentlichkeit gewandt. In einem vom WikiLeaks verbreiteten Statement greift er die US-Regierung an und wirft ihr vor, sein Menschenrecht auf Asyl verletzt zu haben.
wer Snowden Asyl verweigert, der macht sich zum Handlanger eines Schurkenstaates.¨

rolli

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archidamus 02.07.2013, 02:08
22. Für die Verbrechen,

die IHM zur Last gelegt werden? Sind die jetzt völlig bescheuert in Amerika. Er hat keine Verbrechen begangen sondern aufgedeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
General_Turgidson 02.07.2013, 02:10
23. Unfassbare Naivität

Zitat von sysop
"Traurigerweise wird dieses Recht mir jetzt von der gegenwärtigen Regierung meines Landes verweigert"
Der Mann ist unfaßbar naiv.
Er hat den größten Verrat in der Geschichte der USA begangen, einer Nation die doch nun bis in die letzte Nerd-Computerstube als wehrhaft bekannt sein dürfte, und nun weint er das dieser Staat ihn nicht in Frieden seinen verdienten Ruhestand genießen lassen will?

Ich muß einfach an Sheldon Cooper denken, bei einem solch monumentalen Ausmaß an kindischer Weltsicht.

Andererseits sind die Politdarsteller in Brüssel und Berlin ja nicht weit hintendran.

Die Regierungen in Washington und London machen Realpolitik, frei von ethischem Extremismus einer Frau Käsmann oder eines Herrn Grass. Deshalb sind beide Nationen so stabile Demokratien, und deshalb wird auch die geballte Macht von Frau Aston UND Herrn van Rompoy beide Länder nicht beeindrucken oder aufhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voyager_2000 02.07.2013, 02:19
24. Asyl und Ehrenbürgerschaft für Snowden

Europa und insbesondere Deutschland sollten Edward Snowden dankbar dafür sein, daß er unter Einsatz seines Lebens und seiner Freiheit die unglaubliche Spionage des NSA gegen Europa und den Rest der Welt sichtbar gemacht hat.
Wir sollten ihm deshalb nicht nur Asyl gewähren, sondern ihm die deutsche Staatsbürgerschaft anbieten. Vielleicht kann er dann bald mit Stolz sagen: "Ich bin ein Berliner"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas-zonas 02.07.2013, 02:33
25.

Zitat von sysop
Seit fast einer Woche sitzt Prism-Enthüller Snowden am Flughafen Scheremetjewo fest - nun hat er sich erstmals wieder an die Öffentlichkeit gewandt. In einem vom WikiLeaks verbreiteten Statement greift er die US-Regierung an und wirft ihr vor, sein Menschenrecht auf Asyl verletzt zu haben.
Er ist für mich ein Held. Mir ist er jederzeit willkommen. Wenn Russland ihn aufnimmt: Glückwunsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mickt 02.07.2013, 02:35
26. Ja, Snowden in die EU

Wir haben ihm einiges zu danken und wegen der Gefahr der Todesstrafe oder unfairer Bestrafung zu 140 Jahren Knast hat er natürlich auch Recht auf politisches Asyl - leider nur - wird dies nur ein Gedanke/Wunsch bleiben. Weil kein EU oder europäisches Land den Mut hat Snowden Asyl zu bieten. Traurig für die Demokratie, einen chinesichen IT Spezialisten, der ein ähnliches Programm Chinas bekannt gemacht hätte hätte man sehr wohl politisches Asyl geboten: so entlarfen die "westlichen Werte" ihre Doppelmoral. Diese "Werte" gelten eben nur, wenn sie im Einklang mit eigenen politischen, ökonimischen oder Machtinteressen sind, ansonsten kann man sehr gut auf sie verzichten. So ist es mit der "Wertegemeinschaft" …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lorbas 02.07.2013, 02:38
27. Es wird Zeit,

daß die deutsche Regierung ihm Asyl anbietet. Aber das wird wohl eher unwahrscheinlich sein, da die Merkel Bande bestimmt über die Stasimethoden im Bilde war und wir ohnehin immer vor den Amis kuschen. Wir können nur jammern und schönen und uns im Stillen aufregen. Konkrete Schritte zu unternehmen traut sich keiner! Was auch immer geschehen wird mit Snowden, er ist auf alle Fälle schon heute ein Held und Verfechter der Wahrheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Astro Adam 02.07.2013, 02:40
28. Ein neuer Zeitgeist weht

Endlich zeigen einige Menschen wie Snowden die Kraft über den eigenen Schatten zu springen um der
Hierarchie der selbsternannten Halbgötter, die sich über alle Gesetze der Menschlichkeit und Ethik hinwegsetzen, die Stirn zu bieten. Unsere eigenen Politiker sind nicht besser, sie lassen es zu und spionieren und hören selbst uns die eigene Bevölkerung ab. Mit Terrorisierung der Bevölkerung Terrorbekämpfung zu machen finde ich absurd, ich rufe zum Ungehorsam auf gegenüber den Proponenten der Bespitzelung der eigenen Bevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve Holmes 02.07.2013, 02:41
29. Es wäre schön

Es wäre schön wenn man Edward Snowden in Deutschland Asyl gewähren würde. Damit könnte man zeigen dass man wirklich über diese Abhöraktionen empört ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15