Forum: Politik
Nürburgring-Pleite: Opposition verlangt Rücktritt von Kurt Beck
dapd

Die Insolvenz des Nürburgrings wird zur schweren Belastung für den rheinland-pfälzischen Regierungschef Kurt Beck und seine rot-grüne Landesregierung. Die FDP fordert den Rücktritt des SPD-Politikers - aber der Ministerpräsident schiebt die Schuld auf die EU-Kommission.

Seite 1 von 9
adam68161 18.07.2012, 16:34
1. Eher tritt Sepp Blatter zurück,

als Kurt Beck. Beide verbindet ein genetischer Mangel an Ehrgefühl und eine unterirdische Selbstgerechtigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adam68161 18.07.2012, 16:37
2. Eher tritt Sepp Blatter zurück,

als Kurt Beck. Beide verbindet ein genetischer Mangel an Ehrgefühl und eine unterirdische Selbstgerechtigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_provokateur_troll 18.07.2012, 16:39
3. Nie im Leben

Zitat von sysop
Die Insolvenz des Nürburgrings wird zur schweren Belastung für den rheinland-pfälzischen Regierungschef Kurt Beck und seine rot-grüne Landesregierung. Die FDP fordert den Rücktritt des SPD-Politikers - aber der Ministerpräsident schiebt die Schuld auf die EU-Kommission.
Selbstgerechte Menschen wie Kurt Beck sehen jetzt die Fehler bei anderen. Deshalb wird er nie zurücktreten. Wäre aber dringend notwendig, vielleicht kann man dann die Schulden noch in den Griff bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stiller_genießer 18.07.2012, 16:55
4. Semper idem

Cargolifter, Flughafen Schönefeld, Philipp Holzmann-Rettung, kollabierende Landesbanken und ihre Selbstbedienungsfonds, Berliner S-Bahn-Debakel: Immer das Gleiche: Schuld haben grundsätzlich die anderen und mit dem Geld des Steuerzahlers wäre das Desaster unauffällig bereinigt worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gort 18.07.2012, 16:57
5. optional

Erinnert irgendwie an seinen Berliner Parteifreund Wowereit. Der ist auch nie schuld, wenn was schiefläuft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 18.07.2012, 16:59
6. genossen am werkeln

Zitat von sysop
Die Insolvenz des Nürburgrings wird zur schweren Belastung für den rheinland-pfälzischen Regierungschef Kurt Beck und seine rot-grüne Landesregierung. Die FDP fordert den Rücktritt des SPD-Politikers - aber der Ministerpräsident schiebt die Schuld auf die EU-Kommission.
neue heimat, coop etc. was die jungens so anfassen geht oft schief .. oder schiefer ..berlin flughafen .. bremen .. pleite .. etc.. die genossen sind in der opposition gut ..beim geld ausgeben auch ..nur mit dem wirtschaften klappt das nicht so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jurx 18.07.2012, 17:01
7. Manager des Space-Park Bremen wieder mal

Laut damaliger SpOn-Meldung http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-64197214.html waren auch bei diesem Projekt wieder Berater dabei, die schon als Berater beim Space-Park Bremen ihre Beraterhonorare abkassiert und ihre eigenen Schäflein ins Trockene gebracht haben. Daher ist es auch diesmal wieder kein Wunder, dass dem Steuerzahler ein dreistelliger Millionenschaden entstehen wird. Wieso werden eigentlich immer die inkompetentesten, geldgeilsten und größenwahnsinnigsten Manager von Politikern damit beauftragt, die sauer verdienten Gelder von Steuerzahlern durchzubringen und prestigeträchtig zu vernichten, ohne mal aus einem Schaden irgendwelche Lehren für die Zukunft zu ziehen? Der Space-Park Bremen war nicht genug, also schiebt man - durchgeführt von teils denselben Managern - einen Erlebnispark Nürburgring hinterher?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gajas 18.07.2012, 17:04
8. EU ist schuld? Da lachen ja die Hühner :-)

Fehlplanung, kein Controlling und jetzt soll es die EU richten? Mit Sicherheit ist das Nürburgring-Dilemma wichtiger als Griechenland und andere Länder.... Peinlicher geht es für Kurt Beck wirklich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaka 18.07.2012, 17:05
9. Schadensbegrenzung

Zitat von der_provokateur_troll
Selbstgerechte Menschen wie Kurt Beck sehen jetzt die Fehler bei anderen. Deshalb wird er nie zurücktreten. Wäre aber dringend notwendig, vielleicht kann man dann die Schulden noch in den Griff bekommen.
Es geht nur noch um Schadensbegrenzung für den Steuerzahler und für Kurt Beck sowie der gesamten rot-grünen Koalition, ums nackte Überleben. Für das Land Rheinland Pfalz geht es aber noch um viel mehr.... Keine Lehrer, keine Bildung, keine Kultur (außer man glaubt, wie in einem anderen Strand posaunt, dass Rennstrecken für sich schon etwas wie Kultur wäre)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9