Forum: Politik
Nukleare Aufrüstung: Indien testet atomwaffenfähige Langstreckenrakete
AP

Indien hat erstmals eine atomar bestückbare Langstreckenrakete getestet, die Ziele in Europa und China erreichen könnte. Mehrere TV-Sender zeigten Bilder des Versuchs. Sollte er erfolgreich verlaufen, würde das Land zu den wenigen Staaten gehören, die über nukleare Interkontinentalraketen verfügen.

Seite 9 von 9
arjun2009@live.de 19.04.2012, 19:22
80. wir alle kennen den genauen grund nicht nr. 2

Sorry! Habe im obigen Beitrag das mit den Quotes durcheinander gebracht.

Zitat von markus_wienken
Erzählen Sie das den rund 1 Millione Kinder die dort jedes Jahr an Unterernährung sterben.
Ja, die 1 Million hungernde Kinder werden das sehr wahrscheinlich nicht verstehen. Aber, es leben dort auch 1 Milliarde nicht hungernde Menschen. Ausserdem muss ein Land auf mehreren Ebenen gleichzeitig investieren. Gegen Hunger und Korruption wird auch viel gemacht. Was bringt ein Korruption und Hunger freies Land, das ungeschützt ist und deshalb jederzeit von einem anderen Land erobert werden kann? Der Eroberer wird das wieder ausplündern und Chaos, Korruption und Hunger hinterlassen.

Zitat von markus_wienken
Um sich vor Pakistan zu schützen benötigt man keine Interkontinentalraketen. Soo weit weg ist Pakistan nun wirklich nicht.
Ja. Aber welche Information Indische Geheimdienste haben wissen wir alle nicht. Vielleicht gibt es auch Gefahr durch Länder die noch weiter weg sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arjun2009@live.de 19.04.2012, 19:30
81. Sie haben vielleicht Humor

Zitat von odin4961
Ein Land in Armut und getragen von Kinderarbeit (Vollbeschäftigung ab dem achten Lebensjahr) als Demokratie zu verkaufen ist ein Witz.
In welchem Buch steht es denn, dass das Volk eines Landes eine Mindestmenge an Geld haben muss, damit das Land Demokratie haben kann? Gerade in Ländern mit vielen armen Menschen macht Demokratie viel Sinn denn sonst haben die armen Menschen des Landes überhaupt gar keine Chance dass ihre Stimme gehört wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnoKo 19.04.2012, 20:26
82.

Zitat von arjun2009@live.de
Ja, die 1 Million hungernde Kinder werden das sehr wahrscheinlich nicht verstehen. Aber, es leben dort auch 1 Milliarde nicht hungernde Menschen.
Zwei Drittel der indischen Bevölkerung leben in Armut. Das sind 800 Millionen Menschen.

Zitat von arjun2009@live.de
Ausserdem muss ein Land auf mehreren Ebenen gleichzeitig investieren. Gegen Hunger und Korruption wird auch viel gemacht.
Anscheinend nicht genug.

Zitat von arjun2009@live.de
Was bringt ein Korruption und Hunger freies Land, das ungeschützt ist und deshalb jederzeit von einem anderen Land erobert werden kann? Der Eroberer wird das wieder ausplündern und Chaos, Korruption und Hunger hinterlassen.
Die Entwicklung einer Langstreckenrakete richtet sich im Falle Indiens ausschließlich gegen China und soll deren Vormachtstellung in der Region in Frage stellen. Wenn man schon wirtschaftlich nicht mithalten kann, dann möchte man wenigstens militärisch auf Augenhöhe sein. Mit Selbstschutz hat das Ganze nichts zu tun, sondern ausschließlich mit Machtbestrebungen. Nebenbei schielt man in Indien seit einiger Zeit auf einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat und erhofft sich diesbezüglich Vorteile, wenn man sich als militärische Supermacht geriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enfield 19.04.2012, 21:11
83.

Zitat von KnoKo
Zwei Drittel der indischen Bevölkerung leben in Armut. Das sind 800 Millionen Menschen.
2/3 ....haben Sie ne Quelle dazu oder ist das ein "gefühlter" Wert, den Sie hier einfach mal einwerfen?

25% sind ja schon genug...

https://www.cia.gov/library/publicat...k/geos/in.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnoKo 19.04.2012, 21:49
84.

Zitat von enfield
2/3 ....haben Sie ne Quelle dazu oder ist das ein "gefühlter" Wert, den Sie hier einfach mal einwerfen? 25% sind ja schon genug...
Dass ich "gefühlte Werte" einwerfe, werden Sie so schnell nicht erleben. ;)
Natürlich habe ich eine Quelle.
Der Wert ergibt sich aus der Armutsdefinition der Weltbank, wonach ein tägliches Pro-Kopf-Einkommen von 2,50 US Dollar für "arm" und ein PKE von 1,25 US-Dollar für "sehr arm" steht.
Indien 1
Indien 2 (PDF)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arjun2009@live.de 19.04.2012, 23:15
85. solange es aufwärts geht und frieden gibt ...

Zitat von KnoKo
Dass ich "gefühlte Werte" einwerfe, werden Sie so schnell nicht erleben. ;) Natürlich habe ich eine Quelle. Der Wert ergibt sich aus der Armutsdefinition der Weltbank, wonach ein tägliches Pro-Kopf-Einkommen von 2,50 US Dollar für "arm" und ein PKE von 1,25 US-Dollar für "sehr arm" steht.
Für 2,50 USD kann man sich in Indien selbst in Großstädten problemlos recht gut ernähren. Die Weltbank kann das "arm" und "xyz" nennen. Das spielt keine Rolle und tut auch nichts zur Sache.

Der Punkt, der viele hier stört ist eher, warum Indien das Geld nicht an die armen Menschen verteilt. Und das stört sie deshalb, weil Deutschland das ja tut. Wenn Indien das nicht tut, dann ist entweder die Indische Politik blöd oder aus der Indischen Sicht die Deutsche Politik blöd. Es ist klar für welche Variante sich die Deutschen entscheiden :-) Wer gibt schon gerne aus, dass die eigene Regierung Bullshit macht wenn man sie selbst gewählt hat?

Verstehen muss man jedoch, dass es nicht immer genau einen richtigen Weg gibt. Wir wissen alle, dass die Idee mit Geld an Arbeitslose zu verteilen auch ihre schlechten Seiten hat. Solange es in Indien aufwärts geht und sie keinen Krieg anfangen ist alles halb so wild. Außerdem glaube ich kaum, dass es die Indische Regierung eine Bohne interessiert, was wir hier und gar ganz Deutschland darüber denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arjun2009@live.de 19.04.2012, 23:26
86. reine spekulation

Zitat von KnoKo
Zwei Drittel der indischen Bevölkerung leben in Armut. Das sind 800 Millionen Menschen. Anscheinend nicht genug.
ich hatte auch nicht gesagt dass Indien Armut und Korruption komplett im Griff hat. Sie machen was dagegen und müssen halt daran bleiben.
Nur zu Ihrer Info: komplett im Griff hat auch Deutschland die Armut und Korruption nicht. Schauen Sie Sich einfach die Rückseite eines Hauptbahnhofs einer X beliebigen Stadt an, oder denken Sie an den Ex Bundespräsidenten.


Zitat von KnoKo
Die Entwicklung einer Langstreckenrakete richtet sich im Falle Indiens ausschließlich gegen China und soll deren Vormachtstellung in der Region in Frage stellen. Wenn man schon wirtschaftlich nicht mithalten kann, dann möchte man wenigstens militärisch auf Augenhöhe sein. Mit Selbstschutz hat das Ganze nichts zu tun, sondern ausschließlich mit Machtbestrebungen. Nebenbei schielt man in Indien seit einiger Zeit auf einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat und erhofft sich diesbezüglich Vorteile, wenn man sich als militärische Supermacht geriert.
Das ist Ihre Meinung. Die kann stimmen, muss aber nicht. Woher wollen sie denn so genau und sicher wissen, was in irgendwelchen geheimen strategischen Sitzungen auf höchster Ebene in Indien besprochen wird und auf der Basis von welcher Information dem Bau einer solchen Rakete zugestimmt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dianipark 23.04.2012, 12:37
87. in indien...

Zitat von daskänguru
1 Mrd die nix zu essen haben, das BIP wie in der dritten Welt aber schon neue große Raketen bauen, statt mal den Rest des Volkes zu verköstigen.
gibt es mehr reiche leute als in ganz europa.
auch haben die mehr studenten als wir.

bitte erst denken und dann schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9