Forum: Politik
OB-Wahl in Görlitz: CDU-Kandidat setzt sich gegen AfD-Konkurrenten durch
Sean Gallup/Getty Images

Bei der Oberbürgermeister-Wahl im ostsächsischen Görlitz hätte erstmals ein AfD-Kandidat ins Rathaus einer deutschen Stadt einziehen können. Doch der CDU-Bewerber Octavian Ursu gewann.

Seite 13 von 27
chjuma 17.06.2019, 04:01
120. schade

Dann hätte die AfD erstmals zeigen müssen und können, was sie wirklich drauf haben. Bis jetzt ist ja alles nur Geschwätz aus der bequemen Opposition heraus. Es ist wie immer im Leben, die Wahrheit bemißt sich an Taten, nicht an Worten. Das mussten schon die Grünen erfahren, die entgegen ihrer Worte als erstes Bundeswehrsoldaten im Ausland in den Tod geschickt haben. Wer hätte das vorher gedacht? Vielleicht ist es ja bei der AfD völlig anders herum, wer weiß?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chjuma 17.06.2019, 04:13
121. Ich lese hier immer von "Demokraten"

Demokraten gegen die AfD. Demokrat ist für links, rot und grün also nur, wer denen kritiklos zustimmt. Wer eine eigene, andere Sicht der Dinge und Meinung hat ist also "brauner Dreck", ein "Sümpfling" oder ähnliches. Das zensiert der Spon merkwürdiger Weise auch nicht. Ich denke dass das eine echte braune Gesinnung ist. Gut versteckt im roten oder grünen Gewand. Intolerant und diktatorisch. Gerne dürft ihr der AfD oder CDU widersprechen. Aber es gibt heute keine echten Nazis mehr. Tut mir leid für Euch, aber so einfach ist die Welt nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiseguyno1 17.06.2019, 05:00
122. Genau

Zitat von palmas
Die AfD bringt frischen Wind in die politische Landschaft, und auch ein AfD- Bürgermeister hätte der "Europastadt" Görlitz gut getan. Denn die Vielfalt Europas lebt, und eine Europäische Union (!) ist nur ein theoretisches Konstrukt.
Der Europastadt Görlitz hätte also ein Bürgermeister "gut getan", dessen Partei die Vielfalt Europas ablehnt (indem man die EU als "theoretisches Konstrukt" schmäht)?

/facepalm

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauigel 17.06.2019, 05:02
123. @palmas

Nun, was meinen sie mit frischen Wind? Etwa, dass sich nach der Hetze und pauschalen Diffamierung von allen Asylbewerbern durch die AfD die Anzahl der Brandanschläge knapp verzehntfach hat? Ist das der frische Wind auf dem Boden der Demokratie den sie meinen?
Oder das Zeigen eines Galgens auf einer Demo an dem die gewählte Bundeskanzlerin hängt? Ist das ihr frischer Wind?
Und bitte kommen sie jetzt nicht damit, dass dieses ja eine Pegida Demo war. Die AfD hat sich nie davon distanziert.
Oder ist die pauschale Verunglimpfung und Verleumdung der Medienund dem schwadronieren von Staatsmedien um die freie Prese zu unterbinden ihr frischer Wind?
Oder auch der Ausfall des von ihnen so befürworteten Kandidaten im Landtag in dem er Politikern der etablierten Parteien den Tod wünscht? ist das ihr frischer Wind?
Ja, man kann mit der aktuellen Politik unzufrieden sein, durchaus nachvollziehbar. Aber aus Frust eine zutiefst undemokratische, hetzerische und starmm Rechte Partei zu wählen ist keine Lösung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauigel 17.06.2019, 05:10
124. @ TomTheViking

Wieder diese typischen Übertreibungen und Falschaussagen die die Rechten so grne nutzen.
Soso, da gibt es ein einziges Schreiben von einigen Schauspielern die noch nicht einmal die AfD erwähnt haben sondern nur dazu aufrufen weise zu wählen und sich nicht Hass und Zwietracht auszusetzen und sie machen daraus eine massive Intervention aus Hollywood gegen die AfD.
Also gehe ich Recht in der Annahme, dass die AfD sich die Begriffe Hetze und Spalterisch selbst zuordnet? Ansonsten verstehe ich die Aufregung der AfD über diesen Brief nicht.
Gleiches gilt für die angebliche Wahlbeeinflussung durch die Medien, die natürlich alle Staatsmedien sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
probstheida 17.06.2019, 05:42
125.

Zitat von soldev
55% ist die absolute Mehrheit - wie die zusammen kommen ist vollkommen egal - das ganze Verfahren nennt sich Demokratie.
Es war eine PERSONENwahl, bei der am Ende nur noch zwei Kandidaten antraten. Da hat der Sieger IMMER über 50%!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus Dicks 17.06.2019, 05:55
126. .....immer wieder lustig aber auch traurig die Kommentare ...

hier zu lesen, die AFD Wählern, keine Bildung, Dummheit und im Prinzip allgemeine Unfähigkeit des Denken attestieren. Bitte mal drüber nachdenken, dass nicht jeder in diesem Land die extreme Inkompetenz der politischen Klasse dieses Landes und den absoluten Demokratieverlust durch die Regierung Merkel so toll findet. Von Meinungsmanipuluation durch ARD & ZDF, sowie den extremen Substanz- und Identitätsverlust dieses Landes ganz zu schweigen. Die Altparteien sehen zur Zeit überall alt aus und zwar ganz zu Recht, und diese vollkommen verdiente Entwicklung kann man nur stoppen, in diem wir einen nicht geringen Teil des politischen Berufspersonals auswechseln. Ich bin AFD-Wähler und ich beobachte seit 2015 den demokratisch für mich nicht legitimierten, weitgehend irreversiblen Substanzverluste dieses Landes mit Schrecken, und ausser der AFD gibt es keine einzige Partei die sich diesem Thema stellt und die extremen Denkblockaden in den Köpfen beendet.
Ach ja, und dann sollte mir endlich mal einer erklären, weshalb die AFD antidemokratisch ist, und CDU & Grüne, die auf jeder infantilen Mainstreamwelle mitschwimmen nicht als "populistisch" diffamiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enigma2011 17.06.2019, 06:03
127. Gibt es schon wieder Blockparteien?

War diese Wahl eine demokratische Wahl? Ja, kann man noch unterschreiben. Dient sie der Demokratie? Das sollte fraglich sein. Ein Kandidat der einer sogenannten rechten Partei angehört wird unter allen Umständen im Blockparteien Verfahren eine faire Chance verwehrt. Kann man sich darüber freuen, wohl kaum. Falls unsere Verfassung eine Partei wie die AfD zulässt, muss man diese Partei, ob sie einem gefällt oder nicht, auch demokratische Chancen einräumen. Ich wundere mich wie sich z.B. die etlichen Blockierungen durch die Kartell/Block/Altparteien z.B. beim Bundestagsvizepräsidenten, auf das Wahlverhalten vieler Bürger auswirkt? Gibt es noch genügend Menschen mit Demokratieverständnis in unserem Land? Bei einer Kanzlerin, die aus illegal legal macht und das ohne Widerspruch in den anderen Parteien tut, muss man sich fragen, ob wir uns tatsächlich DDR Verhältnissen nähern. Es erweckt zumindest den Anschein. Die AfD wird aus diesen Handlungen profitieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 17.06.2019, 06:03
128. Die Kröte muß die Landes und Bundes-Union

erst mal schlucken. Gemeinsam mit der Links-Partei den AfD Sieg verhindern. Da wird sich die Werte-Union aber freuen...... Ob das eine Blaupause für die kommenden Landtagswahlen ist, wag ich mal zu bezweifeln.
PS: und wieder unterschlagen die meisten Medien das es zu dem CDU Sieg nur durch diese gemeinsame Aktion ( Verzicht auf einen eigenen Kandidaten) aller anderen Parteien gekommen ist. Man darf gespannt sein wie lange das noch gut geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 17.06.2019, 06:13
129. Die AfD Gegener hier

Zitat von der-junge-scharwenka
Da haben Sie völlig Recht. Für Görlitz allerdings auch nicht. Fast 45 Prozent Einwohner zu haben, die für Ausgrenzung sind, ist jedenfalls nichts, worauf man stolz sein kann.
sollten endlich mal aufhören nur über die AfD zu maulen ,sondern mal darüber nachdenken warum sie so stark sind. Die AfD ist ein Kind der von vielen als gescheitert gesehene Politik der etablierten Parteien,insbesondere der Union. Die AfD ist ist nicht die Ursache sondern das Ergebniss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 27