Forum: Politik
OB-Wahl in Görlitz: CDU-Kandidat setzt sich gegen AfD-Konkurrenten durch
Sean Gallup/Getty Images

Bei der Oberbürgermeister-Wahl im ostsächsischen Görlitz hätte erstmals ein AfD-Kandidat ins Rathaus einer deutschen Stadt einziehen können. Doch der CDU-Bewerber Octavian Ursu gewann.

Seite 21 von 27
pietschko 17.06.2019, 10:49
200.

Zitat von palmas
Bereits vor einigen Tagen verfasste ich einen eher positiven Kommentar zur AfD - dieser wurde genau wie der heutige nicht veröffentlicht. Äußerst demokratisches, liebes Spiegel online Team, wenn nur das abgedruckt wird, was der Redaktion gefällt.
ja natürlich. von mir werden auch nicht alle kommentare veröffentlicht. es gibt einfach zu viele und spiegel muss ja jeden einzelnen prüfen. aber gleich mal die keule rausholen. kommentieren sie doch bei rt. da geht alles durch, egal, ob fremdenfeindlich oder nicht. da fliegt man nur, wenn man zu viel gegen russland kommentiert und wenn die mitforisten eine meinung nicht mögen, dann wird so lange negativ bewertet, bis dieses verschwindet. wollen sie lieber so ein forum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pietschko 17.06.2019, 10:56
201.

Zitat von bluemetal
Ich fasse das mal kurz zusammen: Der Bürgermeisterkandidat der AfD mit den deutlich meisten Stimmen wird kein Bürgermeister. Wie schafft man das ? Man wählt ein zweites Mal, zwei Kandidaten treten vorsätzlich zurück sodass deren Wähler genötigt werden den CDU Kandidaten zu wählen. Und die Leser hier und der Spiegel jubeln. Wenn es gegen die AfD geht scheinen Demokratie-Verständnis und politischer Anstand nur noch einen Dreck Wert zu sein...
wie wahlen zum bürgermeister funktionieren haben sie noch nicht verstanden? aber das passt mal wieder. meckern, aber nur keine fakten.

wenn also demnächst die grünen im bundestag die meisten stimmen haben, sagen wir mal 28%, dann sind sie für einen grünen kanzler, egal, ob cdu und spd, mit sagen wir mal 25% und 26% eine mehrheit haben und eine mehrheit?

genötigt wird niemand zu wahl. leider. die wahlbeteiligung zeigt ja mal wieder auf, dass ostdeutschland demokratie-notstandsgebiet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pietschko 17.06.2019, 10:58
202.

Zitat von die bebrillte Kobra
dass die AfD stärkste Partei wird und nur noch eine Koalition der Altparteien mit der Stasi Partei die Mehrheit verhindern kann. Man ist jetzt total bekloppt und feiert das als Erfolg, anstatt den totalen Vertrauensverlust des Bürgers in die Altparteien geschockt zur Kenntnis zur nehmen und Konsequenzen zu ziehen. Weiter so und dann werden das nächste mal aus den 45% 55%. Ihr wollt es so.
wurde im dritten reich nicht geschnüffelt? ist es nicht die afd, die schon wieder damit anfängt, dass man lehrer melden soll, die nicht zu linie passen? ich habe so etwas noch nicht von der linken gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 17.06.2019, 11:00
203. Und?

Zitat von patriae.
Der AfD Kandidat war Offizier der Reserve, Polizist und im Ausschuss für innere Sicherheit. Inwiefern glauben sie, wäre jemand mit so einer Vita eine Katastrophe gewesen, als Bürgermeister? ...
Inwiefern qualifiziert ihn das für ein Amt als Bürgermeister?
Im Übrigen scheint er im Ausschuss für innere Sicherheit eher durch hanebüchene Forderungen als durch qualifizierte Mitarbeit in Erscheinung getreten zu sein. Insofern: Ja, mit seiner Vita wäre "so jemand" eher eine Katastrophe für eine Stadt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pietschko 17.06.2019, 11:01
204.

Zitat von andre_36
"Ein "Zurückholen der AfD Wähler, die sich das merken werden" ist sicher recht schwierig bis unmöglich, denn mit Inhalten und Argumenten kommt man bei vielen wohl nicht weit, ..." Ein Teil der AfD Wähler ist sicher durch nichts davon zu überzeugen, dass eine multikulturelle, Gendermainstream-Kultur die Erfüllung seiner Träume bringt. Aber es gibt auch den anderen Teil, der einfach genug hat von Inhalten und Argumenten, und statt dessen endlich sehen will, dass Politiker handeln, um die Situation in verschiedenen Lebensbereichen zu verbessern. Denn es ist ein unbestreitbarer Fakt, dass sich für viele Menschen das materielle Lebensniveau und vor allem auch die Aussicht auf eine abgesicherten Zukunft stetig verschlechtert. Natürlich sind Flüchtlinge und Zuwanderer nur vorgeschobene Probleme. Aber die Gründe, die dafür verantwortlich sind, werden eben auch nicht angegangen. Wenn den Bürgern durch sinnvolle Maßnahmen das Vertrauen in eine lebenswerte Zukunft zurückgegeben wird, dann lernen sie auch, ihre Vorurteile beseite zu schieben.
nein, das lebensniveau ist in deutschland gestiegen. es ist also nicht fakt, dass sie hier behaupten!
was geht denn die afd an? also die afd ist erst einmal im politischen shumpf angekommen. entegen dem, das man angekündgit hat. erlogene titel, spendenaffäre, ämterzuschiebung,...
und nein, der wutbürger ist nicht mit maßnahmen zu überzeugen.
und haben sie schon mal das wahlprogramm der afd gelesen.
gerade die sozial schwachen haben da nichts zu lachen. welche probleme will die afd denn angehen, die den menschen eine verbesserung ihres wohlstandes bringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 17.06.2019, 11:02
205. Doch.

Zitat von chjuma
Demokraten gegen die AfD. Demokrat ist für links, rot und grün also nur, wer denen kritiklos zustimmt. Wer eine eigene, andere Sicht der Dinge und Meinung hat ist also "brauner Dreck", ein "Sümpfling" oder ähnliches. Das zensiert der Spon merkwürdiger Weise auch nicht. Ich denke dass das eine echte braune Gesinnung ist. Gut versteckt im roten oder grünen Gewand. Intolerant und diktatorisch. Gerne dürft ihr der AfD oder CDU widersprechen. Aber es gibt heute keine echten Nazis mehr. Tut mir leid für Euch, aber so einfach ist die Welt nicht mehr.
Doch, ist sie.
Da können die Anhänger der Altennaiven noch so sehr "mimimi" weinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christiansteiffen 17.06.2019, 11:02
206.

Zitat von soldev
55% ist die absolute Mehrheit - wie die zusammen kommen ist vollkommen egal - das ganze Verfahren nennt sich Demokratie.
Falsch! Unsere Demokratie ist ein Vielparteiensystem. Wenn sich Parteien zusammenschließen, nur um gegen eine Partei zu sein, dann ist das für die Demokratie hochproblematisch.

Wie soll denn da das politische Tagesgeschäft ablaufen, wenn sich angeblich völlig gegensätzliche Parteien auf einmal zusammentun?

Die AfD dürfte frohlocken, eine bessere Steilvorlage hätte man ihr gar nicht servieren können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 17.06.2019, 11:04
207. Nun ja

Zitat von Markus Dicks
hier zu lesen, die AFD Wählern, keine Bildung, Dummheit und im Prinzip allgemeine Unfähigkeit des Denken attestieren.
Nun ja, die meisten Auswertungen des Wahlverhaltens stützen dies aber. Insofern: Findet euch damit ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pietschko 17.06.2019, 11:05
208.

Zitat von thomas0815-1
Wenn ich solche Sätze lese, wird mir speiübel: "Darüber wird zu reden sein, und auch über das, was in zu tun ist, um den Menschen, die im Osten geblieben sind, klarzumachen, dass Offenheit ein Gewinn ist und Einigelung kein Konzept, mit dem die gesamte Bundesrepublik im 21. Jahrhundert bestehen kann. Und dann wünsche ich mir noch jemanden, der den Ost-Menschen endlich diese unerträgliche Larmoyanz austreibt...". Was bilden Sie sich eigentlich ein wer Sie sind? Ich wünsche mir "noch jemanden" der einigen (nicht allen) West - Menschen endlich diese (eingebildete) Besserwisserei austreibt... . Ich hoffe Sie fühlen sich von diesem - AN SIE - gerichteten Satz genauso diffamiert, wie ich von Ihrem pseudointellektem Geschreibsel!
der kommentar des foristen war doof, ihrer aber auch.
wenn die wirtschaft im osten brummt, und nicht nur gejammert wird und andere menschen diffamiert werden, dann könnte sich der osten ja ne überheblichkeit leisten. fakt ist aber, im westen läuft es, da ist es ehrlich gesagt eigentlich berechtigt überheblich zu sein.
und der westen bekommt keinen soli und auch keine eu-gelder in der menge. auch der länderfinanzausgleich zahlt ja noch für die meisten ostdeutschen länder. und das ist es mir ehrlich gesagt wert, denn die einheit muss verändert werden. aber sie und der forsit auf den sie geatwort haben, bringen die einheit nicht voran mit gegenseitigen beschuldigungen. ich will aktuell nicht zurück in den osten. und das hat einzig etwas mit dem braunen, unsozialen verhalten zu tun. die wirtschaft würde ich gerne aufbauen. und ehrlich gesagt kaufe ich oft mad in gdr, obwohl es nicht immer die beste wahl ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 17.06.2019, 11:07
209. Wieso darf man Wähler der AfD nicht unanständig bezeichnen?

Zitat von simonweber1
finde solche Kommentare wie diesen hier, sehr problematisch. Es ist schon erschreckend wie Sie hier 44,8% der Wähler als unanständig bezeichnen. Sie halten nicht viel vom Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt, oder? Solche Kommentare tragen mehr zur Spaltung einer Gesellschaft bei, als eine Partei das könnte.
JEDER, aber auch jeder kann sich über die AfD, ihre Funktionäre, ihre Anhänger und über ihr Gesinnungsbild kundig machen.

- Warum gibt es bei der AfD Hetze gegen Ausländer - und das ausgerechnet in Regionen, wo der Ausländeranteil im einstelligen Bereich ist.

- Warum gibt es aus dem Rechten / AfD Spektrum so viel antisemitische Rechtsbrüche

- Warum wählt man eine Partei die in Parlamenten pöbelt, hetzt und teilweise durch absolute Unwissenheit nur Steuergelder einstecken. Der AfD Kandidat scheint hier genau aus dieser Ecke gekommen zu sein - als Polizist hat er die Grenzen sehr weit für sich gesteckt!

- Warum wählt man eine Partei, die keine Lösungen für Rente hat, die sich nicht um sozialen Themen wie Mieten, KV oder andere Themen kümmert. Das Wahlprogramm der AfD sowohl im Bundesprogramm wie im EU Programm hat so große Lücken und Verallgemeinerung - da muss man sich fragen liest das keiner.

- Die Auswirkungen der AfD und der Hetzreden sieht man - stark steigende Gewalttaten aus dem rechten Milieu - es könnte sein das der aktuelle Fall Lübke die Spitze des Eisberges darstellt.

JEDER, der AfD wählt muss sich dessen bewusst sein und genehmigt dies! es gibt keine Mitläufer wie im III Reich - heute sind Medien präsent - man muss es nur zur Kenntnis nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 27