Forum: Politik
Obama bei der Uno: "Es gibt keine Abkürzung im Nahost-Friedensprozess"

Die Palästinenser sind mit großen Hoffnungen in die Uno-Vollversammlung gegangen - Barack Obama enttäuschte sie: Nicht durch Resolutionen, sondern nur durch Gespräche mit Israel könnten sie einen*selbstständigen Staat erreichen, stellte der US-Präsident klar.

Seite 11 von 14
salomona7o 22.09.2011, 19:10
100. mensch bleiben....

Zitat von Mononatriumglutamat
Wie spannend, dass ich Ihre verlogenen Pseudoargumente schon erkannt und widerlegt hatte, bevor Sie sie zuende führen konnten. Die Grundmuster sind doch immer wieder dieselben: hier ein bisschen verkürzen, dort ein wenig übertreiben, den gesamten Rest der Wahrheit ignorieren, hurra!, schon ist das Ziel erreicht: Israel ist wieder einmal alles schuld. Ja, so kann man das natürlich machen: sich aus einem der komplexesten Konflikte unserer Zeit willkürlich einzelne Zahlen herauspicken, deren Zustandekommen ignorieren und hübsch einseitige Schlüsse daraus ziehen. So kann man das machen, wenn man ein ganz bestimmtes Ergebnis haben will. Dass Sie mit dieser Ihrer Betrachtungsweise erfolgreich auf die perversen Strategien der Terroristen nicht nur perfekt hereingefallen sind, sondern diese auch noch goutieren und befördern, ist Ihnen dabei vermutlich egal. Ganz herzlichen Glückwunsch auch, wegen genau solcher einfachen Gemüter wie Ihnen verwenden die Terroristen solche menschenverachtenden Strategien! Genau um Leute wie Sie damit zu beeindrucken! Und Sie besorgen gerade das Geschäft der Terroristen: Sie haben noch nicht genügend tote Juden gesehen und wagen es dann auch noch, ihnen das vorzuwerfen. Das ist nicht mehr nur zynisch. Das ist widerlich.
was wollen sie mit ihren agressiven worten ('noch nicht genuegend tote juden gesehen')usw.erreichen?tatsache ist, dass wir alle schon viel zu lange zu viele tote gesehen haben.mensch bleiben!!! und friedliche gruesse von einem ebenfalls 'einfachen gemuet'.

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 22.09.2011, 20:59
101. Angebot

Zitat von forumgehts?
Sie sollten aber wenigstens vor sich selbst zugeben, dass an jedem Jahreswechsel mehr Menschen durch Silvesterkracher verletzt oder getötet werden, als bisher durch die sogen "Raketen" aus Paliland.
Wenn Sie im Gegenzug zugeben, dass die überschaubare Anzahl an Opfern nur an der massiven Verbunkerung der israelischen Ortschaften und deren effizienten Frühwarnsystemen liegt, dann lässt sich da sicherlich was machen.

Vielleicht können wir uns ja sogar darüber einigen, dass die Raketen vornehmlich keine militärische Wirkung haben sollen, sondern eine psychologische -- nämlich: Terror?

Zitat von forumgehts?
Wenn ich im TV manchmal die Bilder der Einschlagstelle dieser Hitec-Geschosse sehe.... da hätte auch eine Coladose vom Himmel fallen können...
Um zwölf Zentimeter starken Stahlbeton mit einer Cola-Dose zu durchschlagen, müssten Sie die schon vom Mond abwerfen.

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 22.09.2011, 22:36
102. Warum?

Zitat von salomona7o
was wollen sie mit ihren agressiven worten ('noch nicht genuegend tote juden gesehen')usw.erreichen?
Dass der eine oder andere vielleicht einmal kurz darüber nachdenkt, welche Konsequenzen seine Forderungen hätten, welchen Kräften er mit seinen Aussagen nutzt, und welche Verhaltensweisen er damit einerseits unterstützt, sowie andererseits provoziert.

Eigentlich hatte ich gehofft, das mit meinen Ausführungen deutlich gemacht zu haben, was mir leider nicht gelungen zu sein scheint. Daher möchte ich um der Klarheit willen noch einmal darauf hinweisen: wer auf die Strategien, Taktiken oder die Propaganda von Terroristen herein fällt, besorgt deren Geschäft und bestätigt sie in ihren Aktivitäten!

Zitat von salomona7o
tatsache ist, dass wir alle schon viel zu lange zu viele tote gesehen haben.
Richtig. Deswegen habe ich ein ernsthaftes Interesse, nicht noch mehr tote Menschen sehen zu müssen. Allerdings halte ich nicht nur Araber, sondern auch Juden und Israelis für Menschen, die ich lieber lebendig sehe.

Zitat von salomona7o
mensch bleiben!!! und friedliche gruesse von einem ebenfalls 'einfachen gemuet'.
Herzlichen Dank, und friedliche Grüße zurück!

Beitrag melden
G. Henning 23.09.2011, 12:22
103. Titel

Zitat von Ben Yona Franklin
Ich finde, er ist ploetzlich ein netter Kerl:-)
Warten Sie seine 2. Amtszeit ab. Dann hat er nichts mehr zu verlieren.
Eines ist klar, selbst wenn der Sicherheitsrat nicht zustimmt zur palästinensischen Staatsgründung, die Generalversammlung wird es tun. Das weiss auch Obama genau.

Beitrag melden
forumgehts? 23.09.2011, 12:38
104. Ansichtssache

Zitat von Mononatriumglutamat
Wenn Sie im Gegenzug zugeben, dass die überschaubare Anzahl an Opfern nur an der massiven Verbunkerung der israelischen Ortschaften und deren effizienten Frühwarnsystemen liegt, dann lässt sich da sicherlich was machen. Vielleicht können wir uns ja sogar darüber einigen, dass die Raketen vornehmlich keine militärische Wirkung haben sollen, sondern eine psychologische -- nämlich: Terror? Um zwölf Zentimeter starken Stahlbeton mit einer Cola-Dose zu durchschlagen, müssten Sie die schon vom Mond abwerfen.
Ja das wussten schon die k+k österreichischen Truppen: triffts, is guat, triffts net, ist die moralische Wirkung eine ungeheure. Es ist nun eben so, dass ich im TV imposante Betontrümmer immer nur auf der Paliseite gesehen habe, kaum angekratzten Boden mit einer konservendosen-artigen Schrottansammlung (ausdrücklich als Rakete bezeichnet) auf israelischer Seite. Als begeisterter VT-Anhänger bin ich jedoch überzeugt, dass ich nach diesem Hinweis auch auf israelischer Seite in Zukunft grauenvolle Trümmerwüsten zu sehen bekomme. Im übrigen bin ich davon überzeugt, dass gerade an diesem Konflikt von allen Seiten so gut verdient wird, dass niemand ernsthaft an dessen Beendigung interessiert ist (ausser der Internationale der Steuerzahler, aber die hatte noch nie was zu melden).

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 23.09.2011, 14:41
105. Aber nein...

Zitat von forumgehts?
Als begeisterter VT-Anhänger bin ich jedoch überzeugt, dass ich nach diesem Hinweis auch auf israelischer Seite in Zukunft grauenvolle Trümmerwüsten zu sehen bekomme.
Das wird sicherlich nicht geschehen, denn die israelische Seite veröffentlicht ganz bewusst keine Bilder von Opfern und Zerstörungen. Primär natürlich aus Gründen der Pietät, aber auch, um der gegnerischen Propaganda nicht auch noch Material zu liefern. Es wundert mich, dass ein profunder Kenner wie Sie das nicht weiß.

Beitrag melden
Landegaard 24.09.2011, 09:19
106. .

Zitat von Mononatriumglutamat
Dass der eine oder andere vielleicht einmal kurz darüber nachdenkt, welche Konsequenzen seine Forderungen hätten, welchen Kräften er mit seinen Aussagen nutzt, und welche Verhaltensweisen er damit einerseits unterstützt, sowie andererseits provoziert. Eigentlich hatte ich gehofft, das mit meinen Ausführungen deutlich gemacht zu haben, was mir leider nicht gelungen zu sein scheint. Daher möchte ich um der Klarheit willen noch einmal darauf hinweisen: wer auf die Strategien, Taktiken oder die Propaganda von Terroristen herein fällt, besorgt deren Geschäft und bestätigt sie in ihren Aktivitäten!
Schwer, Sie zu ignorieren bei solch einem Unfug. Doch, Sie haben sich schon verständlich gemacht, da liegt das Problem nicht. Welche Propaganda könnten Sie meinen, welche sich hier im Strang zeigt? Sie unterstellen laufend Dinge, die niemand gesagt hat, was Sie tun müssen, weil Ihre "Argumentation" andernfalls völlig sinnentleert wäre. Ich verstehe Sie ziemlich gut.

Sie täten sich, aber auch allen anderen einen Gefallen, mal wieder zum Thema zurück zu kehren und nicht so zu tun, als sei jeder von terroristischem Gedankengut infiziert, der nicht Ihre Wertungen teilt.

Zitat von Mononatriumglutamat
Richtig. Deswegen habe ich ein ernsthaftes Interesse, nicht noch mehr tote Menschen sehen zu müssen. Allerdings halte ich nicht nur Araber, sondern auch Juden und Israelis für Menschen, die ich lieber lebendig sehe.
Sie können natürlich auch gerne weiter solche Weisheiten aufschreiben. Differenzierte denn wer -ausser Ihnen- bezüglich der Präferenz, wen man am Leben sehen will?

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 24.09.2011, 19:41
107. Auf den Punkt...

Zitat von Landegaard
Welche Propaganda könnten Sie meinen, welche sich hier im Strang zeigt?
Zum Beispiel Ihr beharrliches Festhalten daran, die Zahlen der Opfer zu vergleichen. Dabei ist die Position, die Sie dabei einnehmen, leider genau das, was die Terrortaktiken und die Propaganda der Hamas bezwecken. Genau dieser Erfolg motiviert leider wiederum die Terroristen, ihre Strategien auch weiterhin aufrecht zu erhalten. Diese Terroristen sind ja leider auch nicht blöd, und warum sollten sie von ihren Methoden ablassen, solange sie damit erfolgreich sind?

Es ist keine sonderlich neue oder bahnbrechende Erkenntnis, dass Terror nur verstärkt wird, wenn seine Betreiber damit Erfolg haben. Daraus folgt: wer Terror verhindern und/oder ihn beenden will, der muss ihm den Erfolg verweigern. Nur ein deutlicher Misserfolg aller Terrortaktiken kann deren Betreiber dazu motivieren, sie zu beenden.

Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: damit möchte ich Ihnen persönlich gar nichts Böses unterstellen. Ganz im Gegenteil glaube ich jedenfalls in Ihrem Fall, dass Sie über diese Konsequenzen gar nicht bewusst sind.

Zitat von Landegaard
Differenzierte denn wer -ausser Ihnen- bezüglich der Präferenz, wen man am Leben sehen will?
Über die israelischen Opfer des Terrors -- und damit meine ich nicht nur die Todesopfer, sondern auch die Zivilisten, welche in ständiger Angst vor dem nächsten Raketenangriff leben und beim Aufheulen der Sirenen binnen 15 Sekunden im nächsten Bunker sein müssen, lese ich hier jedenfalls sehr wenig. Um nicht zu sagen: nichts. Das ist dann leider auch eine Aussage, fürchte ich.

Davon abgesehen finde ich bemerkenswert, dass kaum jemand was über die Toten und Verletzten innerpalästinensischer Machtkämpfe zu sagen hat. Auch das sagt etwas über diese Diskussion aus, fürchte ich.

Beitrag melden
preusse1900 24.09.2011, 21:33
108. Bei Seiten sehen.

Zitat von Mononatriumglutamat
Zum Beispiel Ihr beharrliches Festhalten daran, die Zahlen der Opfer zu vergleichen. Dabei ist die Position, die Sie dabei einnehmen, leider genau das, was die Terrortaktiken und die Propaganda der Hamas bezwecken. Genau dieser Erfolg motiviert leider wiederum die Terroristen, ihre Strategien auch weiterhin aufrecht zu erhalten. Diese Terroristen sind ja leider auch nicht blöd, und warum sollten sie von ihren Methoden ablassen, solange sie damit erfolgreich sind? Es ist keine sonderlich neue oder bahnbrechende Erkenntnis, dass Terror nur verstärkt wird, wenn seine Betreiber damit Erfolg haben. Daraus folgt: wer Terror verhindern und/oder ihn beenden will, der muss ihm den Erfolg verweigern. Nur ein deutlicher Misserfolg aller Terrortaktiken kann deren Betreiber dazu motivieren, sie zu beenden. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: damit möchte ich Ihnen persönlich gar nichts Böses unterstellen. Ganz im Gegenteil glaube ich jedenfalls in Ihrem Fall, dass Sie über diese Konsequenzen gar nicht bewusst sind. Über die israelischen Opfer des Terrors -- und damit meine ich nicht nur die Todesopfer, sondern auch die Zivilisten, welche in ständiger Angst vor dem nächsten Raketenangriff leben und beim Aufheulen der Sirenen binnen 15 Sekunden im nächsten Bunker sein müssen, lese ich hier jedenfalls sehr wenig. Um nicht zu sagen: nichts. Das ist dann leider auch eine Aussage, fürchte ich. Davon abgesehen finde ich bemerkenswert, dass kaum jemand was über die Toten und Verletzten innerpalästinensischer Machtkämpfe zu sagen hat. Auch das sagt etwas über diese Diskussion aus, fürchte ich.
Aber das ganze kann man doch auch umdrehen. Das ist doch das Problem. Dadurch das durch die regelmäßige Vergeltung stets mehr Palästinenser sterben als vorher Israelis, gibt man der HAMAS stets Futter um denn Hass gegen Israel zu schüren. Man kann Feuer nicht immer mit Feuer bekämfen.

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 24.09.2011, 23:50
109. Wiederkehrende Muster

Zitat von preusse1900
Aber das ganze kann man doch auch umdrehen. Das ist doch das Problem. Dadurch das durch die regelmäßige Vergeltung stets mehr Palästinenser sterben als vorher Israelis, gibt man der HAMAS stets Futter um denn Hass gegen Israel zu schüren. Man kann Feuer nicht immer mit Feuer bekämfen.
Nein, das kann man nicht umdrehen. Denn Israel hat ja auch das bereits versucht: nach dem Putsch der Hamas in Gaza hat Israel zwischen 2005 und 2008 insgesamt 8.000 Raketen und Mörsergranaten ertragen. Trotzdem hat der Raketenbeschuß erst nachgelassen, als Israel sich zur Operation Cast Lead entschloss, und erst seitdem herrscht eine relative Ruhe. Offenbar ist das, was in der Realität passiert, genau das Gegenteil dessen, was Sie naiv behaupten.

Sie missverstehen sowohl die Motivation als auch die Ziele der Terroristen. Denen ist es vollkommen egal, was Israel tut oder bleiben lässt. Denen geht es um Israels Existenz, und genau das sagen sie auch ganz offen und unverblümt. Ob Israel Vergeltung übt oder nicht, ist diesen Leuten egal. Obwohl: nein, eigentlich ist es noch viel schlimmer. Denn wenn Israel keine Vergeltung übt, dann interpretieren sie das als ein Anzeichen einer Schwäche, was sie wiederum zum Anlass nehmen, ihren Terror noch weiter zu verstärken.

Beitrag melden
Seite 11 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!