Forum: Politik
Obama bei der Uno: "Es gibt keine Abkürzung im Nahost-Friedensprozess"

Die Palästinenser sind mit großen Hoffnungen in die Uno-Vollversammlung gegangen - Barack Obama enttäuschte sie: Nicht durch Resolutionen, sondern nur durch Gespräche mit Israel könnten sie einen*selbstständigen Staat erreichen, stellte der US-Präsident klar.

Seite 14 von 14
nahal 26.09.2011, 08:59
130. "uns"

Zitat von nahal Beitrag anzeigen
Abbes macht aber "Fortschritte".

Bei seiner UN-Rede hat er es sich üner das Herz gebracht, doch einen Juden als Teil der Geschichte des Heiligen Landes anzuerkennen:
"“Excellencies, ladies and gentlemen, I come before you today from the Holy Land, the land of Palestine, the land of divine messages, ascension of the Prophet Muhammad (peace be upon him) and the birthplace of Jesus Christ (peace be upon him), to speak on behalf of the Palestinian people..."

Und dieser "Friedensengel" will die Welt uns vorschreiben.
Zitat von Emil Peisker
Wer ist "uns" nahal?
"Uns" sind die Juden, Herr Peisker.
Es wäre Ihnen zu empfehlen, von Ihrem Tunnelblick Abstand zu nehmen.
Wer, wie Abbas, die Geschichte des "Holy Land" so verkürzt, sollte sogar bei Ihnen die Alarmglocken läuten lassen.
Es sollte Ihnen auch klar sein, dass der Prophet nicht von ungefähr gerade an diesem Ort seinen Aufstieg zum Himmel (ascension) began. Und dass der andere Erwähnte nicht zufällig sich in diesem "Holy Land" wirkte, sollte Ihnen auch bekannt sein.
Geschichte, Herr Peisker, darf nicht die Begründung von Ansprüchen nur einer Seite sein.

Beitrag melden
HKo 26.09.2011, 10:26
131. Camouflage

Zitat von Mononatriumglutamat
Welche Ziele sollen das denn bitte sein, die Sie da unterstellen? Da bin ich aber mal gespannt.
Hören Sie bitte damit auf, sich dumm zu stellen und die Welt für dumm zu verkaufen. Sie sind nicht so ahnungslos wie Sie sich hier geben.

Beitrag melden
Seite 14 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!