Forum: Politik
Obama bei Merkel im Kanzleramt: Mach's gut, ich muss geh'n
REUTERS

Eine politische Freundschaft, ein vertrauliches Gespräch, aber ganz ausdrücklich kein Zeichen an Donald Trump: Bundeskanzlerin Angela Merkel traf sich im Kanzleramt mit dem früheren US-Präsidenten Barack Obama.

Seite 2 von 7
Björn L 05.04.2019, 18:52
10. Je mehr Trump tobt desto eher kommt...

...die überfällige Emanzipation samt überfälliger Aufkündigung US-Nachkriegsrechte. So wird die BRD erstmalig souverän. Nebenbei verschwinden Atomraketen auf deutschen Boden und mit der Schließung deren Kasernen enden die fliegenden Standgerichte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldman2016 05.04.2019, 19:03
11. Beeindruckende Bilder

Die Bilder des Treffens mit Barack Obama zeigen eine entspannte und lächelnde Bundeskanzlerin Angela Merkel. Man sieht ihr die Freude an, sich wieder einmal mit Obama zu treffen. Barack Obama und Angela waren sich zwar bei einigen Themen auch nicht immer einig. Aber ihr Verhältnis war von Respekt und Anerkennung geprägt. Wie wichtig das in der Politik bei den ganz großen Themen dieser Zeit ist, kann eigentlich jeder am Zustand der derzeitigen Spannungen mit der derzeiteigen US-Administration ablesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twocents 05.04.2019, 19:03
12. Trump? Who cares!

Was Trump davon hält? Wen juckt das schon, der GröPaZ macht doch eh, was er will!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fliegerviertel 05.04.2019, 19:13
13. Anhimmeln

Merkel hat Obama immer peinlich angehimmelt und damit hört sie auch nicht auf. Wie ein selbstvergessener Teenager wirkt sie ... nichts anderes ring ihr solch öffentlich Begeisterung ab. Empathie nahe null, - außer bei Obama, da kommt dann das Modell verliebter Teenager. Unagenehm für den Zuschauer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwarzmalergelb 05.04.2019, 19:19
14. Einfach ignoriere

Das Vorgehen der beiden ist absolut richtig!
Narzissten wie Trump tut es meisten weh wenn sie nicht beachtet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d´point 05.04.2019, 19:21
15. Fakten...haha

Glaube nur an die Fakten, die Du selbst postulierst und die Deinem Machterhalt dienlich sind. So, oder so ähnlich würde es Churchill vermutlich formulieren. Was hat man seitens der USA Lybien, Serbien, dem Irak, Vietnam (oh je, die Liste ist viiiel zu lang, um hier alle zu nennen) angedichtet, um einen Grund vorzugeben, warum man diese Staaten ins Mittelalter zurückbomben musste. „Fakten“ sind schon immer als Propagandamittel missbraucht
worden, das ist keine trumpsche Erfindung, wie sie uns hier vorgaukeln wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ebieberich 05.04.2019, 19:23
16. Besseres Amerika

Das haessliche Amerika hatte seine Chance. Hoffentlich nur bis 2020, vielleicht auch 4 Jahre laenger. Aber es geht vorbei. Deshalb ist es schoen, die Deutschen daran zu erinnern, dass es auch ein besseres Amerika gibt. Obama und Merkel haben das sehr eindrucksvoll demonstriert. Waehrend die Demonkraten einnen brillianten Kandidaten nach dem anderen nominieren, sieht es bei den Republikanern zappenduster aus. Da ist Trump und sonst nichts. Im Moment laeufts noch ganz gut fuer Trump. Niedrige Arbeitslosigkeit, Mueller Report entlastet, Wirtschaft so einigermassen. Wenn allerdings in den naechsten Monaten nicht mehr Lohn in den Taschen seiner Waehler ist und ausser einem montroesen Schuldenberg (the best national debt of all times) und keiner Krankenversicherung (the best health care of all times) nichts uebrig bleibt, kippt das Image im nullkommanix. Dann ist es schoen, dass auch noch was Gutes in und aus Amerika bewahrt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 05.04.2019, 19:31
17. Ja, Obama war beliebt

Auch bei unserer Frau Merkel. Und genau deswegen hasst Trrump Obama.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser_01 05.04.2019, 19:32
18.

Es zeigt einmal mehr, warum Merkel auch Jahre später immer noch an der Obama-Linie festhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrschläfer 05.04.2019, 19:37
19. Wohltuende Bilder...

braucht das Land. Wwwutsch und schon kommen die Bedenkenträger um die Ecke. Zwei glückliche und erfreute Menschen. Das darf ja wohl nicht sein. Diese Freundschaft wird uns in den nächsten Weltkrieg mit Trumps Amerika führen. Muhahaha, verrückt oder Troll

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7