Forum: Politik
Obama über den IS: "Unser stärkstes Instrument ist, keine Angst zu haben"
AFP

Wen die USA als schlimmsten Feind betrachten, ist klar: die Terrormiliz IS. Präsident Obama appelliert an Putin. Russland solle sich der internationalen Allianz anschließen und seine Unterstützung für Syriens Machthaber Assad endlich aufgeben.

Seite 13 von 17
betonmauer 22.11.2015, 14:47
120. Also

die Amerikaner sollten meiner Meinung schon den Ton angeben. Alle Anderen sollten dem Folge leisten. Und zwar folgendermaßen:
einfach genau das Gegenteil machen. Denn Fakt ist, die Amerikaner haben mit solchen Konflikten die meiste Erfahrung. Ihre Erfolgsrate ist eine runde Sache. Also ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass man das "Richtige" macht hoch, wenn man einfach das Gegenteil macht. Die USA möchte natürlich, dass die Russen mitmachen und Assad aufgeben. Aus humanitären Gründen und mit humanitär meine ich natürlich geopolitischen Gründen. Zudem ist es schwierig keine Angst zu haben, wenn die Angst aus eigenen Reihen (zb De Mezieres Pressekonferenz) geschürt wird. Ich bin eher sehr verwirrt als beängstigt.

Beitrag melden
Malto Cortese 22.11.2015, 14:48
121.

Von welcher "internationalen Allianz" redet der Herr? Ich kenne nur eine handvoll Schurkenstaaten, die sich vor Jahren mit dem Ziel verschworen haben, die Republik Syrien in einen Bürgerkrieg zu stürzen.

Beitrag melden
Oberleerer 22.11.2015, 14:49
122.

Zitat von Vielfaltiger
Zitat von Bakturs "Ein veröffentlichtes US-Strategiepapier der CIA belegt, dass die IS von denen "erfunden" wurde, um sich Erdöl und Macht in der Region zu sichern." Gibt es dazu einen Link?
Ich denke, es geht ohnehin nur darum, daß das billige irakische Öl (China hat die Konzessionen gekauft) nicht auf den Markt kommt. Dafür hat Kathar den IS auf den Weg gebracht.

Dumm nur, daß die selber verkauft haben.

Eigentlich ein gutes Zeichen, daß Öl trotzdem immer billiger wird. Auch wenn Öl billig ist, wird keine Industrie davon mehr verbrauchen (und bezahlen) wollen als unbedingt nötig.
Eine Handvoll chinesischer Fabriken versorgt die ganze Welt, wen wunderts, daß der postindustrielle Westen immer weniger verbraucht.

Beitrag melden
prozesskostenhilfe 22.11.2015, 14:49
123. Wenn

das unser stärkstes Instrument ist (keine Angst zu haben), na dann gnade uns allen Gott! Sonst geht es Dir aber gut, Herr Obama. Der reinste Offenbarungseid. Als damals die Terroristen der RAF unser Land heimsuchten haben wir die Waffen fester gepackt und im Zweifel mal zuerst geschossen. Dabei ist die FDGO nicht auf der Strecke geblieben, im Gegenteil! Mit Waschlappen kann man eine Demokratie nicht sichern, auch wenn das die selbsternannten Gutmenschen sicher anders sehen.

Beitrag melden
tomatosoup 22.11.2015, 14:50
124. Ein schwacher Präsident

Er fing an wie ein Star und hört nach der zweiten Spielzeit auf wie eine Garderobenfrau, die während der Aufführungen ein Schläfchen hält. Er hat mit seiner Doktrin, die keine ist, ein Machtvakuum geschaffen, das ins Chaos führt. Die Ohnmacht der USA nützt dem Russen, der genau weiß: Wer das Öl hat, hat die Macht. Der 3. Weltkrieg entzündet sich nicht an den seltenen Erden, sondern am Öl. Das wussten auch Bush Vater und Bush Sohn, aber ihre Strategie war verkehrt. Obama hat gute Redenschreiber, aber sonst nichts. Er ist ein Schönschwätzer.

Beitrag melden
ex-optimist 22.11.2015, 14:51
125. Alte Taktik der Angelsachsen

Damit haben sie schon die Indianer (nahezu) ausgerottet.
A sagen und B tun. Verträge machen um sie gleich zu brechen. Dein IS via Golfstaaten und Türkei fördern, wahrscheinlich auch direkt über diverse Geheimdienste. Für die Weltöffentlichkeit ein bisschen gegen den IS kämpfen. Dabei aber im Wesentlichen syrische Infrastruktur zerstören.
Doppelzüngige Lügner und Betrüger.

Beitrag melden
kafka15 22.11.2015, 14:51
126. Wieder ordentlich...

...auf die USA einschlagen. Macht mehr spass oder was ??? Blinde hühner wie manche foristen finden nunmal KEIN korn. Oder es bleibt ihnen im nebelwald ihrer politischen wahrnehmung stecken.

Beitrag melden
Vielfaltiger 22.11.2015, 14:51
127.

Zitat von phrasensport
Schön formuliert. Leider haperts am Inhalt: Pöbele ich aufs Volk? Ich pöble nur gegen jene, die sich angesprochen fühlen. Ich bin sogar sehr stolz auf mein Land, aber in letzter Zeit widert mich die Moral einiger Zeitgenossen an. Es wird nicht nach Lösungen, sondern nach Schuldigen gesucht. Das konnte die gemäßigte Rechte immer schon am besten. Und irgendwelche Leitartikel und Zahlen vorbeten hilft keinem - selber anpacken schon!
Wenn dem so ist, dann tun die Rechten schon mal mehr als die heutigen Verantwortlichen, diese die Schuldigen sich nicht getrauen zu benennen und funktionierende Lösungen scheinen sie nicht zu haben. Die "Rechten" sprechen sich z.B. für einen Stopp von Waffenlieferungen aus. Ist das nicht Teil der Lösung?

Beitrag melden
gandhiforever 22.11.2015, 14:51
128. Die USA

Die USA fuehren den Kampf gegen IS nur halbeherzig, schliesslich gilt es Ruecksicht nehmen auf die "Freunde", die die andere Seite unterstuetzen.

Russlands entschiedenes Eingreifen und die Anschlaege in Paris scheinen diese Strategie (sofern man das noch Strategie nennen kann) kaputt zu machen, denn nun hat auch Frankreich seine Angriffe auf die Islamisten verstaerkt.

Wenn nun Obama Moskau auffordert, sich der internationalen Allianz (der Halbherzigen) anzuschliessen, dann ist das ein Witz. Es ist eher so, dass die USA ihre Doppel- oder Trippel-Strategie aufgeben muessten und zusammen mit Teheran, Bagdad, moskau und Paris gegen den IS und seine Finanzierer vorzugehen.

Doch dazu scheint Obama immer noch nicht bereit zu sein. Braucht es etwa noch mehr Terroropfer, um ihn umzustimmen?

Beitrag melden
redbayer 22.11.2015, 14:54
129. Der Obama mit den gleichen

Blödsprüchen wie die Merkel. Da heißt es auch "der Islam gehört Deutschland" und klar "wir schaffen das". Jetzt der Obama mit "nur keine Angst haben", so als ob das den Islamisten nicht egal wäre, ob einer im Cafe Angst hat oder nicht, wenn er abgeschossen wird.

In Wirklichkeit will er wohl nur sagen, das gefällt mir gar nicht, dass manche Europäer - wie Belgien und Deutschland - einfach Fußballspiele absagen oder U-Bahnen nicht mehr fahren lassen. Da sollte man doch schon mal "heldenhaft und ohne Angst" sich hinstellen und warten bis man abgeknallt wird?
Hoffentlich verschwindet dieser Katastrophenpräsident möglichst genauso schnell wie hoffentlich Merkel, nach Chile oder Kuba, je nach (german) Angst.

Beitrag melden
Seite 13 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!