Forum: Politik
Obama zu CIA und 9/11: "Wir haben ein paar Leute gefoltert"
REUTERS

"We tortured some folks": US-Präsident Obama hat erneut bestätigt, dass die CIA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 Folter angewandt hat. Er sagte dies so deutlich wie nie zuvor.

Seite 30 von 49
deepfritz 02.08.2014, 11:07
290.

Zitat von kuac
Wo sind die Ergebnisse des Folterns? Wieviele Menschenleben wurden dadurch gerettet? Mission accomplished? Derzeit gibt es keine funktionierende Demokratie in den USA - das sagt Jimmy Carter.
Jimmy Carter gilt als Versager, nur die Deutschen mögen ihn. Warum wohl?

Beitrag melden
norden-17 02.08.2014, 11:08
291. Merkur - Online.de vom 03.09.11

Enge Kooperation zwischen CIA und Gaddafi!!!!!!!!!

So habe die CIA unter anderem acht Mal Terrorverdächtige in das für seine Folterpraxis bekannte Land zur Befragung geschickt, berichtete die Zeitung am Samstag. Auch der britische Geheimdienst MI-6 habe kooperiert und sogar für das libysche Regime Telefonnummern überprüft.

DEUTSCHLAND KANN STOLZ AUF SEINE FREUNDE SEIN

Beitrag melden
kone 02.08.2014, 11:08
292. Eigentlich ...

Zitat von sysop
"We tortured some folks": US-Präsident Obama hat erneut bestätigt, dass die CIA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 Folter angewandt hat. Er sagte dies so deutlich wie nie zuvor.
... hätte es der Bestätigung durch Präsident Obama ja nicht mehr bedurft. Die Art der amerikanischen Vorgehensweise war eh hinlänglich bekannt, publiziert von Leuten, die sogar unmittelbar dabei waren oder sind.
Was sprachlos macht, ist der lapidare Unterton...!
Man darf gespannt sein, wie diese Aussagen vom Freiheitsapostel aus dem Schloss Bellevue kommentiert werden.

Beitrag melden
charlybird 02.08.2014, 11:08
293. Aus diesem Friedensnobelpreisträger

ist wirklich ein Friedensnobelpreisschänder geworden. 'Wir haben ein bisschen gefoltert, aber wir sollten das nicht so frömmlerisch sehen.'
Es war halt nur ein bisschen Foltern im Namen des Weltfriedens.
'Wir haben eine Linie überschritten und das muss verstanden werden.'
Die Linien die Amerika seit WK II überschritten hat, sind schon lange nicht mehr zu zählen. Dieses Land ist wirklich die Bigotterie in Reinkultur.

Beitrag melden
spon-facebook-10000463600 02.08.2014, 11:09
294.

Hah) "Wir haben ein paar Leute gefoltert" - hat Obama lachelnd gesagt. Dies Mann hat aus dem Bild am ersten Blick entzogen.

Beitrag melden
kuac 02.08.2014, 11:10
295.

Zitat von srothe
Da schwadronieren hier selbsternannte Gutmenschen ueber mehr als 200 Beitraege ueber die Arroganz des Obama, und niemand kapiert anscheinend an wen seine Rede gerichtet war! Leute, das hat er nicht zu Euch gesagt, und nicht um etwas zu rechtfertigen. Diese Rede richtete sich an die Amerikaner, sein eigenes Volk. Er hat ihnen gesagt das sie selbst und Amerika akzeptieren (also einsehen) müssen, ihre eigenen Werte mit Fuessen getreten zu haben und dass dies ein Fehler war. Dass sie daraus Konsequenzen ziehen und dies zukuenftig verhindern muessen. Meiner Meinung nach kann die Diskussionsfunktion zu Pressemeldungen gern wieder abgeschafft werden. Steht ohnehin nur grenzenloser Muell drin und dient bestenfalls der Belustigung derer die man in einer live-diskussion ernst nehmen wuerde. Ich bin dann mal wieder weg, traeumt schoen weiter.
So so. Der Rest der Welt hat dazu nichts zu sagen, was die USA tut?
Wenn der Präsident der USA spricht, dann hört die ganze Welt zu und reagiert entsprechend. Oder, wollen Sie dies verbieten? Dann sollte Obama nur in einer US Zeitung schreiben und verbieten, dass diese Zeitung nach Ausland verschickt wird.

Beitrag melden
ratxi 02.08.2014, 11:10
296.

Zitat von betasheet
Schöne einfach Welt nicht wahr? Schon mal ein paar Al Qaida Videos etc. gesehen, wie Unschuldige reihenweise mit stumpfen Messer geköpft oder nacheinander erschossen werden? Alles nicht so schlimm, ist ja nicht hier in Deutschland der Fall und die Anschläge passierten bisher ja auch immer nur in den USA. Bei solchen Meinungen, bin ich als Greencard Besitzer der Meinung, die USA sollten den Informationsaustausch bei der Terrorabwehr mit Deutschland komplett einstellen. Mal sehen ob das dämliche Geschwätz gegen die bösen Drohnen weitergeht, wenn in Deutschland ähnliches passiert. USA haben bei 9/11 gut 3000 Menschen verloren, was wohl in Deutschland da los wäre? Zum Drohnenkrieg: Man muss sich doch nur die Kollateralschäden anschauen, die die Israelis in wenigen Tagen innerhalb des Gaza Streifen verursachen, aber sich dann wundern, dass bei der Eliminierung durch Terroristen es auch regelmäßig zu Kollateralschäden kommt, denn nichts anderes ist das. Ein Krieg ist nie sauber und es sind immer Unschuldige betroffen, sieht man ja in der Ukraine.
Genau das sollte eigentlich von jedem verstanden werden.
Es gibt immer zwei Seiten, die beleuchtet werden müssen, um etwas zu verstehen.
All zu oft scheint dieses Forum vielen Menschen nur dazu zu dienen, ihren aufgestauten Dampf abzulassen, ihren Frust los zu werden; zu gerne wird Meinung doch für echtes Wissen gehalten.
Viel zu viele Ausrufungszeichen, viel zu wenig Fragen, die zwar den Anderen ansprechen, gleichwohl aber auch an sich selbst gerichtet sind.
Dann--und vielleicht nur dann--kann dieses Forum auch dazu benutzt werden, sich selbst weiter zu entwickeln, statt es einfach nur als mentalen Mülleimer zu benutzen.

Beitrag melden
paoloDeG 02.08.2014, 11:11
297. Obama :

Hingegen und dagegen man müsste die organisierte Kriminalität, Terrorismus und seine Netzwerken organisierter Kriminalität, Mafia aller Etnien, organisierte Finanzkriminalität, Korruption u.s.w. weltweit mit allen notwendigen Mitteln bekämpfen! In April 2012 “Die UNO hat erstmals den Jahresumsatz von organisiertem Verbrechen, Drogenschmuggel und Menschenhandel berechnet. Das Ergebnis: Mit einer Summe von 2,1 Billionen Dollar jährlich liegt die organisierte Kriminalität etwa gleichauf mit dem Bruttoinlandsprodukt von Großbritannien – und wächst weiter.” Wenn man die Gewinne von Prostitution, Pedophilie, Pedopornographie, Pornographie, Racket und Erspressung von Geld und Gut, Recycling von schmutzigem Geld, Geldwäscherei, Korruption, u.s.w. dazu rechnet es sind 4,4 Billionen Dollar jährlich! Man soll einfach nur die Menschenrechte, die Würde des Menschen ist unantastbar, achten und mit allen notwendigen Mitteln schützen! Wenn ich Präsident-EU wäre, anstatt die EU-Kommission und EU-Parlament die nichts geleistet haben, wie ich im Februar 2006 in meinem Website geschrieben habe! Denn sonst, God Save The World!

Beitrag melden
indigophil 02.08.2014, 11:12
298. krankhaft

Politiker glauben, sie reagieren auf die Realität indem sie unpopuläre Maßnahmen ergreifen und das "notwendige" tun. Tatsächlich erschaffen sie jedoch erst den Horror, den sie angeblich bekämpfen. In Fachkreisen nennt man sowas Psychose.

Beitrag melden
chrimirk 02.08.2014, 11:12
299. "Paar Leute gefoltert",...

Zitat von sysop
"We tortured some folks": US-Präsident Obama hat erneut bestätigt, dass die CIA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 Folter angewandt hat. Er sagte dies so deutlich wie nie zuvor.
...Freunde + Verbündete abghört, Industrien ausspioniert, Druck und Gewalt ausgeübt usw., kurz: made in USA wie immer!
Und, besonders pikant: für die Schweinereien wird nun einer der treuesten US-Verbündeten, nämlich Polen, vom Europa-Gerichtshof bestraft und seines Rufs beraubt, nur weil PL. den Amis in jener Zeit Foltergefängnisse zu Verfügung gestellt hat!
Immerhin ein Meisterstück amerikanischer Diplomatie.

Beitrag melden
Seite 30 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!