Forum: Politik
Obamas neue harte Linie: CIA bereitet Waffenlieferung an Syriens Rebellen vor
REUTERS

Bereits vor Wochen soll in der US-Regierung der Entschluss gereift sein, die syrischen Rebellen mit Waffen auszurüsten. Während die Vorbereitungen dafür bereits laufen, will Obama auf dem G8-Gipfel Beweise präsentieren, dass Assad tatsächlich Chemiewaffen eingesetzt hat.

Seite 1 von 30
mborevi 15.06.2013, 12:14
1. Diese "Beweise" ...

Zitat von sysop
Bereits vor Wochen soll in der US-Regierung der Entschluss gereift sein, die syrischen Rebellen mit Waffen auszurüsten. Während die Vorbereitungen dafür bereits laufen, will Obama auf dem G8-Gipfel Beweise präsentieren, dass Assad tatsächlich Chemiewaffen eingesetzt hat.
... der US-Amerikaner kennen wir ja noch von der Vorbereitung des Irakkrieges her. Die haben nichts gelernt. Ich bin heute noch stolz auf den Satz unseres damaligen Außenministers Joschka Fischer: "I am not convinced!!!". Der Satz gilt heute noch, denn es ist inzwischen belegt, dass der Giftgaseinsatz auf das Konto der Rebellen ging.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
un-Diplomat 15.06.2013, 12:15
2. Was ist daran neu ...

Zitat von sysop
Bereits vor Wochen soll in der US-Regierung der Entschluss gereift sein, die syrischen Rebellen mit Waffen auszurüsten. Während die Vorbereitungen dafür bereits laufen, will Obama auf dem G8-Gipfel Beweise präsentieren, dass Assad tatsächlich Chemiewaffen eingesetzt hat.
... bei dem Friedensnobelpreisträger?

"Ja, wir können" (deutsch), was wir wollen.
Hättet ihr Amis die Russen den Weltkrieg ohne euch gewinnen lassen, müssten wir uns nicht an euren Kriegen beteiligen.
Ami, geh nach Hause oder bleib dort!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilmalein 15.06.2013, 12:16
3. o

Zitat von sysop
Bereits vor Wochen soll in der US-Regierung der Entschluss gereift sein, die syrischen Rebellen mit Waffen auszurüsten. Während die Vorbereitungen dafür bereits laufen, will Obama auf dem G8-Gipfel Beweise präsentieren, dass Assad tatsächlich Chemiewaffen eingesetzt hat.
Deutschland sollte die Beziehungen zu den Herren im weissen Haus doch einmal überdenken. Was macht für einen Sinn, Kontakte zu Kriegstreibern wie Obama zu pflegen?
Wir müssen doch etwas von Bush gelernt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Communities in Victory 15.06.2013, 12:16
4. schlimmer gehts nimmer ...

"Die Vereinigten Staaten hätten ihre Schlüsse auf Basis einer Vielzahl "unabhängiger Informationen" gezogen?"

Geruechtekueche: "Was darfs denn heute sein?"
oder Lotterie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genia249 15.06.2013, 12:17
5. USA vs Rußland

Hier müssen wir uns ganz schön heraushalten. Die USA versuchen wieder nur, Rußland zu schwächen. Das geht Deutschland nichts an. Vermute mal da sind schon einige Führer die in den USA ausgebildet wurden installiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capote 15.06.2013, 12:18
6. Wie gedacht

Zitat von
Bereits vor Wochen soll in der US-Regierung der Entschluss gereift sein, die syrischen Rebellen mit Waffen auszurüsten.
Wie gedacht, jetzt musste nur noch irgend eine (fadenscheinige) Begründung her.

Die Sache hat auch ein Gutes für Assad, wenn er die terroristen irgendwo einkesseln kann wie in Kusair, kann der die in Zukunft einfach mit Giftgas erledigen, statt Haus für Haus vorrücken zu müssen, nun braucht er keine Rücksicht mehr zu nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beat126 15.06.2013, 12:19
7. Waffenlieferungen sind effizienter als Drohnen

Die Überlegungen der USA werden sein: Sollen sie sich doch gleich selbst gegenseitig umbringen, je weniger dann noch übrig bleiben, umso weniger haben wir dann zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 15.06.2013, 12:20
8. und wie will Obama zahlen?

Er musste doch schon tausend Staatsbedienstete in unbezahlten Urlaub schicken, nicht mal den Sold für seine Soldaten kann er pünktlich zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus100 15.06.2013, 12:20
9. Verrat des Westens an humanitären Werten

Was für ein abgrundtiefer Skandal. Der Friedensnobelpreisträger Obama in kriegstreiberischer Mission. Wer kann ihn bremsen? Zu befürchten ist, das am Brandenburger Tor der Pöbel in Jubel ausbricht. Wer kann das noch verhindern? Ich bin ein Fan Amerkas. Aber die verlogene Politik irritiert mich. Erst recht finde ich die dumme Reaktion der willfährigen Jubler am Brandenburger Tor als äußerst peinlich. Vermutlich sind es die selben Intelligenzler die Thomas Gottschalk oder anderen Idioten zujubeln.
Wer kann es noch verhindern. Es lebe Amerika. Aber für Obama empfinde ich tiefe Verachtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 30