Forum: Politik
Obamas neue Klima-Regeln: Doch noch kurz die Welt retten
AP/dpa

Barack Obama wagt das Solo: Er diktiert Amerikas Kohlekraftwerken verbindliche CO2-Reduktionen, am Parlament vorbei. Dahinter steckt eine neue Regierungstaktik - und ein globaler Führungsanspruch.

Seite 1 von 10
prof_kai 02.06.2014, 19:19
1. Republikaner sind Amerikas Untergang.

Die sind ja wirklich gegen alles was die Demokraten durchsetzen wollen. Aber am Ende kann man ja behaupten, dass Obama sein Versprechen nicht gehalten hat und die Amis wählen den nächsten Cowboy, der sie in den Krieg führt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Magengeschür 02.06.2014, 19:20
2. Dafür kommen mehr KKWs

Zitat von sysop
Barack Obama wagt das Solo: Er diktiert Amerikas Kohlekraftwerken verbindliche CO2-Reduktionen, am Parlament vorbei. Dahinter steckt eine neue Regierungstaktik - und ein globaler Führungsanspruch.
Na und? Was passiert wohl als nächstes bzw. bereits? Die Amis werden weitere/mehr KKWs bauen. Sie sind ja dazu geistig lange nicht so blockiert, wie wir in Deutschland.

Gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FairPlay 02.06.2014, 19:22
3. Niemand

kann die Welt retten, so lange Menschen dazu beitragen diesen Planeten Lebensunfähig zu machen. Das Gerechte daran ist, dass alle sterben müssen und auch kein noch so reicher sich das ewige Leben kaufen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 02.06.2014, 19:23
4. Diktatorische Anwandlungen

Am Parlament vorbei kann der Obama eigentlich nur fuer seine eigene Organisation, das Government und seine Bestandteile, per Dekret bestimmen, was zu tun und zu lassen ist. Alles was darueber hinausgeht, duerfte verfassungswidrig sein.

Aber da nimmt es der angebliche Ex-Verfassungsrechtler Obama nicht so genau. Von Gewaltenteilung hat er nur mal eben was im Studium gehoert und das hat er unmittelbar vergessen, als es wichtig wurde. Er versucht es aber immer wieder durch die Hintertuer mit wenig Widerstand. Wahrscheinlich hat die NSA schon genuegend Belastendes ueber Abweichler gesammelt, dass er damit durchkommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 02.06.2014, 19:24
5. großartig

Obama will wohl doch noch positiv in die Geschichte eingehen. Ich wünsche ihm Erfolg. Die Amerikaner können sich freuen, endlich mal wieder einen guten Präsidenten zu haben, der zwei Kriege beendete und gegen den massiven Widerstand der Republikaner auch Obamacare realisierte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
destination 02.06.2014, 19:24
6.

Das jedes Bäuerchen der Amis, von den Medien hier zu Lande, immer zum Soufflé aufgeblasen werden muss?
Lässt sich eh nicht umsetzten wegen diverser Gegner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klyton68 02.06.2014, 19:27
7. immerhin

Zitat von sysop
Barack Obama wagt das Solo: Er diktiert Amerikas Kohlekraftwerken verbindliche CO2-Reduktionen, am Parlament vorbei. Dahinter steckt eine neue Regierungstaktik - und ein globaler Führungsanspruch.
aber viel zu spät. Und die Reps sind echt das Letzte. Wenn die an die Macht kommen, fürchte ich, dass sie die Welt in einen letzten Krieg stürzen, während sie selbst auf irgendwelchen abgelegenen Palmeninseln der altrömischen Dekadenz frönen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ursprung 02.06.2014, 19:27
8. Der Unterschied?

Zitat von sysop
Barack Obama wagt das Solo: Er diktiert Amerikas Kohlekraftwerken verbindliche CO2-Reduktionen, am Parlament vorbei. Dahinter steckt eine neue Regierungstaktik - und ein globaler Führungsanspruch.
Na, vielleicht kristallisiert sich nun allmaehlich heraus, was Obama von Merkel trennt: der eine will vielleicht doch die Welt veraendern -im Rahmen seiner politischen Moeglichkeiten-.
Die andere sie so festbetonieren, dass sie moeglichst bis zum Ableben im Job bleiben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
falksturmfels 02.06.2014, 19:27
9. 12% ?

Zitat von
... neue Regeln für die rund 600 Kohlekraftwerke im Land verkünden lassen: Bis zum Jahr 2020 sollen deren CO2-Emissionen um 25 Prozent gesenkt werden; für 2030 sind minus 30 Prozent vorgesehen.
und weiter unten:

Zitat von
Immerhin verursachen die Kohlekraftwerke allein rund 40 Prozent der CO2-Emissionen Amerikas.
Also gerade mal 30% von 40%? Das sind gerade mal 12% bis 2030 (oder habe ich mich verrechnet?). Also nicht mal ein 1% pro Jahr. Klingt für mich nicht nach viel, zumal das Referenzjahr auch noch 2005 ist und daher noch weniger reduziert werden muss. Eine wikrlich tolle Leistung für die "größte Industrienation der Erde" ;-)

Aber immerhin ein Anfang und seine Argumentation mit der Luftverschmutzung stimmt auch. Kohlekraftwerke töten Menschen! Und zwar mehr als Atomkraftwerke, trotz radioaktivem Abfall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10