Forum: Politik
Obamas Party für Merkel im Weißen Haus: "Angela, du siehst wunderbar aus heute Abend"

In der Heimat kritisiert, im Ausland gefeiert: Barack Obama lässt Angela Merkel hochleben, ehrt sie mit der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten. Zum Festdinner gibt es Gemüse aus dem Garten der First Lady, die den Besuch der Kanzlerin "ziemlich cool" findet. Und trotzdem wirkt alles ein wenig steif.

Seite 10 von 24
Blueser 08.06.2011, 10:11
90. ...

Zitat von blaudistel
Ich bin stolz auf unsere Bundeskanzlerin. Sie hat Würde und Stil bewiesen. Sie hat die Amerikaner umgarnt und eine volle Punktzahl für Deutschland gelandet. Treffer und versenkt. Sogar Michelle sah neben ihr zweitklassig aus. Ihr seid ja nur neidisch weil ihr weder den Schnittlauch noch Petersilie oder Radieschen aus dem Präsidentengemüsebeet bekommen habt.
Toll, und was bringen uns diese Punkte in einem bankrotten Land, das mehr von seiner Vergangenheit lebt, sich rühmt, die wichtigste westliche Nation zu sein, aber immer noch Strom von A nach B mit Hilfe hölzerner Masten bringt, so wie einst die ersten Siedler es einrichteten?

Wenn ich mir Angie dort so ansehe, dann kann ich nur sagen, dass sie in jeder Hinsicht eine furchtbare Figut macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwabunde 08.06.2011, 10:12
91. Freiheitsmedaille für Frau Dr. A. Merkel

Politik wird vom Zweck her bestimmt.
Freuen wir uns als Deutsche, dass eine Deutsche ausgezeichnet wurde.
Die US-Amerikaner scheinen so ganz sicher in der Recherche zu den Biografien ihrer Anwärter nicht zu sein.
Darunter ein Papst, der einen anderen Papst, Pius IX, der den Unfehlbarkeitsanspruch auf dem 1. Vatikanischen Konzil 1870 mit geradezu krimineller Vorgehensweise durchgesetzt hat;
eine Bundeskanzler, der sich nach Manier eines Paten permanent über Recht und Gesetz erhebt (Bimbes-Kanzler); jetzt also eine ehemalige (wenn auch nur kurzzeiitig agierende) FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda für den Raum Berlin /Ost, ein Posten, für den die DDR Füghrung bekanntlich nur besonders Kritische auswählte ... und die die Öffnung der Grenze 1989 nach eigenem Bekunden in der Sauna erlebte!
Freiheit, die ich meine!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
floydpink 08.06.2011, 10:14
92. (°_*)

Zitat von sysop
In der Heimat kritisiert, im Ausland gefeiert: Barack Obama lässt Angela Merkel hochleben
Vom mir aus können sie die gleich dabehalten.
Da werde sie schnell merken, was dass für ein Fehler war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
namachschon 08.06.2011, 10:17
93. Gekauft...

Zitat von Iggy Rock
Für was erhält die Bundeskanzlerin die Freiheitsmedaille? Weil sie überall brav mitlief, auch in der Freien Deutschen Jugend, oder weil sie den perfekten Wendehals darstellt?...
Paßt doch irgendwie. Für was hat den Obama den Friedensnobelpreis erhalten?

Der eine Loser beschenkt die andere Looserin mit Lametta.

Allerdings wird er sie damit gekauft haben. Oder glaubt jemand ernsthaft, daß Angie beim nächsten US-Wunsch nach Geld, Truppen, etc. sich ziert?

Grüße...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
triple-x 08.06.2011, 10:23
94. Nein, kein sorgenfreies Essen

Nun ja. Außenpolitik ist keine Innenpolitik, und keimverseuchtes Gemüse interessiert in den USA bisher noch keinen, so dass ihr ein sorgenfreies Essen gegönnt sei.

Im übigen lässt Frau Merkel "sich nicht feiern". Das haben Sie jetzt aus dem SPON-Artikel herauskolportiert.

Bin kein Merkel-Fan, aber sachliche Unterscheidung muss sein. Wenn sie einen Orden kriegt, ist das schün für sie - und auch ein bisschen für "uns" -, aber mehr auch nicht. a) na gut, was hat sie denn in der Außenpolitik großartiges geleistet? Ich kann mich auch da an nichts erinnern. Die letzten wegweisenden Entscheidungen kamen doch aus der Ära Schröder. Unter Merkel enthält man sich lieber. Im Übrigen wurde ihr doch der Orden gerade wegen ihrer innenpolitischen Leistungen verliehen, oder?

b) bei diesem Krisenmanagement gönne ich ihr eben kein sorgenfreies Essen - sonst gerne, nur nicht jetzt!

c) Wir sind Papst, gelle... Schön für uns stelle ich mir doch etwas anders vor, z.B. keine Erpressung durch die US-Regierung beim SWIFT- oder Flugdatenaustausch, innen- und außenpolitisch klarere Linien der Bundesregierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlachtroß 08.06.2011, 10:25
95. Sie haben Recht...

Zitat von boecko
Den einzigen dt. lebenden Promi, den die Amerikaner kennen, konnte Merkel leider nicht mitnehmen. Der spielt gerade in den NBA-Finals und heisst Dirk Nowitzki.
General Steuben und Dirk Nowitzki haben mehr für das Dt-Amerik. Verhältnis getan, als 'das Mädchen' es wird jemals tun können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vangard 08.06.2011, 10:27
96. Danke für den Link

Zitat von cemi
Seh ich auch so. Und für alle, die mal die Wahrheit lesen wollen, wie das "von der Freiheit träumende DDR-Mädchen" nach oben gekommen ist, können hier mal nachlesen:
Sehr aufschlussreiche und differenzierte Darstellung von Merkels ominösem Aufstieg, danke!

IM Bachmann über Merkel: „Von einem inneren Widerstand gegen die SED-Herrschaft, den Merkel in ihren autorisierten Biografien und Interviews zu ihrer Geschichte herauszustellen versucht, kann nach der Stasi-Quelle keine Rede sein, im Gegenteil, ein ums andere Mal hebt er Angelas positive politische Grundeinstellung (zum DDR-Regime) hervor.“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arion's Voice 08.06.2011, 10:27
97. Weitere Preisträger

Zitat von sysop
In der Heimat kritisiert, im Ausland gefeiert: Barack Obama lässt Angela Merkel hochleben, ehrt sie mit der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten. Zum Festdinner gibt es Gemüse aus dem Garten der First Lady, die den Besuch der Kanzlerin "ziemlich cool" findet. Und trotzdem wirkt alles ein wenig steif.
Weitere Preisträger dieses wunderbaren Ordens:
George H. W. Bush, Paul Bremer, Charlton Heston, Helmut Kohl, David Rockefeller, Ronald Reagan, Milton Friedman, Margaret Thatcher, Dick Cheney, Donald Rumsfeld, Henry Kissinger, Walt Disney.

Den würde ich nicht annehmen können.

Kriegsverweigerer Schröder ist übrigens anscheinend nicht dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gkg 08.06.2011, 10:27
98. Ehem. "Kultursekretärin" für Propaganda und Agitation ...

Zitat von sysop
In der Heimat kritisiert, im Ausland gefeiert: Barack Obama lässt Angela Merkel hochleben, ehrt sie mit der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten. Zum Festdinner gibt es Gemüse aus dem Garten der First Lady, die den Besuch der Kanzlerin "ziemlich cool" findet. Und trotzdem wirkt alles ein wenig steif.
... erhält Freiheitsmedaille.

Entweder haben die US-Geheimdienste schlecht recherchiert oder die Berater ignorieren die selbst dem Laien mittlerweile bekannten Informationen und manipulieren Merkel, da sie Deutschland für die Einsätze u. a. in Libyen brauchen.

Kommt jetzt die nächste 180°-Wendung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andree Barthel 08.06.2011, 10:33
99. *

Frau Merkel sieht immer gut aus. Es gab Zeiten, da hat der Ehemann sich genötigt gefühlt, Männer, die seine Frau beleidigt haben, zum Duell zu bitten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 24