Forum: Politik
Obamas Party für Merkel im Weißen Haus: "Angela, du siehst wunderbar aus heute Abend"

In der Heimat kritisiert, im Ausland gefeiert: Barack Obama lässt Angela Merkel hochleben, ehrt sie mit der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten. Zum Festdinner gibt es Gemüse aus dem Garten der First Lady, die den Besuch der Kanzlerin "ziemlich cool" findet. Und trotzdem wirkt alles ein wenig steif.

Seite 15 von 24
MKUltra2 08.06.2011, 12:37
140. Your turn, Angela

Vielleicht lässt Obama Merkel während ihres US-Aufenthaltes ja auch selber ein Paar Terroristen per Joystick-Steuerung von Drohnen töten, damit sie sich noch mehr freuen kann als bei Osama bin Laden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wibo2 08.06.2011, 12:42
141. Lady "Sie-kann-es-nicht" jagt uns allen Angst ein: Wie soll das enden?

Aber sind die Roten und Grünen besser?
Die Grundlagen für die Banken-/Finanzkrise wurden
mit der Deregulierung des Bankenwesens während der
rot/grünen Regierungszeit gelegt. Ein guter Deutscher
ist jetzt ein deutscher Guter. Die Gutmenschen
werfen das Geld auch freihändig raus.

Frau Kanzlerin Merkel hat in der DDR gelernt,
mit dem Eigentum anderer freihändig zu disponieren.
Das sieht man bei der Bankenrettung genauso wie
beim Ausstieg aus den Atomkraftwerken.
So viel DDR war noch nie im wiedervereinigten Deutschland.

Lady "Sie-kann-es-nicht" erzählt uns viel, was nicht stimmt.
Als Rechtsbrecherin ist sie auch schon aufgefallen.

Armes Deutschland! Wie soll das enden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scissor 08.06.2011, 13:01
142. Wozu

bekommt sie die Freiheitsmedaille? Erschließt sich mir gar nicht. Immerhin werden unter Ihrer Führung vor allem die einfachen Leute mittlerweile in Deutschland und Teilen von Europa geknebelt und geknechtet.
Mr. Barack Obama: entziehen Sie dieser Dame wieder diese Auszeichnung. Sie ist völlig unverdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 08.06.2011, 13:03
143. .

Zitat von triple-x
a) na gut, was hat sie denn in der Außenpolitik großartiges geleistet? Ich kann mich auch da an nichts erinnern. Die letzten wegweisenden Entscheidungen kamen doch aus der Ära Schröder. Unter Merkel enthält man sich lieber. Im Übrigen wurde ihr doch der Orden gerade wegen ihrer innenpolitischen Leistungen verliehen, oder?
Ah ja nix hat sie geleistet, wie auch ihr Ressort-Chef und Vize-Kanzler, aber seit wann muss man wirklich was leisten, um einen Orden zu kriegen? Eben... :-).

Zitat von
b) bei diesem Krisenmanagement gönne ich ihr eben kein sorgenfreies Essen - sonst gerne, nur nicht jetzt!
Vielleicht kriegt sie ja frische Blattsalate aus norddeutschem Anbau an einer Vinaigrette aus...
Aber Ehec ist ein ganz anderes Thema. Und da ich aus dem Norden stamme, für mich auch gar kein lustiges.


Zitat von
c) Wir sind Papst, gelle... Schön für uns stelle ich mir doch etwas anders vor, z.B. keine Erpressung durch die US-Regierung beim SWIFT- oder Flugdatenaustausch, innen- und außenpolitisch klarere Linien der Bundesregierung.
ICH bin und war noch nie Papst, das wurde bei meinem Verein auch vor ca. 500 Jahren sowieso abgeschafft...

Beim Rest aber: eben, ganz genau. Haben meinen Warnhinweis: "Achtung, keine expliziten Ironietags" nicht so ganz beachtet, woll? :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eliza 08.06.2011, 13:05
144. Gerechter vorgehen!

Zitat von hanky38
Ein ehemaliges aktives FDJ-Mitglied bekommt die Freiheitsmedallie und führt sich auf, als wäre sie schon immer die größte Verfechterin der Freiheit gewesen! Was für eine Ohrfeige für all die Menschen, die damals an den Montagsdemostrationen teilgenommen haben und ihr Leben riskiert haben.
Vor allem die, die sich seit den 60er Jahren in der autonomen Friedensbewegung engagiert, dafür große persönliche Opfer gebracht haben und zT bis heute nicht rehabiliert sind, müssen sich wieder mal zurückgesetzt fühlen, wenn ihrer nicht bald wesentlich besser gedacht wird.

Siehe Erhart Neuberts Bericht über die Opposition in der DDR https://www.stiftung-aufarbeitung.de...ategorie_id=19

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrypimpernell 08.06.2011, 13:07
145. "Angela, du siehst wunderbar aus heute Abend"

Und jetzt ist die Kanzlerin wieder zurück in Berlin und sieht genauso sch... aus wie immer.

Warum fühle ich mich durch diesen Bericht an das Märchen von Aschenputtel erinnert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrypimpernell 08.06.2011, 13:08
146. wieso?

Zitat von scissor
Mr. Barack Obama: entziehen Sie dieser Dame wieder diese Auszeichnung. Sie ist völlig unverdient.
Wieso denn? Dann müßte man Obama ja erstmal den Friedensnobelpreis entziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowpower22 08.06.2011, 13:09
147. oh weia

Zitat von mitwisser
Ja, Deutschland ist wichtig, hat einen guten Ruf und hat bislang die Finanzkrise gut gestemmt.
Zitat von
Frau Merkel hat die Steuerzahler Deutschlands in die Generalhaftung für Banken genommen.
Ja was denn nun? Hat sie die Finanzkrise gestemmt, oder nicht? Vielleicht hat "Mutti" dafür Vati's Haushaltsgeld nehmen sollen?
Zitat von
Was aber ist nur aus dieser großen Nation geworden, dass sie der IM Erika, die den Mauerfall in der Sauna erlebt haben soll, die Freiheitsmedaille verleihen muss.
Die US Amerikaner wissen bistimmt besser als sie welche Leistungen Merkel vollbracht hat und wie dies einzuschätzen ist. Sie wird regelmäßig als most powerful women of the year von der Presse gewählt etc. ..

Und was soll denn dieser ganze Blödsinn mit IM Erika und Sauna? Wenn sie im ZK gesessen hätte, müssten wir uns tatsächlich Sorgen machen.

Bitte verschonen sie uns mit diesen völlig haltlosen substanzlosen Hasstiraden. Wenn sie mit Ossis oder mit Frauen Probleme haben, dann lassen sie sich therapieren. Hier geht es um Politik undzwar um große Politik und nicht um Korinthenkackerei - sorry.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowpower22 08.06.2011, 13:17
148. ..

Zitat von Mollari
Und noch ein kleiner Hinweis von mir: Most Influencial muß nicht unbedingt was gutes sein. Die von ihnen genannten Taxifahrer und wer auch immer, können diese Frau nämlich nicht leiden. Wissen sie auch warum? Weil sie ist wie sie ist, und tut was sie tut. Das passt sicherlich den Amerikanern, aber uns Deutschen bringt dies nichts. Den Europäern übrigens auch nicht.
Also nicht ich, sondern der Dubliner Taxifahrer sprach mich auf Merkel an, als er hörte, dass ich Deutscher bin. Der war ziemlich angetan von ihr. Von leiden können oder nicht war allerdings nicht die Rede. Ich könnte auch nicht sagen, ob ich Merkel "leiden" kann!?! Was soll das denn auch? Ich interessiere mich ausschliesslich für die Ergebnisse ihrer Arbeit. Zu meiner nächsten Gartenparty werde ich sie sowieso nicht einladen können oder wollen!?!

Warum gehen sie nicht auf ein Forum, das ihrem albernen WaschWeiberTratschNiveau entspricht. Hier sprechen wir über grosse Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaudistel 08.06.2011, 13:17
149. Na Sie müssen es ja wissen :)

Zitat von famulus
Den kompletten Reinwaschungsversuch kann man im Original bei blaudistel nachlesen. Die achso jungendfreundliche FDJ war das von der Partei der Arbeiter- und Bauernausbeuter eingesetzte Kontroll- und Regulierungsorgan, womit man die Systemtreue der Jugend in der Sowjetischen Besatzungazone überwachte. Und Antennen haben sie schon von den Dächern gerupft und vor allem immer wieder gedreht und die Leute gezwungen, zu unterschreiben, dass sie sich verpflichten, kein Westfernsehen zu gucken. Solche fanatischen FDJler wie blaudistel waren genau wie die Hitlerjugend die Denunzianten, die Systemabweichler und Sozialismusaufbauunwillige verpfiffen haben. Die schlimmsten unter ihnen waren die Sekretäre für Agitation und Propaganda.
Selbstverständlich besser als ich die ich 35 Jahre in der DDR gelebt hat ... ps - ich habe keine Jugendweihe, ich hatte eine fette Akte bei der Stasi und ich durfte nicht den Beruf erlernen den ich gerne gehabt hätte. Ja, ich habe nur Konfirmation und keine Jugendweihe. Na sicher gab es Stress, aber ich lebe noch. Es war nicht schön, es gab Stress und oft war man am Verzweifeln - aber macht doch nicht aus der dämlichen FDJ-Tante genannt Frau Merkel, den Staatsfeind Nummer 1. Da gab es ganz andere die es bis nach oben geschafft haben.

Mensch, macht euch doch nicht lächerlich. Das Antennen abreißen gab es kurzfristig in den 50er Jahren. spätestens ab Mitte der 60er Jahre musste sich niemand mehr verpflichten zu unterschreiben dass er kein Westfernsehen guckt weil wir alle - ausser den ganz strammen Genossen es heimlich geguckt haben. Man durfte es nicht in der Schule erzählen ... übrigens, die Lehrer haben selber auch geguckt Ab der 70er Jahre war es ein offenes Geheimnis :)

Was ist? Habe ich Ihr tolles Weltbild ins Wanken gebracht? Die DDR-Bürger bestanden zum grössten Teil aus einfachen Menschen die sich in NIschen eingerichtet hatten. Aber natürlich wissen die welche nie hier gelebt haben alles besser ;-)

War klar - im übrigen können Sie jetzt etwa 70 Prozent der ehemaligen DDR Bürger an den Pranger stellen - soviele waren in der FDJ ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 24