Forum: Politik
Obamas Resolution: Ausschuss im US-Senat stimmt für Syrien-Militärschlag
AP

Erster Teilerfolg für Barack Obama: Der Auswärtige Ausschuss des US-Senats hat der Resolution des Präsidenten für einen begrenzten Militäreinsatz in Syrien zugestimmt. Das Votum war aber knapp.

Seite 1 von 19
kurswechsler 04.09.2013, 22:07
1. Götzenanbetung

Kann mir nicht helfen aber dieser "Militärschlag" ist wie eine Götzenanbetung. Zumindest die aufgeklärten Geister wissen, dass er weder was bewirken geschweige denn in Syrien ändern wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hadeze 04.09.2013, 22:11
2. niemand in Europa

kein Euro Land (ausser Frankreich) findet die Courage den Gebrauch vom verbotenen Nervengas Sarin zu bestrafen. alle schauen nach Washington um ihre moralische Schwaeche zu cachieren. was waere, wenn Obama so wie Merkel oder Cameron handeln wuerde? die Antwort ist schlicht: alle Despoten wuerden im Verlieren Gas und chemische Waffen gegen einen Feind einsetzen. zum Glueck schuetzt uns die USA gegen eine solche Barbarei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christer Nykopp 04.09.2013, 22:47
3. "Abschreckung"

Zitat von hadeze
kein Euro Land (ausser Frankreich) findet die Courage den Gebrauch vom verbotenen Nervengas Sarin zu bestrafen. alle schauen nach Washington um ihre moralische Schwaeche zu cachieren. was waere, wenn Obama so wie Merkel oder Cameron handeln wuerde? die Antwort ist schlicht: alle Despoten wuerden im Verlieren Gas und chemische Waffen gegen einen Feind einsetzen. zum Glueck schuetzt uns die USA gegen eine solche Barbarei.
Die Abschreckung würde nur funktionieren wenn:

1. es eindeutig feststeht dass der Despot die verbotenen Waffen gebraucht hat (im Falle Syriens sind noch keine Beweise vorgelegt, dass Assad Gas verbreitet hat, Indizien nur, aber die kann man auch für andere Interessenten finden).
2. der in die Enge getriebene Despot nicht Gas als Verzweiflungsmassnahme einsetzt, auch wenn "Strafe" seitens des Hegemons droht. Verliert er, ist er nämlich ohnehin todgeweiht (gilt auch für Assad).
Die richtigen Massenvernichtungswaffen, nämlich Sturmgewehre und MGs will keiner Verbieten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schütti 04.09.2013, 22:50
4.

Ganz ehrlich? Deutschland sollte auch intervenieren aber blöderweise leben ja 80% der Deutschen noch in der Vergangenheit und denken dass Krieg automatisch was mit Hitler zu tun hat.
Naja wenigstens die Franzosen und die Amerikaner versuchen zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibyllef 04.09.2013, 22:51
5. Groessenwahn!

Wir brauchen keine Weltpolizei des amerikanischen Militaerkomplexes! Es ist schon genuegend angerichtet worden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bro0ks 04.09.2013, 22:52
6.

Na dann kann es ja bald losgehen..

Ein paar Friedensbomben hier und da.. natürlich Zielgenau, vielleicht noch die Umweltverträglichen aus dem Irakkrieg, die mit Uran angereichert, ist ja schließlich kein Giftgas.

Wird wie geplant auch ganz bestimmt ein Blitzkrieg.. Wie nach all den anderen Befreiungsbomben wird gefeiert.. ein Hoch auf die Demokratie..danke Uncle Sam..


Ganz ehrlich, es kotzt mich an.. dass es noch soviele Menschen gibt die sich von vorne bis hinten belügen lassen. Am schlimmsten sind die Pro-Amis hier...da fällt einem nichts mehr zu ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David67 04.09.2013, 22:56
7. Okay stürzen wir alle Despoten der Welt.

Zitat von hadeze
kein Euro Land (ausser Frankreich) findet die Courage den Gebrauch vom verbotenen Nervengas Sarin zu bestrafen. alle schauen nach Washington um ihre moralische Schwaeche zu cachieren. was waere, wenn Obama so wie Merkel oder Cameron handeln wuerde? die Antwort ist schlicht: alle Despoten wuerden im Verlieren Gas und chemische Waffen gegen einen Feind einsetzen. zum Glueck schuetzt uns die USA gegen eine solche Barbarei.
Wo fangen wir an? Beim Iran, Saudi-Arabien, Katar, China, Russland, Assad und die halbe Welt wird von böösen Diktatoren regiert.
Ja, welche Despoten beseitigen wir zuerst?
Und sie haben wirklich Beweise, dass Assad Sarin eingesetzt hat?
Schicken sie diese bitte doch an die UNO!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mat_yes 04.09.2013, 22:57
8. Wer Gewalt säht...

..wird Terror ernten!
Diese Vorgehensweise der Amerikaner ist lächerlich. Wenn ein paar Angriffe das Problem beheben sollen ohne "Kolateralschäden" in der Bevölkerung, warum hat es in Libyen so lange gedauert?
Warum wurden die Zauberlehrlinge in den Koranschulen der Afganen in Pakistan zu Taliban?
Es geht hier nur um das Ansehen der USA und nicht um die Vernichtung eines Potentaten, der Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt haben könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichbinsjetzt 04.09.2013, 22:57
9. Heuchelei

Eine Nation die Angriffskriege geführt hat, Atombomben auf Städte und Brandbomben geworfen hat, spielt sich sls Moaralapostel und Retter der Menschheit auf? In den USA sitzen viele Kriegsverbrecher, Obama reiht sich damit in die Liste ein.

Chemiewaffen sind schlecht und verboten, Atomwaffen dagegen in Ordnung? Glaubwürdigkeit sieht anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19