Forum: Politik
Obamas Syrien-Linie: Der Präsidenten-Darsteller
AP/dpa

Barack Obama will den US-Kongress über Angriffe in Syrien entscheiden lassen, angeblich aus Respekt vor "Demokratie und Verfassung". In Wahrheit drückt er sich wohl vor einer unpopulären Entscheidung und gefährdet so die Glaubwürdigkeit der Weltmacht Amerika.

Seite 1 von 48
unumvir 01.09.2013, 13:00
1. es ist erschütternd

und erbärmlich, wie in einer Situation, in der weder eine "smoking gun" noch ein sonstiger Kriegsgrund erkennbar und ein UN-Beschluss in illusorisch weiter Ferne ist, die Presselandschaft offen einen (weiteren) Völkerrechtsbruch herbeizuschreiben sucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chinchilla110 01.09.2013, 13:01
2. krude debatte

was sind denn das für krude argumente? krieg führen um der glaubwürdigkeit willen? aus imagegründen? wie glaubwürdig ist es denn, mit dieser "beweislage" einen krieg zu führen? hatte außerdem immer gedacht, in einer demokratie entscheiden die "volksvertreter" mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernerthurner 01.09.2013, 13:01
3. verdrehte Massstäbe

Zitat von sysop
Barack Obama will den US-Kongress über Angriffe in Syrien entscheiden lassen, angeblich aus Respekt vor "Demokratie und Verfassung". In Wahrheit drückt er sich wohl vor einer unpopulären Entscheidung und gefährdet so die Glaubwürdigkeit der Weltmacht Amerika.
Die Glaubwürdigkeit und der Ruf der USA ist durch die Angriffskriege seit Vietnam beschädigt, seit dem 11.Sept.01 schwer, eigentlich irreparabel beschädigt bzw. dahin.
Wenn nun auch der US Senat (wie das britische Parlament) NEIN sagen würde, zum vollkommen illegitimen und sinnlosen Krieg spielen und Menschen töten in Syrien, wäre dies ein kleiner Schritt, die Glaubwürdigkeit der USA wiederherzustellen, also absolut positiv zu beurteilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erich91 01.09.2013, 13:02
4. Man merkt dem Autor

Zitat von sysop
Barack Obama will den US-Kongress über Angriffe in Syrien entscheiden lassen, angeblich aus Respekt vor "Demokratie und Verfassung". In Wahrheit drückt er sich wohl vor einer unpopulären Entscheidung und gefährdet so die Glaubwürdigkeit der Weltmacht Amerika.
deutlich die Enttäuschung an, daß das Elend noch nicht begonnen hat.
Es geht nicht um die glaubwürdigkeit Amerikas , es geht um das Leben tausender unbeteiligter Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkusRiedhaus 01.09.2013, 13:02
5. Es ist schon richtig schlimm...

Zitat von sysop
Barack Obama will den US-Kongress über Angriffe in Syrien entscheiden lassen, angeblich aus Respekt vor "Demokratie und Verfassung". In Wahrheit drückt er sich wohl vor einer unpopulären Entscheidung und gefährdet so die Glaubwürdigkeit der Weltmacht Amerika.
wenn die gewählten Volksvertreter des amerikanischen Volkes demokratisch miteinbezogen werden müssen wenn es um Krieg und Frieden geht und nicht der Präsident allein Herr über Leben und Tod ist.
Verrückt, was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nimue11 01.09.2013, 13:02
6. Schon möglich...

... aber dafür wird gerade etwas glaubwürdiger, was Demokratie ist - eigentlich auch kein schlechtes Signal an Völker, die damit noch erhebliche Schwierigkeiten haben. Sollte sich das irgendwann mal verbessern, wäre es ja auch wesentlich einfacher, herauszufinden WEN man denn eigentlich in diesem Sinne unterstützen möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalip13 01.09.2013, 13:03
7. Er ist nur der Darsteller...

Seine Rolle schreibt er nichts selbst und er hat auch nur geringe Möglichkeiten der Rollengestaltung.

Er ist nur ein Darsteller. Das ist die reine Wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinin 01.09.2013, 13:03
8. Hier gehts garnicht um die Giftgs-Toten ...

... es geht wie immer NUR UM MACHT.

Haben wir in Vietnam, Afghanistan, Irak etc. zur Genüge gelernt.

Und Macht heißt immer auch GELD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 01.09.2013, 13:04
9. Es ist nicht leicht...

Leicht ist es für manche Politiker eben nicht, den Befehl zum Ermorden Unschuldiger zu erteilen, auch wenn das von Journalisten unter dem Begriff Kollateralschaden verbucht werden würde. Letzteren ist aber gerade das Verschweigen des auch mit einem gezielten Schlag verbundenen Mordes anzukreiden. Mal sehen, ob die Zensur das durchläßt, da auch SPON sich dadurch auszeichnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 48