Forum: Politik
Ökobonus für Kleinwagen: Dobrindt will Pkw-Maut staffeln
DPA

Wer auf Deutschlands Autobahnen fährt, soll nach dem Willen der CSU dafür zahlen - nun werden Details der geplanten Pkw-Maut bekannt. Nach SPIEGEL-Informationen plant Verkehrsminister Dobrindt eine Staffelung. Für Kleinwagen soll ein Ökobonus gelten.

Seite 1 von 47
olddreamer 05.01.2014, 11:33
1. kann mir mal einer erklären?

warum Elektroautos keine Steuer zahlen? Fliegen die etwa durch die Luft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kiste 05.01.2014, 11:34
2. Nie wieder Autobahn

Ich freu mich schon drauf. Alle meine Ziele sind bequem auch über Landstraße zu erreichen und Zeit habe ich genug. Ich kaufe keine Plakette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peddersen 05.01.2014, 11:35
3.

aha...die für Deutsche nicht vorhandene Mehrbelastung wird jetzt also gestaffelt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3nix 05.01.2014, 11:35
4. soso, also

nur für 'im ausland zugelassene kfz'. mentale einstimmung auf maut für alle läuft schon......oder sollte das rind die umsetzungsprobleme erkannt haben, die sein herrchen durch propaganda verursacht hat ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meisterpopper 05.01.2014, 11:36
5. Weil einfach einfach einfach ist

Womit sollten sich sonst auch die 1000 Beamten beschäftigen ? Die Totgeburt geht schon los, bevor es soweit ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 05.01.2014, 11:37
6. Das verstehe wer will

Zitat von sysop
Die Besitzer von Elektroautos, die im Moment keine Kfz-Steuer zahlen, sollen den Plänen zufolge vollständig von der Maut befreit werden.
Warum soll der Besitzer eines Elektroautos nicht für den Unterhalt der Autobahnen zahlen, genauso wie jeder andere auch? Eventuell, weil bayerische Autobauer da vorne mitmischen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muru 05.01.2014, 11:38
7. Na sowas

ist ja nichts Neues, eine Wochen-, Monats- und Jahresvignette. Wie in Österreich. Das man natürlich noch einige Extras einführen muss, war ja klar, das wäre sonst alles viel zu einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 05.01.2014, 11:40
8. Bürokratie, Bürokratie, Bürokratie.

Was soll dieser "Ökobonus"? Wer ein sparsames Auto fährt, wird doch schon bevorteilt, weil das Auto weniger verbraucht. Man spart Kraftstoff und damit Geld. Wer mit Erdgas oder Strom fährt, zahlt auch nicht die hohen Mineralölsteuern. Vorteil!

Was also soll der Blödsinn auf die bestehenden, teilweise natürlichen Vorteile noch ein paar Anreize obendrauf zu packen? Das ist in etwa so, wenn der Staat diejenigen belohnen will, die sich wirtschaftlich vernünftig verhalten, d.h. auf Konsumschulden verzichten, sich stetig bilden und stetig investieren. Die brauchen keine Belohnungsanreize, weil sie sich selbst belohnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privat 05.01.2014, 11:42
9.

Anstelle den eigenen Laden effizienter zu machen lieber die Bürger abkassieren, ist ein bekanntes, langweiliges, dummes Muster.
Doch wer darf heute schon erwarten, dass ein Politiker seine Hausaufgaben macht, anstelle anderen in die Tasche zu langen?
Wenn die jedes Jahr 10 % der unnötigen Spitzenpolitiker zum Straßenkehren statt zum Pensionenverfrüstücken schicken würden das wäre ein Fortschritt, dass wäre motivierend für die eigene "elitäre Kaste", alternativ in ein Schweigekloster, um über den Sinn des eigenen Wirkens nachzudenken. ... Nun zeigt uns Dobrindt seine Fähigkeiten und Gedankenräume! ... mehr Kohle für den Staat ... ja supi, diesen NSA-Überwachunsstaat, mit all den kleinen und großen Amigos drin. Die überwachen alle und ... wieso fragt sich da der Normalbürger ... laufen noch so viele Kriminelle, Dealer und Zuhälter auf der Straße rum? Nee ... Dobrindt will ... ja ... alles wollen die ... doch wer macht was für das Volk?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 47