Forum: Politik
Ökobonus für Kleinwagen: Dobrindt will Pkw-Maut staffeln
DPA

Wer auf Deutschlands Autobahnen fährt, soll nach dem Willen der CSU dafür zahlen - nun werden Details der geplanten Pkw-Maut bekannt. Nach SPIEGEL-Informationen plant Verkehrsminister Dobrindt eine Staffelung. Für Kleinwagen soll ein Ökobonus gelten.

Seite 47 von 47
Meerkönig 06.01.2014, 17:31
460. Wie soll das alles kontrolliert werden?

Zitat von sysop
Wer auf Deutschlands Autobahnen fährt, soll nach dem Willen der CSU dafür zahlen - nun werden Details der geplanten Pkw-Maut bekannt. Nach SPIEGEL-Informationen plant Verkehrsminister Dobrindt eine Staffelung. Für Kleinwagen soll ein Ökobonus gelten.
Bin gespannt, wie die PKW-Autobahnbenutzer kontrolliert werden, ob auch eine Vignette vorhanden ist. Ich werde auf jeden Fall keine zusätzliche Plakette auf die Windschutzscheibe kleben und die Autobahn trotzdem jederzeit, wenn notwendig, benutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rai-og 06.01.2014, 17:56
461. Meine Befürchtungen werden übertroffen

Eine Autobahn geht kaputt indem man sie benutzt. Je schwerer das Fahrzeug um so höher der Verschleiß.
Elektro Auto sind schwer! Autos die in D zugelassen sind wiegen genauso viel wie ausländische.
Wo liegt das Problem das jeder Benutzer sich einfach eine Blackbox kauft für 50€ und die vorhandene Tollbrücken benutzt werden?

Eine Vignette ist immer ungerecht! Wer von Dk nach CH fährt bezahlt das gleiche wie der wo von F nach Stuttgart fährt. Genauso ist es mit der Häufigkeit Man kann in einer Woche 5000km fahren oder man muß nur 20km/Woche fahren um schnell zu seinem Arbeitsplatz zu kommen.

Am Schluß werden die Besitzer alter Autos abgezockt. Obwohl diese meistens wenig Kilometer fahren.

Demnächst kaufe ich mir auch ein Elektro Auto. Tanke es kostenlos öffentlich voll. Hänge es zu Hause an meine Steckdose heize damit mein Haus und lade es am nächsten Tag wieder kostenlos auf. Das ist doch saubere billige Energie. :-) Autobahn Gebühr muß ich auch keine bezahlen stelle dafür in den Kofferraum ein stinkendes Dieselaggregat für lange Strecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flari 06.01.2014, 18:17
462. Das Problem, und etwas mehr

Zitat von rai-og
Eine Autobahn geht kaputt indem man sie benutzt. Je schwerer das Fahrzeug um so höher der Verschleiß. Elektro Auto sind schwer! Autos die in D zugelassen sind wiegen genauso viel wie ausländische. Wo liegt das Problem das jeder Benutzer sich einfach eine Blackbox kauft für 50€ und die vorhandene Tollbrücken benutzt werden? Eine Vignette ist immer ungerecht! Wer von Dk nach CH fährt bezahlt das gleiche wie der wo von F nach Stuttgart fährt. Genauso ist es mit der Häufigkeit Man kann in einer Woche 5000km fahren oder man muß nur 20km/Woche fahren um schnell zu seinem Arbeitsplatz zu kommen. Am Schluß werden die Besitzer alter Autos abgezockt. Obwohl diese meistens wenig Kilometer fahren. Demnächst kaufe ich mir auch ein Elektro Auto. Tanke es kostenlos öffentlich voll. Hänge es zu Hause an meine Steckdose heize damit mein Haus und lade es am nächsten Tag wieder kostenlos auf. Das ist doch saubere billige Energie. :-) Autobahn Gebühr muß ich auch keine bezahlen stelle dafür in den Kofferraum ein stinkendes Dieselaggregat für lange Strecken.
Derzeit kostet die Abrechnung über Toll Collect schon für kilometerintensive Fahrzeuge wie LKW über 12t rund 2,5ct/km.
Für einen Kleinwagen einmal Flensburg - Passau und zurück also eher über 50,-€.
Nur für die Abrechnung der 2000km!
Der Staat hat da noch keinen Cent und die OBU ist auch nicht bezahlt.

AT wurde verpflichtet, neben den Jahresvignetten auch kürzere zu angemessenen Preisen anzubieten.
Alle anderen Vignettensatten der EU sind dem gefolgt.

Ganz toll, dass die CSU sich auch daran orientieren möchte, um nicht schon daran zu scheitern.
Noch toller, das als eigene Idee zu verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qwerulant 06.01.2014, 18:53
463. Die Diskussion über die Pkw-Maut in Deutschland

ist ein genialer Schachzug der Politiker mit der Absicht, große Teile der Bevölkerung abzulenken von den ernsten Problemen des Niedergangs der deutschen Wirtschaft infolge der Verschärfung der Eurokrise sowie der massenhaften Einwanderung von Armutsflüchtlingen. Wir werden erleben, dass demnächst in aller Stille wiederum gewaltige Milliarden griechischer Schulden erlassen werden auf Kosten aller europäischer Steuerzahler, nur um eine Pleitewährung zu retten. Der deutsche Michel aber schwafelt an Stammtischen über das Für und Wider einer Pkw-Maut und merkt nicht, wie er infolge galoppierender Inflation und finanzieller Enteignung abkassiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDr 07.01.2014, 01:36
464.

Zitat von Meerkönig
Bin gespannt, wie die PKW-Autobahnbenutzer kontrolliert werden, ob auch eine Vignette vorhanden ist. Ich werde auf jeden Fall keine zusätzliche Plakette auf die Windschutzscheibe kleben und die Autobahn trotzdem jederzeit, wenn notwendig, benutzen.
Sie nehmen sich auch im Supermarkt einfach die Sachen in der Jacke mit raus, wenn niemand schaut und "wenn sie es notwendig" erachten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
x-molich 07.01.2014, 07:21
465. Ich zahle die Maut gerne...

wenn für LKW endlich ein aboslutes Überholverbot kommt!
wenn die Lück ab 3,5 bis 11 to dann auch bemautet wird!
wenn die Autobahnen nicht von nutzlosen Dauerbaustellen überzogen sind!
wenn zügig auf Baustellen gearbeitet wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TOM_M 13.01.2014, 08:07
466. unnötige Diskussion

Hallo,

für mich ist das Thema eine unnötige Diskussion!
Schaut mal nach CH oder nach A - die zeigen wie sowas gemacht
wird - die Plakette ist Pflicht und fertig.
Über den Verwaltungsaufwand hat man sich auch keine großen
Gedanken gemacht und einfach den Autonahnbenutzern an die
Backe geklebt.
Wer ohne Plakette erwischt wird, wird bestraft - so bestraft, dass
es kein zweites Mal passiert.

Wo hat man nun in Deutschland das Problem?
Einfach mal bei anderen schauen - die zeigen wie sowas geht.

In diesem Sinne
TOM

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoook 06.07.2014, 09:50
467. Was für ein Zauber - für 80 € im Jahr!

Ich fahre ein durchschnittliches Auto und zahle 80 € im Jahr. Das wird den meisten anderen in Deutschland genau so gehen. Allein das verwalten und eintreiben dieser Steuer kostet bestimmt schon 20 €. Wenn das jetzt komplizierter wird, dann sind das schnell 40 € (Programme ändern etc.). Dann wollen sie vielleicht noch Plaketten etc. einführen, wieder 20 € weg. Also 20 € für den Straßenbau. Das erinnert eher an Sozialismus, und das bei der CSU!
Herr Seehofer: Bitte sprechen Sie ein Machtwort!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 47 von 47