Forum: Politik
Ölembargo der EU: Iran überzieht Europa mit Drohungen

Die EU hat harte Sanktionen gegen Iran beschlossen,*das Regime reagiert mit wüsten Drohungen. Teheran erwägt nun seinerseits einen sofortigen Stopp der Lieferungen nach Europa, außerdem könne die wichtige Transportroute durch die Straße von Hormus komplett dichtgemacht werden. Der Ölpreis steigt.

Seite 2 von 18
veritysniper 23.01.2012, 15:51
10.

Zitat von tom-rossi
...jetzt hat die Tanke nebenan gleich wieder einen Grund ihr "Gesöff" 10-20 Cent teurer zu machen. Danke !
Schon klar, dass der nun steigende Benzinpreis derzeit unsere einzige Sorge bzgl dieses Themas ist.
Moment, ich muss gleich auch noch tanken. Mist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ryul 23.01.2012, 15:55
11.

Zitat von sysop
Die EU hat harte Sanktionen gegen Iran beschlossen,*das Regime reagiert mit wüsten Drohungen. Teheran erwägt nun seinerseits einen sofortigen Stopp der Lieferungen nach Europa, außerdem könne die wichtige Transportroute durch die Straße von Hormus komplett dichtgemacht werden. Der Ölpreis steigt.
"Iran überzieht Europa mit Drohungen"
Nicht, dass wir die ganze Zeit dasselbe machen würden und dazu noch Vertragsbruch begehen, siehe Nuklearkraftwerke und Nutzung von Kernkraft für friedliche Zwecke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
earl grey 23.01.2012, 15:56
12. Geschenk des Himmels

Zitat von tom-rossi
...jetzt hat die Tanke nebenan gleich wieder einen Grund ihr "Gesöff" 10-20 Cent teurer zu machen. Danke !
War auch sofort mein erster Gedanke.
Den Mineralölfirmen ist diese Eskalation doch ein Geschenk des Himmels, alleine die Androhung eines Konfliktes lässt den Ölpreis steigen, besser können die es doch gar nicht haben... und wenn dann tatsächlich eine Blockade seitens des Iran versucht wird und die Amis eines der Gummiboote der "Marine" des Iran auf den Grund schicken, knallen bei Shell und Aral die Champagnerkorken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matz-bam 23.01.2012, 15:57
13. Oh mann

Zitat von sysop
Die EU hat harte Sanktionen gegen Iran beschlossen,*das Regime reagiert mit wüsten Drohungen. Teheran erwägt nun seinerseits einen sofortigen Stopp der Lieferungen nach Europa, außerdem könne die wichtige Transportroute durch die Straße von Hormus komplett dichtgemacht werden. Der Ölpreis steigt.
Ach Kinder, hört doch mit dem Scheiss auf.Krieg bringt doch nur einigen wenigen fette Rendite aber wir anderen alle haben nur Nachteile davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theodorheuss 23.01.2012, 15:57
14. Ach die Iranische

Zitat von sysop
Die EU hat harte Sanktionen gegen Iran beschlossen,*das Regime reagiert mit wüsten Drohungen. Teheran erwägt nun seinerseits einen sofortigen Stopp der Lieferungen nach Europa, außerdem könne die wichtige Transportroute durch die Straße von Hormus komplett dichtgemacht werden. Der Ölpreis steigt.
Regierung und ihr Mullahregime. Wüste Drohungen gegen den Westen, und am Ende ziehen dieser Großmäuler notgedrungen ihr Schwänzlein ein und geben Kleine bei. Wie könnten sie auch anders im Angesicht einer Militärmacht wie die US Streitkräfte. Aber immer diese großen Töne Spucken. Scheint eine Frage der Mentalität zu sein. Jeder der den Deutschen Nahverkehr nutzen muß kennt ja diese Typen ähnlichen Charakters. Am Ende bleibt dann die Entführung Einzelner als Spione und riesen Tam tam wenn man diese armen Seelen wieder laufen läßt. Die EU und USA tun genau das Richtige, endlich einmal! Und Angst muß absolut niemand vor der "Iranischen Militärmacht" haben. Die könnten nicht mal Helgoland für längere Zeit von der Außenwelt abschneiden, geschweige denn die Straße von Hormus blockieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bosemil 23.01.2012, 15:58
15. Das ist eine tolle Idee!!

Zitat von sysop
Die EU hat harte Sanktionen gegen Iran beschlossen,*das Regime reagiert mit wüsten Drohungen. Teheran erwägt nun seinerseits einen sofortigen Stopp der Lieferungen nach Europa, außerdem könne die wichtige Transportroute durch die Straße von Hormus komplett dichtgemacht werden. Der Ölpreis steigt.
Tolle Idee. So macht man Wirtschaftspolitik. Der Öl-Preis steigt und die Rendite wird erhöht. Ganz nebenbei spühlt sich Schäuble noch was in die Kasse. Endlich geht es aufwärts. Die anstehenden Lohnrunden sind schon wieder aufgefangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigboley 23.01.2012, 15:58
16. Prioritäten

Zitat von tom-rossi
...jetzt hat die Tanke nebenan gleich wieder einen Grund ihr "Gesöff" 10-20 Cent teurer zu machen. Danke !
Meine Prioritäten der Wichtigkeit nach:

1: Iran ohne Atomwaffen! Was dann passiert haben sie selbst angekündigt: "Israel von der Landkarte fegen"
2: Rechte eines souveränen Landes respektieren! D.h. Krieg ist kein Mittel von Diplomatie, vorher sind (wirklich) alle Möglichkeiten auszuschöpfen!
3: Mein eigener Wohlstand, z.B. in Form günstigen Benzins!

Von daher begrüße ich diesen Schritt! Es muss alles getan werden um Iran an der Bombe zu hindern und Krieg und Gewalt dürfen nur die allerletzten Mittel sein! Am liebsten wäre mir natürlich ein Kompromiss, aber an den glaube ich, vor allem dank dem Auftreten und der Rhetorik der Iranischen Führung, kurzfristig nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andresa 23.01.2012, 15:58
17. Iran droht?

Ja, zugegeben der Iran reagiert. Aber die Drohungen und Provokationen gehen doch eindeutig vom Westen aus...und das folgt im Übrigen auch einer ökonomischen Logik: Die Ökonomie des Krieges | thebabyshambler Der Westen hat ein finanzielles Interesse am Krieg. Das sollte man bei derart tendenziösen Artikeln schon beachten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toledo 23.01.2012, 16:00
18. ....

Mein Gott... Walter. Nun wartet es doch erstmal ab!
Das Gejammere selbsternannter Durchblicker und Pseudo-Marktkenner ist ja unerträglich!
Mal mit den Worten anderer Weltverbesserer gesprochen.: 'Für einen atomwaffenfreien Iran zahle ich gern etwas mehr.'

Nach dem Abschalten der AKW in Deutschland akzeptiert ihr doch auch höhere Strompreise achselzuckend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angnaria 23.01.2012, 16:02
19. locker bleiben

Zitat von fred4712
Zitat: Sollten die Sanktionen in Kraft treten, werde Teheran die Meerenge "mit Sicherheit" blockieren, sagte der Vize-Vorsitzende des Parlamentsausschusses für Außenpolitik und nationale Sicherheit, Mohammed Kossari. Dann ist der Euro ja gerettet. Krieg schafft die Eurokrise ab.
Die Mitglieder von Parlamentsausschüssen haben überhaupt nichts zu melden. Die Außen- und Verteidigungspolitik wird von den zuständigen Ministern erledigt - in Abstimmung mit dem Präsidenten.

Oder wissen Sie zb. wer im dt. Bundstag Ausschussvorsitzender für Außenpolitik, geschweige der Vizevorsitzende ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18