Forum: Politik
Österreich: FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht
imago images/ Eibner Europa

Auf heimlich aufgenommenen Videos von 2017 versprach der heutige Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Informationen von SPIEGEL und SZ einer vermeintlichen Investorin aus Russland öffentliche Aufträge - wenn sie der rechtspopulistischen FPÖ zum Wahlerfolg verhelfe.

Seite 19 von 28
homohelveticus 17.05.2019, 21:07
180. da fehlt echt nur noch...

das koks auf dem glastisch. da kann sich der hc jetzt aber einsargen lassen.

Beitrag melden
intrasat 17.05.2019, 21:08
181. Was hat denn Schäuble nun damit zu tun?

Zitat von Soziopathenland
Woher wollen Sie das wissen? Schließen Sie das etwa allen Ernstes aus der Berichterstattung? Aber unser Finanzminister Schäuble ist eine "anständige Person"? https://de.wikipedia.org/wiki/CDU-Spendenaffäre#Wolfgang_Schäuble
War er auch mit auf dem Video?

Evtl. versteckt hinter einem Vorhang?

Oder hat er das Video gedreht?

Beitrag melden
Knödelseder 17.05.2019, 21:10
182. Komplott?

Bei t-online ist zu lesen, das Strache wohl in eine Falle geraten sei, da Jan Böhmermann nebulöse Andeutungen machte. Trifft dies zu wäre das Verhältnis zwischen Österreich und den Piefkes nachhaltig gestört.

Jan Böhmermann scheint beteiligt
Bei der Verleihung des österreichischen Fernsehpreises "Romy" am 13. April 2019 hatte der Satiriker Jan Böhmermann gewitzelt, er hänge "gerade ziemlich zugekokst und Red-Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchenvilla auf Ibiza" rum und verhandle über die Übernahme der Kronen-Zeitung.
Zitatende
Quellet-online.de

Beitrag melden
denny101 17.05.2019, 21:10
183.

Zitat von MagittaW
Ja, das ist nicht schön für die FPÖ. Der alte Trick mit der versteckten Kamera hat ja schon jede Menge "Promis" erwischt, ich denke etwa an die britische Köngisfamilie... Jetzt stellt sich die Frage: hat Strache irgendein Gesetz gebrochen? Wenn nein, warum dann der jetzige Zeitpunkt der Veröffentlichung? Und wo wir dabei sind: haben sich der Spiegel und die SZ nicht immer bitterlich beklagt, dass "die Russen" eine Schmutzkampagne gegen Clinton gefahren hätten? Sind Schmutzkampagnen Okay, wenn sie gegen "rechts" sind, aber ascheulich, wenn sie gegen links gehen? Wie kommt der Spiegel mit seiner hohen Moralhaltung damit klar? Dürfen wir uns in Zukunft auf auf die Veröffentlichung von Schmierenkampagnen "freuen" die sich gegen Grüne, SPD und Linke richten? Oder sind der Spiegel und die SZ schon selbst Teil der Kampagne, Akteure, statt Beobachter?
Wo ist hier eine Schmutzkampagne ? Sind doch authentisch die Videos. Also bitte, Ihre Relativierungen und Vorwürfe sind schon eher Schmutzkampagne, glücklicherweise nur von einem kleinen Nichts...
Na und der beste Zeitpunkt ist natürlich der, nachdem man die Informationen erhalten, gesichet und verwertet hat.
Dass es so kurz vor den EU-Wahlen geschieht ist ein Geschenk des Himmels, dafür sollten Sie auch dankbar sein, besteht doch die Hoffnung, dass dies so manchem tatsächlich nur fehlgeleiteten Jünger dieser Heilande klar wird, von wem er sich übertölpen hat lassen...

Beitrag melden
mbockstette 17.05.2019, 21:12
184. ein feindlicher Akt

Zitat von Soziopathenland
Das ist ja ähnlich wie die illegale Parteienfinanzierung unter Kohl. Herr Schäuble war damals auch schon dabei. Und heute ist er immer noch Finanzminister. Und Karl-Heinz-Schreiber erwähne ich mal besser erst gar nicht. Gut, dass es damals keine Videos gab und Kohl die Namen seiner "Spender" mit ins Grab nehmen durfte. Niemand hat's groß interessiert. Das waren schließlich nicht "die Braunen", sondern die liebe CDU. CDU-Spendenaffäre https://de.wikipedia.org/wiki/CDU-Spendenaffäre
Es geht nicht um dort und gestern, sondern um hier und heute.
Russland fördert, unterstützt und finanziert sowohl die extreme Rechte als auch die extreme Linke im EU-Raum. Das ist nicht weniger als ein feindlicher Akt und Stracke´s Verhalten ist schlicht und einfach ausgedrückt: Landesverrat.

Beitrag melden
man 17.05.2019, 21:15
185. Stellt sich aber

die Frage warum das Viedeo erst 2 Jahre später das Licht der Öffentlichkeit erreicht. Es darf in alle Richtungen spekuliert werden.

Beitrag melden
stagedoor 17.05.2019, 21:15
186. Der letzte Kommentar

dann kann ich nicht mehr. Kann aber jetzt schon mit Fug und Recht behaupten, dass es mir heute große Freude gemacht hat, hier zu schreiben. Es scheint nicht ausgeschlossen, dass Böhmermann mindestens davon wusste, möglicherweise mehr. Sollte sich zeigen, dass er dies initiiert hat, würde mich das nicht nur glücklich machen; ich würde so weit gehen, mein Kind nach ihm zu benennen in "Böhmermann".

Beitrag melden
ketzer3 17.05.2019, 21:15
187. Kurz Beliebt

Zitat von zeisig
....für ein "Kanzlerchen" ist der Kurz aber doch ganz schön beliebt und erfolgreich, finden Sie nicht ?
Er kann so beliebt sein wie er will - und erfolgreich? naja - trotzdem kann man ja denken.
Oder schützt Beliebtheit vor kritischem Nachdenken?

Beitrag melden
mens 17.05.2019, 21:17
188. Relativierungen-Olympiade

Schön zu sehen wie hier im Forum der Vorfall kleingeredet wird. Andere machens auch... normale Vorgänge.... Alltag... so läufts halt. Cool, sage ich das nächste mal auch bei der Verkehrskontrolle. Beim Finanzamt eh.

Beitrag melden
Calen 17.05.2019, 21:22
189. Volksverrat

Vorweg, hier braucht keiner an der Echtheit zu zweifeln, da Strache letztendlich schon eingeräumt hat, dass das Video echt ist. Ob die Russin wirklich alles verstanden hat, ist auch egal, weil wir Strache auch ohne Untertitel verstanden haben.
Strache und die FPÖ haben ihr Wähler und ihr Land verraten. Andere Parteien des rechten Rands hatten schon Vorschläge, wie man mit solchen Leuten umgeht.

Beitrag melden
Seite 19 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!