Forum: Politik
Österreich: FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht
imago images/ Eibner Europa

Auf heimlich aufgenommenen Videos von 2017 versprach der heutige Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Informationen von SPIEGEL und SZ einer vermeintlichen Investorin aus Russland öffentliche Aufträge - wenn sie der rechtspopulistischen FPÖ zum Wahlerfolg verhelfe.

Seite 22 von 28
Neandiausdemtal 17.05.2019, 21:53
210. Erfahrung seit 100 Jahren

Die Erfahrung lehrt, dass gerade der rechte Bodensatz schon immer äußerst korrupt war. Warum sollte sich das geändert haben?
Die meisten von denen sind doch nur deswegen in die Politik gegangen um auf Kosten des Gemeinwohls reich zu werden.

Beitrag melden
koprolith 17.05.2019, 21:54
211. Wie meinen?

Zitat von Die linke Kobra
Quellenschutz für Journalismus hat für mich dort seine Grenze, wenn die Aufklärung krimineller Machenschaften verhindert wird.
Irgendetwas stimmt an diesem Satz gar nicht. Oder meinten Sie jetzt mit der kriminellen Machenschaft die Aufdeckung der landesverräterischen Machenschaften Straches?

Beitrag melden
Besserwisser1970 17.05.2019, 21:55
212. Ist

Zitat von Hmm
Und wer ist so naiv und glaubt, dass das hier bei allen größeren Parteien anders ist? Ich hoffe niemand...
davon jemand gefilmt worden oder gibt es Beweise?
Nein, dann sind das Ihre Unterstellungen.

Beitrag melden
Besserwisser1970 17.05.2019, 21:57
213. Es

Zitat von Beccaria
Timing ( vor der Wahl) und Bericht erinnern sehr an die sog. Barschelaffäre, bei der nachher auch herauskam, dass andere die Aktionen angeleitet hatten. Immerhin erklärt der Spiegel, dass er nichts bezahlt hat, die 500 000 DM für Pfeiffer damals haben ihn offenbar vorsichtiger werden lassen- oder ?
ist egal, wann. Wichtig ist, dass hier Medien ihre Aufgabe wahrnehmen und korrupte, schmierige Politiker entlarven, die aus reinen Machtzwecken ihr Land schädigen.
Haben Sie ein Problem damit? Oder soll das ja nur Linke, Grüne und Liberale treffen?

Beitrag melden
Periklas 17.05.2019, 21:57
214. Welches Schweinerl hättens gern ?

Zitat von sunshine422
Kurz vor der Europa Wahl bringt man das jetzt plötzlich, obwohl es anscheinend schon länger bekannt sei. Auch will man das Video nicht ganz zeigen. Das ist genau die Art von Journalismus der nicht geht. Genau so spielt man jetzt den Populisten in die Hände. Entweder alles auf den Tisch, wenn es klar belegbar ist. Wenn nicht, macht sich die Presse wieder völlig unglaubwürdig. Und am Ende werden die Populisten noch sagen, seht ihr wie die Journalisten arbeiten ? Oder die FPÖ hat vielleicht am Ende das Video selber produziert. Aber so geht es nicht. Entweder haut sie in die Pfanne und sonst geht der Schuss nach hinten raus.
Robert Lemke eröffnete mit diesem Satz seine Sendung "Was bin ich". Nun stellen Sie sich Strache als Vizekanzler von der Republik Österreich vor welche Fragen nach diesem Einspieler folgen werden.
Die erste Frage wird sein Sind Sie nach diesem Video, vor oder nach der Europawahl 2019 zurückgetreten?
Ob klagbar, relevant oder gekürzt, Strache hat eine klare und deutliche Aussage gemacht. Das der Inhalt ihrer Argumentation nicht den Sachverhalt die Aussage von Strache schildert ist mehr als bedauerlich.

Beitrag melden
zwiestoni 17.05.2019, 21:58
215. Ist doch in Österreich normal

Ich wäre sehr überrascht, wenn so etwas in Österreich Konsequenzen hätte. Nach meiner Erfahrung ist das in Österreich im Kleinen wie im Großen absolut normal. Unrechtsbewusstsein: Fehlanzeige

Beitrag melden
ms_sche 17.05.2019, 21:58
216. Korruption der besonderen Art...

Dieses rechte Geschmeiß gibt dem Begriff der Korruption eine neue, vertiefende Dimension. Merken die Menschen eigentlich nicht, welchen egomanischen Rattenfängern sie hinterherlaufen? Deren "Freiheitsbegriff" kennt nur eine Dimension: ICH, ICH, ICH...
Schlechte Aussichten für die "kleinen" Leute des VOLKES.
Aber dank Islam, Migranten und sonstigen Pseudoproblemen kann man da wunderbar von ablenken.
Sind die Meuthens und Weigels wirklich anders? Sie sind vom gleich Stamm und Geblüt...

Beitrag melden
Besserwisser1970 17.05.2019, 21:59
217. Auch

Zitat von andtimestoodstill1
Na und? Ist das jetzt was außergewöhnliches? Glauben die beim Spiegel dass es in Berlin anders läuft? Wie naiv kann man sein?
hier die Frage: Gibt es Beweise über vergleichbares Verhalten eines Regierungsmitgliedes in Berlin?
Oder ist das wieder so ein aus Russland eingestreuter Whatabout-Kommentar, den man so häufig liest. Wie mich das anwidert.

Beitrag melden
niska 17.05.2019, 22:01
218.

Zitat von totalausfall
Potentiell einer der größten Skandale der letzten Jahrzehnte und in den Kommentaren liest man fast nur Relativierungen!
Was erwarten Sie? Menschen gehen Freitagabend idR aus (habe Ausnahmegenehmigung), rechte Trolle und Bots nicht.

Beitrag melden
lacarlota 17.05.2019, 22:01
219.

Wer glaubt, dass so etwas nur in Oestereich und unter Rechtspopulisten vorkommt, der sollte ein wenig an den BEG denken. Leider gibt es keine Aufnahmen und Mitschnitte. Das hat nicht unbedingt allein mit dem Grosskapital zu tun, sondern auch ein wenig mit gewissen rechtschaffenden "Vertretern" der Oeffentlichkeit (siehe Oestereich).

Beitrag melden
Seite 22 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!