Forum: Politik
Österreich: FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht
imago images/ Eibner Europa

Auf heimlich aufgenommenen Videos von 2017 versprach der heutige Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Informationen von SPIEGEL und SZ einer vermeintlichen Investorin aus Russland öffentliche Aufträge - wenn sie der rechtspopulistischen FPÖ zum Wahlerfolg verhelfe.

Seite 24 von 28
BrunoBalls 17.05.2019, 22:18
230.

Im Suff aufgenommenes Video, wo Strache im Urlaub den dicken Maxe macht. Und dann war das Video noch eine Falle. An Spiegel und Süddeutsche geschickt, ausgerechnet. Ich denke, das wird der FPÖ und auch Strache keinen Abbruch tun. Die Frage: Wer steckt hinter dem Video, wer hat Strache in die Falle gelockt...? Ich bin mal gespannt, ob das noch mit Beweisen untermauert wird, oder ob die Staatsanwaltschaft ermitteln wird weil vielleicht Recht gebrochen wurde. Oder, ja oder, ob das einfach eine sog. "smear-campaign" kurz vor der EU Wahl sein sollte. Wenn man der inhaltlichen Auseinandersetzung nicht standhalten kann, greift man ja manchmal zu solchen schmutzigen Tricks, um den politischen Gegner als Person zu diskreditieren.
Aber ist mir total schnuppe, es gibt keine Partei, wo einem alles passt und jeder Politiker einem genehm ist und die blütenweiße Weste an hat. Das komplette Paket macht es und das ist nun mal nur von der FPÖ oder AfD für mich mehrheitlich passend.

Beitrag melden
koprolith 17.05.2019, 22:19
231. Verzeihung,

Zitat von telarien
Ist das nicht sowas wie ein weißer Schimmel? Zumindest heute? Ich würde ja auch gerne glauben, dass es bei den Rechten schlimmer ist. Aber waren Die DDR-Bonzen nicht per Definition Linke? Hungern bei Maduro und Castro nicht auch das Volk?
im oben stehenden Bericht und diesem Forum geht's um die aktuellen Ereignisse in Österreich und nicht um die weltweite Korrumptionsolympiade.

Beitrag melden
danmage 17.05.2019, 22:21
232. Ich bin jetzt nicht wirklich überracht

Das sind die typischen Rechtspopulisten. Sie versprechen für Recht und Ordnung und Demokratie zu stehen. Und lügen ihren Anhängern alles mögliche vor. Aber im Grunde geht es um reine Macht. Und diese Macht nutzen solche Gestalten nur allzu gerne um die Demokratie nach und nach auszuhölen.

Beitrag melden
w.diverso 17.05.2019, 22:21
233. Was soll den die FPÖ da klarstellen?

Zitat von Die linke Kobra
Natürlich veröffentlich der Spiegel sowas kurz vor der EU Wahl. Es bleibt für Strache und die FPÖ keine vernünftige Zeit zur Recherche und Klarstellung. Erinnert mich an die gefälschten Waldheim Dokumente, die der Spiegel damals kurz vor seiner Wahl als echt publiziert hatte. Vertrauenswürdiger Journalismus geht anders !
Es wundert mich nicht, dass die FPÖ sowas macht, habe schon lange damit gerechnet. Die haben bei der letzten Regierungsbeteiligung die anderen Parteien, und sind auch nicht so ohne, wie richtige Chorknaben aussehen lassen. Die FPÖ hat einfach die DNA für ein unsauberes Verhalten. Langsam wird der Kurz draufkommen, Machtgeilheit hin oder her, mit wem er sich da und Bett gelegt hat.

Beitrag melden
descartes 17.05.2019, 22:24
234.

Zitat von Die linke Kobra
das Material war also bekannt, der Veröffentlichungstermin von Spiegel und SZ pünktlich aufs Wochenende vor der EU Wahl platziert und Quellenangabe verweigert. Das mit der Kronen-Zeitung finde großartig. Üblicherweise ist es bei SPON ja immer ein Tabu Thema, dass Medieneigentümer Einfluss auf das Medium nehmen, da mein Kommentar dazu immer wegzensiert werden. Bei der Kronen-Zeitung ist es also so. Und wie ist es mit den SPON Kapital Eignern ? wohl genau so.
So läuft das nun mal ausserhalb vom Fratzenbuch, twitter, compact und RT.
Medien, also ich meine richtige Medien, nicht die asozialen, prüfen ihr Material und sichern sich ab, schliesslich können sie, im Gegensatz zu den asozialen, für falsche Berichterstattung belangt werden. Deswegen sind sie manchmal etwas langsamer und müssen sich den Vorwurf der "Vertuschung" und "Verheimlichung" unberechtigterweise ab und zu gefallen lassen.

Aber so lange die Informationen noch rechtzeitig vor der Wahl veröffentlicht werden, ist doch alles bestens, da kann dann auch keiner etwas von Vertuschung und "Informationen zurückhalten" fabulieren.

Beitrag melden
Besserwisser1970 17.05.2019, 22:24
235. Also

Zitat von genewolfe
Strache redet mit einer Frau, die 250 Millionen in Österreich investieren will. Er versucht dabei politische Vorteile für sich herauszuschlagen. Er besteht darauf, dass nichts Illegales gemacht wird. Er bestätigt sofort, dass das Gespräch stattgefunden hat. Läuft das denn irgendwie anders, wenn zum Beispiel Schröder sich mit Putin trifft ?
der Vizekanzler Österreichs spricht klar und offen, dass die Dame doch bitte die Kronen-Zeitung kaufen solle. Und dann die FPÖ pushen soll.
Und bei entsprechenden Spenden und vernünftigen Angeboten, ist er der erste der bei den "rieseninfrastrukturellen Veränderungen" gerne Aufträge verteilen könnte und eben nicht an die Strabag.
Das mag nur so daher gesprochen nicht illegal sein, aber es zeigt, dass die beiden FPÖ'ler eine korrupte Ader haben und ihnen die Interessen Ihres Landes egal sind, sondern nur Ihren Interessen und man dabei gerne auch russischen Investoren hilft.

Beitrag melden
emz. 17.05.2019, 22:24
236.

Und genau so geht Politik! Egal ob rechts, links oder mitte. Wer heute noch an Demokratie glaubt, glaubt ab den Weihnachtsmann.

Beitrag melden
Eddy_Duane 17.05.2019, 22:25
237.

Zitat von Die linke Kobra
das Material war also bekannt, der Veröffentlichungstermin von Spiegel und SZ pünktlich aufs Wochenende vor der EU Wahl platziert und Quellenangabe verweigert. Das mit der Kronen-Zeitung finde großartig. Üblicherweise ist es bei SPON ja immer ein Tabu Thema, dass Medieneigentümer Einfluss auf das Medium nehmen, da mein Kommentar dazu immer wegzensiert werden. Bei der Kronen-Zeitung ist es also so. Und wie ist es mit den SPON Kapital Eignern ? wohl genau so.
Erstens ist die EU-Wahl erst übernächstes Wochenende und zweitens habe ich eine blöde Frage: Sollte man mit der Veröffentlichung bis nach der Wahl warten?
Verbessern Sie mich, falls ich mich irre, aber Sie scheinen mir - *hüstel* - zur eher patriotischen Fraktion zu gehören. Arbeiten Sie doch bitte mal an Ihrer Muttersprache. Danke dafür.

Beitrag melden
Besserwisser1970 17.05.2019, 22:25
238. Beweise

Zitat von Acalot
Ich verstehe die Aufregung nicht ganz. Das ist ziemlich normal in der Spitzenpolitik übrigens auch in D. Die ganzen BErater von vdLs Ex-Firma sind nicht zufällig plötzlich im Verteidigungsministerium.
ansonsten Müll aus der rechten Whataboutismus Ecke.

Beitrag melden
fountainebleau 17.05.2019, 22:25
239. Ich habe schon auf eine solche Story gewartet.

Hervorragend getimed. Gleichzeitig wundere ich mich, daß man knappe 2 Jahre mit der Veröffentlichung wartete. Wer Böses dabei denkt!

Dennoch, ich erwarte noch mehr, ähnliche Stories, um das Wahlvolk zu verunsichern. Es sind ja noch ein paar Tage bis zum 26. Mai.

Hätte ich doch bloß gewettet!

Beitrag melden
Seite 24 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!