Forum: Politik
Österreich: FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht
imago images/ Eibner Europa

Auf heimlich aufgenommenen Videos von 2017 versprach der heutige Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Informationen von SPIEGEL und SZ einer vermeintlichen Investorin aus Russland öffentliche Aufträge - wenn sie der rechtspopulistischen FPÖ zum Wahlerfolg verhelfe.

Seite 4 von 28
eenberlina 17.05.2019, 18:39
30.

Zitat von gruenerfg
Bedenken macht doch bei der Sache nur, daß viele Foristen die Sache herunterspielen, weil sie sagen können, die anderen machen es doch genauso. Und damit dummerweise recht haben.
Wen meinen Sie mit "die anderen"? Wenn Sie damit die anderen europäischen Rechtspopulisten meinen, haben Sie höchstwahrscheinlich recht!

Beitrag melden
Irgend.jemand 17.05.2019, 18:40
31. Krass

Da mag man gar nicht daran Denken, was in Deutschland so ablaufen könnte...

Beitrag melden
Hmm 17.05.2019, 18:41
32.

Und wer ist so naiv und glaubt, dass das hier bei allen größeren Parteien anders ist? Ich hoffe niemand...

Beitrag melden
s.l.bln 17.05.2019, 18:42
33. Was regt Sie ...

Zitat von caty24
Typisch Spon Hauptsache gegen FPÖ und Russland. Das ist ein Normalfall schaut euch mal den BER Filz an. Das gibts zwar keine Videos aber das Ergebniss ist vergleichbar.
...so auf?
Daß die Medien einen korrupten Politiker entlarven?
Genau dafür ist die freie Presse da.
Regen Sie sich über Strache auf. Da ist ihre Wut gut aufgehoben.

Beitrag melden
baronin 17.05.2019, 18:43
34. Die bösen anderen!

Und? Diesen hätten wir aber nun mal in flagranti erwischt in all seiner Gier und Jämmerlichkeit und in seiner ekelerregenden Illoyalität seinem Land gegenüber. Damit ist er hoffentlich am Ende. Timing, Methode, Hintergedanken der bösen Presse mal beiseite gestellt: Es relativiert nicht das Gesagte. Es gibt noch viele seiner Sorte, aber den sind wir los! Oder?
Wenn nicht, dann ist allerdings wirklich Grund zu großer Sorge ….

Beitrag melden
Heliumatmer 17.05.2019, 18:43
35. Journalismus

Andere Meinung: Das ist genau der Journalismus, der notwendig ist. Nicht umsonst sind die Medien die 4 Macht im Staate. Für Vergessliche oder Jüngere: Einfach mal Barschel-Affäre etc. googlen. Und: Was für ein shitstorm der Ignoranten und Dilettanten, als der SPIEGEL das vermeintliche Sommermärchen (Beckenbauer und Entourage) aufdeckte. Es braucht viel mehr dieser Art des Journalismus. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich k..... muss, wenn ich alle Verstrickungen mächtiger, einflussreicher und höchst fähiger Russen (insgesamt eine extrem kleine Clique) wüsste.

Beitrag melden
basileus97 17.05.2019, 18:45
36. Jetzt müssen andere handeln

Die ÖVP ist in der Pflicht die Zusammenarbeit mit der FPÖ jetzt sofort zu beenden.

Beitrag melden
eenberlina 17.05.2019, 18:46
37.

Zitat von wi_hartmann@t-online.de
Das ganze liest sich eher wie eine Story aus einem Dreigroschen-Heft. Punktgenau zur Europawahl. Vielleicht hat Spon auch in Sachen AFD in den nächsten Tagen noch etwas im Köcher, wäre doch gelacht wenn nicht irgendetwas Schmieriges produziert werden könnte.
Hmm, Sie sagen also, das Video wäre von SPON produziert?
HAben Sie dafür auch irgendwelche Belege oder ist´s wie übliche heisse, übelriechende, poulistische Luft?

Beitrag melden
s.l.bln 17.05.2019, 18:46
38. Welche anderen...

Zitat von gruenerfg
Bedenken macht doch bei der Sache nur, daß viele Foristen die Sache herunterspielen, weil sie sagen können, die anderen machen es doch genauso. Und damit dummerweise recht haben.
...meinen Sie konkret, die die Russen um Wahlkampfhilfe gebeten haben?
Ich wäre an Beispielen interessiert.
Und bitte nicht mit Trump kommen. Das wissen wir bereits und er hat mit der EU nichts zu schaffen.

Beitrag melden
schmidtffo 17.05.2019, 18:46
39. Ich versuche mal überrascht zu wirken

Waaas? Rechtsradikale Menschenfeinde können auch kriminell und korrupt sein? Also von denen hätte ich das ja als letzte erwartet.

Beitrag melden
Seite 4 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!