Forum: Politik
Österreich: FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht
imago images/ Eibner Europa

Auf heimlich aufgenommenen Videos von 2017 versprach der heutige Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Informationen von SPIEGEL und SZ einer vermeintlichen Investorin aus Russland öffentliche Aufträge - wenn sie der rechtspopulistischen FPÖ zum Wahlerfolg verhelfe.

Seite 6 von 28
Sportzigarette 17.05.2019, 18:52
50.

Zitat von wi_hartmann@t-online.de
Das ganze liest sich eher wie eine Story aus einem Dreigroschen-Heft. Punktgenau zur Europawahl. Vielleicht hat Spon auch in Sachen AFD in den nächsten Tagen noch etwas im Köcher, wäre doch gelacht wenn nicht irgendetwas Schmieriges produziert werden könnte.
Aber zur AfD ist das doch gar nicht mehr nötig. Die braunschmierigen Gestalten geben doch schon ein gruseliges Bild ab. Wer die wählt, kann ja nicht ganz dicht sein. Aber erstaunlich, dass so Leute wie Sie noch Spon lesen. Aber wahrscheinlich eh nur, um sich über die "Lügenpresse" aufzuregen....

Beitrag melden
Die linke Kobra 17.05.2019, 18:56
51. Wer Österreich verstehen will

muss den "Fall Lucona" von Hans Pretterebner gelesen haben. In diesem Fall "Strache" gibt es ja nicht mal Tote, gesprengte Schiffe, Betrug, Bestechung, Korruption, usw., Das ist doch da mindeste, was man von einem ernsten österreichischen Politik Skandal erwarten kann.

Beitrag melden
telarien 17.05.2019, 18:57
52. Korrupte Politiker

Ist das nicht sowas wie ein weißer Schimmel? Zumindest heute? Ich würde ja auch gerne glauben, dass es bei den Rechten schlimmer ist. Aber waren Die DDR-Bonzen nicht per Definition Linke? Hungern bei Maduro und Castro nicht auch das Volk?

Beitrag melden
tadano 17.05.2019, 18:58
53.

Ein professioneller Übersetzter ist gar nicht notwendig, Strache spricht ja deutsch. Das verstehen die Österreicher doch gut.

Beitrag melden
Peletua 17.05.2019, 18:59
54. #9, sunshine422

Nun tun Sie mal bloß nicht so redlich empört. Ich habe das Gefühl, dass es Ihnen eher darum geht, die Rechtspopulisten zu verteidigen (die sattsam bekannte Opfer-Masche verrät Sie) als um 'sauberen' Journalismus an sich. Jede Wette, dass Sie dieses Video und seine Veröffentlichung lauthals bejubeln würden, wenn darin SPD-/SPÖ-, Grüne- oder Linke-Politiker zu bestaunen wären...?!

Beitrag melden
marclarsen 17.05.2019, 18:59
55.

Zitat von kaiser-k
Immer wieder schön: der Blick hinter die Fassade solcher Populisten und deren anschließend noch peinlicheres Herumgeeire und alberne Lügengebilde, um diese Fassade irgendwie noch aufrecht zu halten. Schlimmer noch die Wähler, die solche 'Offenbahrungen' dennoch ausblenden oder argumentieren: "die hätten da ja gar nicht ohne Einverständnis drehen dürfen - deswegen ist es auch nicht geschehen" - Stichwort: 'Lügenpresse'. Mag doch jemand bitte eine große Insel im Südpazifik kaufen und all die Strache, Höcke, Le Pen, Johnson&Farrage, Trump ... mitsamt ihren Wählern dorthin verfrachten und sich dort gegenseitig anstacheln. Ich wette, sie rotten sich in Nullkommanix gegenseitig aus.
...gibt noch eine Partei, die ich als populistisch ansehe. Oder was machen die sogenannten Grünen? Reden doch auch nur einer Gruppe der Bevölkerung nach dem Bart....die dürfen gleich mit!

Beitrag melden
eenberlina 17.05.2019, 19:01
56.

Zitat von andtimestoodstill1
Na und? Ist das jetzt was außergewöhnliches? Glauben die beim Spiegel dass es in Berlin anders läuft? Wie naiv kann man sein?
Ja, die AfD ist tatsächlich in Berlin vertreten, daher stimme ich Ihnen zu!
Aber ganz im Ernst, noch mehr einfach durchschaubare Propaganda-Tricks? Das haben schon drei "Foristen" vor Ihnen geboten, ein wenig Kreativität, bitte!

Beitrag melden
Riodria 17.05.2019, 19:01
57.

Zitat von Die linke Kobra
Natürlich veröffentlich der Spiegel sowas kurz vor der EU Wahl. Es bleibt für Strache und die FPÖ keine vernünftige Zeit zur Recherche und Klarstellung. Erinnert mich an die gefälschten Waldheim Dokumente, die der Spiegel damals kurz vor seiner Wahl als echt publiziert hatte. Vertrauenswürdiger Journalismus geht anders !
Was wäre eigentlich passiert, wenn das kurz nach der Wahl veröffentlich worden wäre?

Beitrag melden
marclarsen 17.05.2019, 19:02
58.

Zitat von Remannzipation
Die Bilder vermitteln den Eindruck des Niedergangs der Zivilisation. Vormals war es Richter Gnadenlos, Ronal Schill, ebenfalls ein Vertreter der rechten Politik, der sich seinerzeit in ähnlich desolater Verfassung präsentierte. Ich fasse es einfach nicht, was in der Politik offenbar gängige Praxis ist. Einfach widerlich.
ich hab das Video grad gesehen und ich bin dermaßen baff und auch enttäuscht. Auch wenn ich nicht so viel von den "Politikern" mehr halte....aber das gerade im Video....unglaucblich! PFUI!

Beitrag melden
petro28 17.05.2019, 19:02
59. Geld frisst Hirn

Schmierige, geldgierige und machtgeile Typen die von "abservieren" und "pushen" reden. Leider haben viele unter den oberen zehntausend eine Gesinnung und ein Menschenbild, das sehr fragwürdig ist. Selber sehen sich als Krone der Schöpfung, über unf ausserhalb von Gesetzen und Staat. Und doch wollen und nehmen sie mit ihrem Geld Einfluß. Das sind Netzwerke, wo es um Geld und Macht geht. Wer nicht parriert wird abserviert und der kleine Mann wird verarscht.

Beitrag melden
Seite 6 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!