Forum: Politik
Österreich spottet über Kurz-Biografie: Der Sonnenkanzler
CHRISTIAN BRUNA/EPA-EFE/REX

Vor der Wahl in Österreich sorgt eine Biografie über Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz für Aufsehen. Aber nicht, weil sie Kritisches aufdeckt.

Seite 1 von 15
helmut.alt 09.09.2019, 06:56
1. Kommentare hin, Kommentare her,

Kurz ist als Politiker und als Privatmann eine positive Erscheinung, wenn man sich andere Gestalten in diesem Metier anschaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 09.09.2019, 07:02
2. Sebastian Kurz ist fuer Österreich und Europa

ein Gluecksfall. Der alte und zukuenftige Kanzler hat alle wichtigen Erfolgsattribute auf seiner Seite. Jung, ehrgeizig, intelligent, aufgeschlossen, pro Europa und viel Empathie fuer die Menschen seiner Landes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newera2100 09.09.2019, 07:28
3. Schnulzig

Das kann nicht darüber hinwegtäuschen dass dieser Mann bei weitem der beste Regierungschef war den ein europäischer Staat in den 2000ern bisher hatte. Im Gegensatz zu den meisten Politikern (allen voran Leute wie Merkel und Macron) hat er es verstanden, Politik für das Volk und nicht für internationale Grossunternehmen zu machen; die Migrationsdebatte rational und sachlich zu behandeln und sich nicht von gefährlichen Ideologien irreführen zu lassen, welche nicht nur die Kultur und den Charakter Europas für immer verändern werden, sondern auch den Tod von tausenden von Migranten zu verantworten haben; ja aussenpolitisch war er einer der wenigen europäischen Staatschefs, die Stärke im Angesicht der transatlantischen Neokolonialisten gezeigt haben. Es bleibt zu hoffen dass die Österreicher ihn wieder zu ihrem Kanzler machen - als ein Fels in der Brandung eines erodierenden Europas. Es könnte dem ganzen Subkontinent nur gut tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 09.09.2019, 07:39
4. Ist doch schön, dass es diese Biographie gibt

Sowas, wenn es auch noch offiziell anerkannt ist, sagt doch mehr über ihn aus, als er je freiwillig über sich erzählen würde. Die Autorin hat sich damit schonmal für Trump, Johnson, Salvini und Orban empfohlen. Wann gab es zuletzt eine Politiker Biografie, über die man herzlich Lachen kann. Vielleicht führt sie sogar dazu, dass aus dem jüngsten Außenminister, dem jüngsten Kanzler der jüngste Politrentner wird. Wenn er trotzdem wiedergewählt wird, weiß man zumindest, was man vom Österreicher zu halten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd Hofstetter 09.09.2019, 07:43
5. Niedlich unprofessionell

Es scheint ein sehr unterhaltsamer Teenie-Roman zu sein, den Frau Grohmann da geschrieben hat. Nachdem Sebastian Kurz mit einem Jahr bereits ganze Sätze auf der Überholspur sprach, sich mit 1 1/2 selbst die Windeln wechselte und mit zwei Jahren bereits sein erstes Abschiebe-Gesetz formulierte, erfand er ein Mittel gegen Krebs und löste den Nahost-Konflikt. Ganz nebenbei erfand er auch noch die Mozart-Kugel und die Manner-Waffel. Kurz ist in jeder Hinsicht ein Übermensch und in einem an Übermenschen nicht armen Land wie Österreich vielleicht der übermenschlichste Übermensch überhaupt. Ganz ohne Schmäh. Seine epochal lange Kanzlerschaft war voll an schönen und romantischen Momenten und wäre nicht der böse Strache gewesen, wäre es immer so weitergegangen. Aber bald wird der Herr Kurz wieder Kanzler sein. Diesmal wird ihm vielleicht eine wesentlich devotere SPÖ zur Seite stehen und dann wird er bestimmt der ewige Kanzler werden. Er wird gütig und gerecht herrschen, wie einst der liebe Kaiser Franz Josef und nach der Neuwahl wird er dann bestimmt seine Sissi finden und heiraten. Amen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chense90 09.09.2019, 07:52
6. Hoffen wir mal

... dass diese Scharade sich als bezahlter PR-Gag der ÖVP und der Wastl-Fanboys rausstellt und zu einem gewaltigen Schuss in den Ofen wird - Villeicht merken die Leute dann was wirklich hinter Sebastian Kurz steckt ... der absolute Wille zur Macht (der schon einmal bei einem Österreicher gehörig schief ging) und ein verkappter Rechtsnationaler der bereit ist für seine Ziele über Leichen zu gehen. Und villeicht (man will die Hoffnung ja nicht aufgeben) kommt dann auch mal der Sumpf an die Öffentlichkeit den er in seiner eigenen Partei hat (ich sage nur Spendengelder Flutkatastrophe und die Verwandschaft des Herren der das verantwortet)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ojahx 09.09.2019, 08:01
7. Da sag ich nur:

Operettenstaat - den Österreichern wird offenbar immer schnell langweilig!
Ein Baby auf der Überholspur als Kanzler...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 09.09.2019, 08:10
8. ...

Man beschreibt, wie es ein Problem ist, das die Autorin dieser Biographie mit gefälschtem Lebenslauf und Schmachttext durchkommt, nimmt sie aber selbst ernst, weil man darüber berichtet, und ist damit Teil des Problems, dass Dumme heute einfacher Aufmerksamkeit erzeugen können, und Klicks, als Intelligente. Ihr seid Mitschuld an dieser Sch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 09.09.2019, 08:11
9. Für die Fans.

Aus diesem Artikel von Hasnain Kazim spricht der blanke Neid. Für wen ist diese Biografie geschrieben? Antwort: Für die Fans, nicht für die Kritiker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15