Forum: Politik
Österreich vor der Wahl: Wiener Wut
AFP

Wien gilt laut Studien europaweit als Stadt mit der höchsten Lebensqualität. Und dennoch sind viele Menschen unzufrieden und wählen Rechtspopulisten. Auch in Umfragen zur Nationalratswahl stehen sie gut da. Warum?

Seite 14 von 17
mairhanss 12.10.2017, 19:56
130.

"Warum meint man, dass man nur dann "rechts" wählt, weil man unzufrieden ist? "

Weil man dann immer zu den einfachen Lösungen greift..und die Rechten sind einfach gestrickt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nordlicht123321 12.10.2017, 19:57
131. An Kommentar 37,

Neonazis und Faschisten?? Mit Verlaub, wenn hier jemand krank ist, dann sie. Sie prangern Hass und Hetze an und bedienen sich genau dieser Mittel!! Unglaublich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pygmy-twylyte 12.10.2017, 19:59
132. Opfer für die eigenen Kinder

Zitat von lupenreinerdemokrat
Naja, schön und gut, sich unter traumatisierte "Problemkinder" zu begeben mag unter gewissen Voraussetzungen durchaus eine "Lehre für's Leben" sein. Ich würde meine Kinder natürlich nur in einem derartigen Umfeld aufwachsen lassen, wenn sie aktiv eine Kampfkunst / Kampfsportart betreiben und sich unauffällig bewaffnen, so dass es die Aufsicht in den Schulen nicht merkt. Man muss ja nicht unbedingt zu den dümmlichen Schafen gehören, die ihre Kinder von den "traumatisierten männlichen Problemfällen" ohne Verteidigung terrorisieren lassen.
Sie sprechen ein Problem an, nämlich die zunehmende Aggressivität und Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen auch deutscher Herkunft (oft verbunden mit einem hohen Alkoholkonsum), was nicht nur in Ballungszentren und den Problemvierteln der größeren Städte spürbar ist und worunter unsere Kinder zu leiden haben. Wer es sich leisten kann, zieht in eine "bessere" Gegend und schickt sein Kind auf eine Privatschule. Für die Unversehrtheit und eine gute Bildung ihres Kindes greifen immer mehr Eltern tief in die Tasche. Wer es sich eigentlich nicht leisten kann, es sich aber dennoch leistet, muss sich - gezwungenermaßen - in Verzicht üben. Dann gibt es halt kein neues Auto und auch keinen teuren Urlaub.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
at.engel 12.10.2017, 20:03
133.

"Wien gilt laut Studien europaweit als Stadt mit der höchsten Lebensqualität..."!? Wer hat jemals behauptet, dass Wien die höchste Lebensqualität hat....? Das wäre eigentlich die erste Frage, die sich ein wirklicher Journalist stellen müsste.
Jeder Praktikant im ersten Semtester Journalismus dürfte meiner Meineung nach lernen, das man erst einmal die Quellen überprüfen sollte. Und wenn dann Mercer oder andere Unternehmen, die in der Unternehmensberatung tätig sind... sprich um die Befindlichkeiten leitender Agetellter und Manager besorgt sind - solche Analysen veröffentlichen, sind diese natürlich auch nur für diese Leute relevant.
Oder anders gesagt, die "Stadt mit der höchsten Lebensqulität" sagt natürlich denen, die gar nicht die nötigen Mittel haben, gar nichts. Die dürften auch solche Institute überhaupt noch nie befragt haben. Wieviele der Superreichen Monaco oder ähnliche Orte genial finden, ist aus rein demokratischer Sicht vollkommen unerheblich.
Kurz, ein interessaner Artikel wäre mal, welchen Ort die sozial benachteiligten wirklich toll finden... Solche Artikel wie die von Herrn Kazim kann man sich eigentlich auch sparen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leo von Ritterstern 12.10.2017, 20:07
134. Schön...

Schön, ganz ausgezeichnet! Hoffentlich "fällt" Wien wirklich an die FPÖ: Das würde der Stadt - und ganz Österreich - vielleicht ein wenig Luft zum Atmen verschaffen. Ich drücke die Daumen!!! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosenrot367 12.10.2017, 20:11
135. Danke

Zitat von JacksonBlood
keine weiteren fragen euer ehren. Eines kann man ihnen aber nicht vorwerfen: das sie lügen. Ehrlich sind sie. Das machts nun nich zwingend besser, aber hey - wenigstens etwas, für die kaffeekasse.
Sorry, könnten Sie sich vielleicht etwas mehr Mühe mit der Rechtschreibung geben? Ihre Statements sind sehr schwierig zu lesen und man versteht nicht immer, was Sie uns sagen möchten. Vielen Dank!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sepp16 12.10.2017, 20:11
136.

Zitat von postmaterialist2011
Ich glaube Du hast den Artikel nicht gelesen. Über den P.I. News Link hierhin gekommen ? Es steht nirgendwo dass dort wo die meisten "Ausländer" wohnen die FPÖ am meisten gewählt wird. Das ist das Wunschdenken der vereinten Rechten Europas entspricht aber nirgendwo der Realität !
Aja, sie wollen den Fakt, dass in Favoriten (32 Prozent Ausländer) 38 Prozent die FPÖ wählen, einfach ignorieren. Mit dieser Strategie werden Sie scheitern, aber wunden Sie sich dann nicht, wenn es beim nächsten mal 50 Prozent sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carinanavis 12.10.2017, 20:13
137. sind denn die

Zitat von cottoncandy86
Ihre Beiträge sind heute besonders rassistisch. Oder sind Sie einer von den Guten? Dann dürfen Sie natürlich Menschen beleidigen, verstehe. :-)
"Ösis" eine anerkannte Menschenrasse? Viele Bayern rollen übrigens das R gleichermaßen ... Dass es auch alemannische Österreicher gibt, die das R gar nicht so rollen, weiß offenbar kaum jemand.

Der Rechtspopulismus in Österreich hat viel mit dem schon seit Jahrzehnten künstlich hochgehaltenen Nationalgefühl zu tun, dass sich bei Erfolgen im Skifahren austoben kann und oft in kindischen Vorstellungen der Österreicher gipfelt, man habe alles am besten, größten und schönsten ("Größte Skination des Universums"). Fremde, schon Piefkes stören natürlich dieses schöne, wohlige Österreichgefühl, im Zweifelsfall ist die EU an allem Schuld, was nicht so gut in Austria ist, obwohl es meist hausgemachte Probleme sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pygmy-twylyte 12.10.2017, 20:13
138. Söder wird Ministerpräsident

Zitat von JacksonBlood
Söder als einen "starken mann" zu definieren ist noch besser, als der Typ der Steine bei EinsLive zum singen gebracht hat .
Markus Söder wird im Gegensatz zu Horst Seehofer oder Ilse Aigner von der bayerischen Bevölkerung und insbesondere der CSU als "stark" im Sinne von durchsetzungsfähig und charismatisch empfunden - ob Ihnen das nun passt oder nicht. Söder verkörpert wie kein anderer das "Mia san mia"-Gefühl der Bayern, was ein Nichtbayer möglicherweise nur schwer verstehen kann. Söder wird sich von Merkel nicht einseifen lassen, das steht fest, und man erwartet das von ihm. Täte er es, wäre das sein sicherer Untergang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lachina 12.10.2017, 20:14
139.

Zitat von JacksonBlood
das ein großer anteil der Flüchtlingskinder Traumatas mit sich rumschleppen, sollte aber doch klar sein, oder? Is klar, dass sozial total verwöhntes Balg 1 mit sowas nicht klar kommt, hat es doch bis zur einschulung unter den schützenden Rotorblättern ihrer Helikoptereltern gelebt. Zum Schlussspunkt kann man den Rotz unter einem Satz unterbringen: mein kind hat nicht unter diesen unchristlichen Braunhäutern auzuwachsen. Wenn das so nach dem 2ten Weltkrieg gehandhabt worden wäre, wäre nun halb Europa wirklich ein reiner Agrarstaatenbund...
Haben Sie schon mal so etwas erlebt? Da hat ein traumatisiertes Flüchtlingskind einer Mitschülerin aus der ersten Klasse ein Messer an den Hals gehalten. Natürlich weiss ich, dass der kleine Täter psychologishe Hilfe benötigt, aber ich kann auch die Eltern verstehen, die ihre Tochter von der Schule genommen haben und nein, das waren keine "Helikoptereltern mit einem sozial verwöhnten Balg."
Es ist doch gar kein Geld eingeplant, die Traumata der Kinder aufzuarbeiten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 17