Forum: Politik
Österreichs Außenministerin verweigert Rücktritt: Kneissl pocht auf Bleiberecht
HAYOUNG JEON/EPA-EFE/REX

Sie kam auf Geheiß der FPÖ ins Kabinett - aber nach dem Ende der Regierung geriert sich Außenministerin Karin Kneissl als unabhängig. Sie will nicht weichen. Dabei war sie schon in der Vergangenheit ein Problemfall.

Seite 1 von 8
archi47 22.05.2019, 13:09
1. Spaß oder Ernst???

War das ein ironisch gemeintes Hofzeremoniell von ihr?

Oder hat die österreichische Außenministerin als eigentlich im demokratischen Zeremoniell höherstehende Braut und Frau tatsächlich vor dem russischen Präsidenten einen Hofknicks gemacht?
Kann jemand sagen, oder das ernst gemeint war, oder ein "Späßle" von ihr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boecko 22.05.2019, 13:11
2. In der Kneissl-Vita fehlt die Hälfte

Der Artikel suggeriert, dass Kneissl den Nahen Osten nur von ihrem Bauernhof aus kennt.

Dass sie ihre Kindheit teilweise in Jordanien verbracht hat und fließend arabisch spricht, wird nicht erwähnt.
Könnte mir angesichts der heutigen Brennpunkte keine bessere Kandidatin für ein AM vorstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraut&ruebe 22.05.2019, 13:28
3. Pc?

Man darf Frau Kneissl doch nicht einfach so kritisieren. Die macht einfach ihr Ding, genau so wie Madonna.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jethro 22.05.2019, 13:44
4. Aber nein,...

Zitat von boecko
Der Artikel suggeriert, dass Kneissl den Nahen Osten nur von ihrem Bauernhof aus kennt. Dass sie ihre Kindheit teilweise in Jordanien verbracht hat und fließend arabisch spricht, wird nicht erwähnt. Könnte mir angesichts der heutigen Brennpunkte keine bessere Kandidatin für ein AM vorstellen.
...das suggeriert der Artikel doch gar nicht. Es wird nur gesagt, wo sie lebt. Ihre Reputation als Expertin für den Nahen Osten wird nicht in Frage gestellt.
Dagegen wird die politische Botschaft, die ihre Einladung an Putin darstellt, problematisiert. Und so etwas ist doch die Aufgabe eines kritischen Journalismus in einem freien Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tubus 22.05.2019, 13:56
5. Wenn man so vergleicht.....

Eine für ihr Amt bestens qualifizierte Frau. Ihre Kompetenz wird noch deutlicher, wenn man sie mit unserem Außenminister vergleicht. Tatsächlich ist sie kein FPÖ-Mitglied. Warum sollte sie sich dann deren Parteiräson unterwerfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jethro 22.05.2019, 14:09
6. Genau das...

Zitat von Tubus
Tatsächlich ist sie kein FPÖ-Mitglied. Warum sollte sie sich dann deren Parteiräson unterwerfen?
...wird im Artikel doch ausführlich und nachvollziehbar erklärt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ilmoran 22.05.2019, 14:12
7. Ja, natürlich...

Zitat: "Natürlich ist nichts daran privat, wenn Österreichs Außenministerin vor Russlands Staatschef auf die Knie geht, während die Kameras des russischen Staatsfernsehens mitfilmen."

Herzlichen Dank für die Belehrung, was ich dazu zu denken und wie ich den Vorfall einzuordnen habe. Ein "Ist das jetzt klar!" dahinter hätte mich womöglich noch wirksamer vor eigener Meinungsbildung geschützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_erpel8 22.05.2019, 14:13
8.

Von ihrer Politik mag man denken, was man will, aber das ist in der aktuellen Krise die erste Politikerin, von der ich höre, die Verantwortung für ihr Land übernehmen will. Davon sollen sich die vielen Eigeninteressenvertreter eine dicke Scheibe abschneiden. (Auch in Großbritannien könnte ein bischen Verantwortung gegenüber dem Souverän nicht schaden.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 22.05.2019, 14:19
9.

Zitat von archi47
War das ein ironisch gemeintes Hofzeremoniell von ihr? Oder hat die österreichische Außenministerin als eigentlich im demokratischen Zeremoniell höherstehende Braut und Frau tatsächlich vor dem russischen Präsidenten einen Hofknicks gemacht? Kann jemand sagen, oder das ernst gemeint war, oder ein "Späßle" von ihr?
Ihttps://www.spiegel.de/politik/ausland/wladimir-putin-oesterreichs-aussenministerin-karin-kneissl-verteidigt-ihren-knicks-a-1224935.html

Es muss sich jeder selbst einen Reim drauf machen.... für mich grausig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8