Forum: Politik
Österreichs Regierungskrise: Kontrolle entglitten
REUTERS

Ein Gebaren wie sonst nur in Bananenrepubliken: Die Veröffentlichung des Strache-Videos kam für die Regierenden in Wien zur Unzeit. Kanzler Kurz könnte dennoch profitieren. Was bedeutet die Ibiza-Affäre für Österreich, was für Europa?

Seite 13 von 17
kajoter 19.05.2019, 09:55
120. @ #7 - der rechtsnationale Kult

Sie beschreiben Mutmaßungen und vergleichen diese mit einem konkreten Fall. Interessant.
Natürlich gehe auch ich davon aus, dass in dem riesigen Politikbetrieb nicht alles vorbildlich läuft, dafür sind zu viele Personen beteiligt.
Aber hier wurde mehr als nur ein schmutziger Deal, bzw. Korruption dokumentiert. Hier wurde ein Teil des Charakters eines Politikers offengelegt. Und das lief ganz konkret vor unseren Augen ab und nicht wie bei Ihren Mutmaßungen in unseren Vermutungen.
Trotzdem setzen Sie Konkretes und Mutmaßungen auf eine Stufe. Warum?

Weil es sich bei den Rechtsnationalen generell nicht um politische Parteien handelt, sondern um Glaubensgemeinschaften, um Gefühlsgemeinschaften. Auch bei Trump sprechen die meisten amerikanischen Journalisten von einem Kult, dem Fakten und gegen ihn gerichtete Erkenntnisse nur wenig anhaben können. Genau so sieht es bei den europäischen Rechtsnationalen aus. Le Pen, Kaczynski, Salvini & Co. sind intellektuelle Luftnummern, denen man zudem auf Grund ihres Habitus eigentlich fast alles zutrauen könnte, jeden noch so schmutzigen Deal. Und ihre Aussagen sind alles andere als politische Inhalte, es sind vielmehr hohle Parolen. Man kann sie durchaus mit Pastoren vergleichen, die die Gemeinde auffordern, das Glaubensbekenntnis zu sprechen: Alle stehen auf und murmeln robotergleich die Formel herunter und keinem fällt dabei z.B. die Formulierung "ich glaube an die heilige Kirche" auf.
Heilig? Wie war das mit den unzähligen Kindesmissbräuchen?
Man ignoriert es, weil der Glaube es nicht nur verlangt, sondern weil es im Wesen eines Glaubens liegt.
Statt die Kirche oder die Partei zu hinterfragen, sucht man nach Entschuldigungen, nach Rechtfertigungen, auch wenn diese noch so abenteuerlich sind oder sich im Bereich des Konjunktivs aufhalten.
Anders kann man Ihre Mutmaßungen nicht interpretieren.

Im übrigen:
Bislang war es so, dass Politiker davon ausgehen mussten, dass sie mit jeder Stufe auf der Erfolgsleiter intensiver durchleuchtet wurden. Es konnten sich dort oben nur solche halten, die tatsächlich über ein unfehlbares Privat- und Berufsleben verfügten. Die intelligenten Politiker waren sich dessen immer bewusst. Und wenn man diesen Strache schon nicht der Korruption und des Amtsmissbrauchs für schuldig erklären möchte, so muss man ihm schlichtweg mangelnde Intelligenz attestieren. Auch damit wäre er für ein hohes Staatsamt nicht tragbar.

Beitrag melden
Zündkerze 19.05.2019, 09:55
121. ist schon ein Unterschied

Zitat von Maulverbot
Auch steht es ja überhaupt nicht im Widerspruch wenn sich ein ehemaliger grüner Taxifahrer an BMW, Siemens und RWE verkauft, Taxifaher werden ja immer gebraucht. Nicht umsonst drücken sich in Berlin 2300 Lobbyisten die Klinke in die Hand.
ob ich Maßnahmen einleite, die Medien unter meine Kontrolle zu bringen oder den Verein wechsele. Aber ihre Logik passt in das Schema der Argumentationen einer AfD, Sachverhalte zu verzerren, so zu vereinfachen das auch die eigene Klientel geistig in der Lage ist, selbst einfachere Zusammenhänge geistig das zu erfassen.

Beitrag melden
tobias.egle 19.05.2019, 09:58
122.

Zitat von berlin1136
Es geht nicht um irgendwelche braunen Suppen, es geht schlicht darum, dass die Politik geändert werden muss. Und wenn ihr Etablierten es nicht versteht, muss man es Euch halt so mal verständlich machen. Nicht alles was ihr Mainstreamgaugler äußert ist das Nonplusultra der Erkenntnis. Auch ich weiß nicht alles, aber ich weiß es ist was "Faul im Staate" und bedarf einer Korrektur.
Okay, nehmen wir mal an, Sie haben recht und es ist was "Faul im Staate" und bedarf einer Korrektur. Aber warum dann, um Himmelswillen, soll ich eine Partei wählen, für die Korruption und Beeinflussung der Medienlandschaft, also die Missachtung unseres Rechtsstaats und unserer Demokratie ein probates Mittel ihrer Politik ist? Und wenn sie dabei ertappt werden, nicht mal im Ansatz sowas wie Demut und Reue erkennen lassen, sondern sich dabei auch noch als Opfer sehen. Außerdem finde ich nicht, dass es uns hier in Europa all zu schlecht geht und wir eine große Korrektur benötigen. Jedenfalls habe ich in die "Etablierten" mehr Vertrauen als in die von Ihnen gelobten Parteien. Zwei Jahre hat die FPÖ in der Regierung hinbekommen. Diese Leute sind schlicht und einfach nicht regierungsfähig ! So einfach ist es!

Beitrag melden
qewr 19.05.2019, 09:59
123.

Zitat von baack_th@hotmail.com
Wenn die FPÖ etwas auf sich hält, wirft sie die beiden Alkoschwätzer wegen parteischädigendem Verhalten raus.
Keine Sorge, die beiden werden sicher wegen parteischädlichen Verhaltens rausgeworfen.

Beitrag melden
pas1956 19.05.2019, 10:00
124. Doch, es gab einen @mini-max 12

Doch, es gab e i n e n Politiker in der Geschichte der BRD, der Konsequenzen gezogen hat, und das war Willy Brandt, obwohl man ihm sicher nicht die Schuld am Guillaume-Skandal geben konnte. Aber leider sind solche Charaktere in unserer heutigen Zeit Mangelware, wenn ich mir Typen wie die Luftpumpe Scheuer, den Herrn der schwarzen Aktentaschen Schäuble oder die personifizierte Worthülse AKK anschauen muss.

Beitrag melden
zweifelturm 19.05.2019, 10:00
125. @ 87 Schlob

Sie leiden an Grössenwahn. Dieses Geschehen hat nichts mit Shakespeare und Wolsey zu tun, sondern eher mit einem Eimer Kies, den sich Braune und der Kurz ständig an die Birne kloppen.

Beitrag melden
qewr 19.05.2019, 10:02
126.

Zitat von Schlaflöwe
Warum darf denn der Strache-Slandal nicht Strache-Skandal genannt werden? Warum wird sprachlich vernebelt?
Genau: Was kann denn Ibiza dafür?
Also bitte: Strache-Skandal oder FPÖ-Skandal.

Beitrag melden
kuac 19.05.2019, 10:03
127.

Zitat von cougar60
auch bei diesem Skandal zeigt Kurz ein Verhalten, von dem sich Deutschlands Politiker mindestens eine Scheibe abschneiden können, das ist einfach vorbildlich.....
Ganz und gar nicht vorbildlich war seine Entscheidung zur Koalition mit solchen Leuten. Endlich befreit er sich davon.

Beitrag melden
sans_words 19.05.2019, 10:04
128.

Zitat von Zündkerze
jetzt den Urheber dieses Videos ausfindig zu machen. Ist mir eigentlich egal. Wichtig ist doch vielmehr, das dies auf Echtheit hinreichend überprüft wurde - und das wurde es anscheinend. Und um ihre sinnlose Neugier zu befriedeingen, ich glaube ja das haben Schüler/innen initiiert, die von der AfD aufgefordert werden ihre Lehrer/innen zu denunzieren. Die Bewegung nennt sich glaube ich Ibiza for Future.
Die Aktion wurde über Monate eingefädelt, um Vertrauen zwischen den Beteiligten zu schaffen. In der Villa wurden Videos aus 6 Perspektiven aufgenommen.

Es wurde also ein massiver Aufwand betrieben, um Herrn Strache zu entlarven. Da erscheint es mir durchaus von Interesse, wer diese Falle gestellt hat.

HC Strache sprach von Geheimdiensten bzw. Aktionen geheimdienstlicher Natur. Ich habe jedoch meine Zweifel, welcher Geheimdienst an einer solchen Aktion Interesse haben sollte. Eher klingt es für mich nach linken Journalisten bzw. Aktivisten mit einem enormen Budget.

Das wird eine nette Zukunft werden, wenn wir uns gegenseitig Vertrauen erschleichen und Fallen stellen. Das wird sicherlich nicht bei der Unterwanderung rechter Kreise bleiben. Es wird alle Kreise treffen. Brave New World.

Beitrag melden
Little_Nemo 19.05.2019, 10:07
129. Echtheitszertifikat

Zitat von Zündkerze
scheint wohl von immenser Bedeutung zus ein jetzt den Urheber dieses Videos ausfindig zu machen. Ist mir eigentlich egal. Wichtig ist doch vielmehr, das dies auf Echtheit hinreichend überprüft wurde - und das wurde es anscheinend. Und um ihre sinnlose Neugier zu befriedeingen, ich glaube ja das haben Schüler/innen initiiert, die von der AfD aufgefordert werden ihre Lehrer/innen zu denunzieren. Die Bewegung nennt sich glaube ich Ibiza for Future.
Was die Echtheit der auf dem Video dokumentierten Ereignisse anbelangt, wurde sie durch den Echtheitsexperten Heinz-Christian Strache bestätigt. Diese Herrenmenschen-Tränen bei seiner Rücktrittsrede konnten nicht lügen. Zudem plädierte Strache offenbar auf verminderte Schuldfähigkeit wegen Alkoholeinfluss und übermächtiger Altherren-Geilheit. Wenn er diesen Alkoholeinfluss glaubhaft auf die vergangenen Jahre seines Lebens und Wirkens ausdehnen könnte, vielleicht könnte man gnädiger auf sein politisches Wirken zurückblicken und auf so etwas wie Resozialisierung hoffen.

Beitrag melden
Seite 13 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!