Forum: Politik
Österreichs Regierungskrise: Kontrolle entglitten
REUTERS

Ein Gebaren wie sonst nur in Bananenrepubliken: Die Veröffentlichung des Strache-Videos kam für die Regierenden in Wien zur Unzeit. Kanzler Kurz könnte dennoch profitieren. Was bedeutet die Ibiza-Affäre für Österreich, was für Europa?

Seite 15 von 17
frenchhornplayer85 19.05.2019, 10:51
140. Cougar60

Haben sie dafür Belege oder wollen sie nur trollen? Ach ich vergaß sie brauchen immer einen Sündenbock. Der aber ist bei der fpö ganz allein zu suchen! Eine Falle ändert ja nix daran welche Einstellung strache zur Demokratie, Pressefreiheit usw hat. Dass sie diese Einstellung auch noch anscheinend gut finden sagt viel über sie aus!

Beitrag melden
sans_words 19.05.2019, 11:08
141.

Zitat von Zündkerze
Entschuldigung, iher Phantasien bringen mich zum Lachen. Enormes Budget !? Wow !, auch noch 6 Perspektiven, ich bin beeindruckt. Das Materal war laut Spiegel und SZ eher schlecht. Ich gehe daher von handelsüblichen Kameras aus die sie bei jeden Elektronik Großhandel für geringes Geld erwerben können. Und sie haben mich nicht überzeugt, ich bleibe bei meiner heißen Spur, der nächste Bitte. Übrigens, was die Zukunft und Vertrauen betrifft, da mache ich mir keine Sorgen solange der braune Sumpf sein Gewäsch daheim in die Waschmaschinentrommel brüllt.
Im folgenden Video finden sie alleine 4 Perspektiven:

https://www.spiegel.de/video/fpoe-chef-heinz-christian-strache-die-videofalle-video-99027174.html

Ich hatte aber noch ein anderes Video gesehen, in dem noch von mehr Perspektiven die Rede war. Ich glaube, es ging in dem Video um die Verifikation der Echtheit durch das Fraunhofer-Institut Darmstadt. Leider habe ich das Video gerade nicht parat. (Ich habe heute nacht so viele unterschiedliche Quellen zu der Thematik aufgesucht.)

In einem können Sie jedoch grundsätzlich sicher sein: meine Aussagen entspringen nicht einer blühenden Fantasie. Eher dem Willen, der Wahrheit so weit wie möglich auf den Grund zu gehen.

Beitrag melden
xprt007 19.05.2019, 11:13
142. Warum ist er dann zurückgetreten?

Zitat von Grummelchen321
hat doch bestimmt der zib Jounalist mit seinen ORF Kumpanen gefakt!!!
Das wissen Sie hat keine Milligram Logik. Warum würde Strache zurücktreten wenn es so wäre? Was er im Video sagt hatte er vor umzusetzen und zeigt wie heuchlerisch er und seine Leute sind.
Nur, die Fusssoldaten, die ihn für einen Heilige und Heiland halten und das breite Publikum soll nicht das wahre Gesicht der FPÖ-Hintermänner sehen.

Beitrag melden
frenchhornplayer85 19.05.2019, 11:18
143.

Alle die hier die Medien angreifen sind offenbar feinde der Freien Presse! Es sieht wirklich so aus, als wenn sie alle viel lieber eine gleichgeschaltete presse auf seiten der fpö hätten. Strache hat dies deutlich gemacht, und so einen verteidigt ihr auch noch? Ihr seid offensichtlich alles andere als demokratisch eingestellte bürger!

Beitrag melden
-su- 19.05.2019, 11:19
144.

Zitat von sans_words
Es wurde erst jetzt gezeigt, weil heute die Wirkung viel größer ist. In Betracht zu ziehen ist übrigens auch, dass Strache in den letzten beiden Jahren schon mit dem Material erpresst worden ist. Es werden auch nur Teile gezeigt, damit noch Material in der Hinterhand bleibt. Ich vermute, dass Strache deswegen zurückgetreten ist, weil das nicht Gezeigte wesentlich derber sein wird als das Gezeigte.
Vor der Wahl im Oktober 2017 wäre die Wirkung auch groß gewesen. Vorteil uns wäre die Koalition von Kurz und Strache erspart geblieben.

Von daher bedaure ich es, dass dieses Video erst jetzt publik wird.

Beitrag melden
bauermi3 19.05.2019, 11:22
145. Die "Erfolge", die Sie beschreiben, hat Kurz alle GEERBT.

Zitat von Mara Cash
Die Österreicher sahen die aktuelle Koalition insgesamt als relativ erfolgreich an. Kurz brauchte für seine Vorhaben auf jeden Fall einen rechtskonservativen Regierungspartner, um die Weichen entsprechend umstellen zu können. Eine bewegungs-/ und inspirationslose GroKo wie in Deutschland hätte Stillstand bedeutet. Das Resultat der Koalition lässt sich in Sachen Migration, innere Sicherheit, Wirtschaftswachstum, Steuersenkung, stabile Rentenkassen und sinkende Arbeitslosigkeit durchaus sehen. Kurz hat die FPÖ an der kurzen Leine gehalten und zum richtigen Zeitpunkt fallen lassen - gut gemacht!
SEIN Beitrag waren: Abschaffung des Rauchverbots in der Gastronomie, Einführung von Höchstgeschwindigkeit 140km/h auf 30km Autobahn, Kürzung der Sozialhilfe für Familien mit mehr als 3 Kindern, Aufblähung der 9 Krankenkassen zu einer 10. Über-Krankenkasse, Durchsetzung der Aufsichtsräte und Gremien mit rechtsradikalen Burschenschaftern, um die FPÖ ruhigzustellen.
DAS hat Österreich dringend gebraucht!
Das Wirtschaftswachstum hat schon im Jahr VOR Kurz eingesetzt, sde versprochenen Steuersenkungen sollten erst in DREI JAHREN, kurz vor der nächsten Wahl, als "Steuerzuckerln" wirksam werden.
Und die Reduzierung der Flüchtlinge ist wohl kaum Kurz zuzuschreiben.
Glauben Sie nicht der selbstverfassten Propaganda!

Beitrag melden
Freedom of Seech 19.05.2019, 11:32
146. Pyrrhus Sieg

Man kann den Coup gegen die FPÖ feiern - sicher. Die FPÖ wurde entlarvt. Schöner wäre es aber gewesen, die derzeitige Koalitionsregierung wäre auf der "inhaltlichen" Ebene geschlagen worden und nicht durch einen Coup gegen die Person Strache. Mit inhaltlichen Argumenten wäre es aber schwierig gewesen, Österreich ist nämlich mit der Koalition aus ÖVP und FPÖ in den letzten 2 Jahren ziemlich gut gefahren (längst überfälliger Umbau der Sozialsysteme, der öffentlichen Verwaltung und Wirtschaftspolitik, s.u.) und zwar nicht wegen der FPÖ sondern wegen der ÖVP.
Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article193741603/Ibiza-Video-Der-Strache-Skandal-verdirbt-Oesterreichs-Wirtschaft-die-Party.html

Beitrag melden
Little_Nemo 19.05.2019, 11:34
147. Fluchtpunkt Perspektive

Zitat von sans_words
Im folgenden Video finden sie alleine 4 Perspektiven: https://www.spiegel.de/video/fpoe-chef-heinz-christian-strache-die-videofalle-video-99027174.html Ich hatte aber noch ein anderes Video gesehen, in dem noch von mehr Perspektiven die Rede war. Ich glaube, es ging in dem Video um die Verifikation der Echtheit durch das Fraunhofer-Institut Darmstadt. Leider habe ich das Video gerade nicht parat. (Ich habe heute nacht so viele unterschiedliche Quellen zu der Thematik aufgesucht.) In einem können Sie jedoch grundsätzlich sicher sein: meine Aussagen entspringen nicht einer blühenden Fantasie. Eher dem Willen, der Wahrheit so weit wie möglich auf den Grund zu gehen.
Ihren Vorsatz, die Wahrheit zugrunde gehen zu lassen, in allen Ehren. Da Sie sich, wie Sie sagen, die Nacht um die Ohren geschlagen haben, um sie Ihren Vorstellungen gemäß deuten zu können, müssen Sie wohl ein Ausbund an Wahrheitsliebe sein. Aber inwiefern beeinträchtigt es denn Ihrer Ansicht nach die Wahrheit, wenn sie aus mehreren Perspektiven gefilmt wurde? Und warum ist dann Herr Strache zurückgetreten und hat die Vorwürfe gegen ihn in seiner Rücktrittsrede bestätigt und sich halbherzig dafür zu rechtfertigen versucht? Ich bin sicher, wenn Sie sich die nächste Nacht darüber den Kopf zerbrechen, werden Sie bestimmt verblüffende Antworten darauf finden.

Beitrag melden
pulverkurt 19.05.2019, 11:48
148. Das hilflose Wutgeheul...

... der ganzen FPÖ-, AfD, Pegidafraktion in den Foren lässt tief in das demokratische Verständnis dieser Leute blicken. Und, ist ganz ehrlich, irgendwie auch das Sahnehäubchen auf diesen Geniestreich des investigativen Journalismus. Herrlich.

Beitrag melden
friedel99 19.05.2019, 11:50
149. Zwei Bemerkungen

1. Zur Frage ob die Aufnahmen illegal oder legal waren: Die Finka wurde höchstwahrscheinlich durch die Lockvögel angemietet, daher liegt meines Wissens keine Verletzung der Wohnung vor. Ob eine strafbewährte Handlung durch das heimliche Aufnehmen des meetings vorliegt müssen Staatsanwälte klären. Ich nehm jedoch an, dass das nicht der Fall ist.
2. Zur Frage "Warum erst jetzt" kann ich nur Vermutungen anstellen. Es könnte durchaus sein, das da noch etwas nach kommt und noch weitere "Saubermänner" oder auch "Sauberfrauen" in eine solche Falle getappt sind. Jetzt wo die Sache publik ist geht sowas nicht mehr, die "Hinterzimmerbazies" sind gewarnt.
Noch einen schönen Sonntag

Beitrag melden
Seite 15 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!